representative Angelika Dümenil

Stadtrat in Bochum

    Opinion on the petition Gerthe West: Stopp der Bebauungsplanung eines Grüngürtels in Bochum Gerthe/Hiltrop

    CDU last modified: 11 Apr 2019

    The basis of decision was a resolution of the faction
      No statement.

    ✓   I am in favor of a public hearing in the Technical Committee.

    Reason:

    Wohnungen ja, Bebauung maßvoll
    CDU: Keine sechs Geschosse


    Zweieinhalb Jahre nach Aufhebung des Bebauungsplans für eine Westumgehung Gerthe hat die Verwaltung einen Rahmenplan für eine städtebauliche Entwicklung des 14 Ha großen Areals vorgelegt. Während Wohnungsbau auf grundsätzliche Zustimmung stößt, zeigt sich im Stadtteil erheblicher Widerstand gegen Art und Umfang der nach dem Rahmenplan vorgesehenen Bebauungsdichte.

    Für die CDU hat sich Roland Mitschke, stv. Fraktionsvorsitzender und örtliches Ratsmitglied klar positioniert. Die CDU-Ratsfraktion betont die Chancen, die sich für Gerthe und Hiltrop jetzt ergeben. Neue Wohnungen sind auch eine Stärkung der Kaufkraft im Einzelhandel, eine Sicherung für Kindertageseinrichtungen und Schulen und eine Verjüngung. Mit neuen Wohnungen ist am wirksamsten der steigenden Nachfrage und einer Mietenexplosion zu begegnen.

    Der vorgelegte Rahmenplan der Verwaltung ist von der Politik inhaltlich nicht beraten. Er hat keinerlei Verbindlichkeit. Für die CDU ist eine im Rahmenplan angesprochene teilweise 6-geschossige Bebauung nicht verträglich mit der vorhandenen Bebauung sowohl westlich als auch östlich des Plangebietes. Im Ausschuss hat Roland Mitschke das Modell einer Gartenstadt-Bebauung mit viel Grün ins Gespräch gebracht.

    In dem jetzt anlaufenden Planungsprozess sind zahlreiche Details zu klären. Dazu gehört die Standortfrage für die dringend notwendige neue Sportanlage für den BV Hiltrop ebenso wie Fragen der Entwässerung und der Verkehrsführung. Wieviel Wohnungen es am Ende tatsächlich werden, werden erst die Ergebnisse mit einer ausgeprägten Bürgerbeteiligung zeigen.

    Nichts spricht dagegen, dass die Bürgerinitiative ihre Stellungnahme in den städtischen Gremien vorträgt. Schon in dem formalen Bebauungsplanverfahren vorlaufenden Planungsprozess sollten die Planer eine intensive Kommunikation mit der Bürgerschaft führen.Bochum

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now