Blog

11. März 2015

openPetition wird Petitionsplattform für Europa

Liebe openPetition-Nutzer/innen,

immer mehr Entscheidungen, die uns alle betreffen, fallen auf EU-Ebene. Doch die Europa-Politik ist weit weg von den Bürgern und von starken Lobbygruppen beeinflusst. Deshalb müssen Bürger/innen europaweit gemeinsam aktiv werden können. Wir wollen zu Entscheidungen wie z.B. TTIP und CETA mitreden können.

Eurpoa_Petitionen_small

Wir brauchen ein Gegengewicht zu Bürokratie, Geheimhaltung und Konzern-Interessen. Dafür brauchen wir eine organisierte, starke Bürgerlobby europaweit.

Weiterlesen »

9. Oktober 2014

So bringen wir Petitionen ins Parlament

Liebe openPetition-Nutzer/innen,

ab jetzt zeigen wir, wie die zuständigen Politiker zu einer Petition stehen. Dafür bringt openPetition stark unterstützte Petitionen direkt zu den gewählten Entscheidungsträgern und fordert eine Stellungnahme ein. Die Stellungnahmen veröffentlichen wir auf openPetition.

Damit stärken wir die Wirkung von Petitionen entscheidend. Denn: unsere Politiker müssen reagieren. Schließlich ist damit nicht nur sichtbar, welche gewählten Vertreter sich für oder gegen die Forderungen einer Petition aussprechen. Sondern auch, wer die dringendsten Sorgen und Wünsche seiner Wähler/innen ignoriert und sich nicht äußert. So stoßen wir die öffentliche Debatte an und sorgen für Transparenz.

Bei erreichen des Quorums bringt openPetition die Petition ins zuständige Parlament

Dafür gibt es jetzt für neue Petitionen auf openPetition ein „Quorum“. Das Quorum gibt für jede Petition an, wie viele Unterschriften aus der jeweiligen Region benötigt werden, damit openPetition von den zuständigen Entscheidungsträgern eine Stellungnahme einfordert.

Weiterlesen »

18. August 2014

Wir lassen die Hüllen fallen – Transparenz bei openPetition

Liebe openPetition-Nutzer/innen,

wie finanziert sich openPetition? Wofür verwenden wir das Geld? Wer trifft die Entscheidungen und mit wem kooperieren wir? Diese und weitere Antworten gibt unser aktueller Transparenzbericht.

openPetition fordert von Politik und Wirtschaft Transparenz und Offenheit. Wir wollen das aber nicht nur fordern, sondern auch selbst leben. Deshalb haben wir uns der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft” von Transparency Deutschland angeschlossen und alle wichtigen Informationen nach den Richtlinien der Initiative für Sie zusammengestellt.


Hier klicken, um den vollständigen Bericht zu lesen (PDF)

Weiterlesen »

28. April 2014

Was dürfen Online-Petitionen?

Liebe openPetition-Nutzer/innen,

sind Online-Unterschriften etwa zu einfach, um als politisches Engagement ernst genommen zu werden? Ein seltsames Argument, finden wir: „Das würde ja heißen, dass politische Willensbildung irgendwie weh tun muss, damit sie eine Bedeutung hat,“ sagt auch Andreas Jungherr, Politikwissenschaftler an der Universität Bamberg, im Interview mit der Deutschen Welle.

Uebergabe_Maren_Müller_Dres

Weiterlesen »

16. September 2013

Wählen Sie Bürgerbeteiligung zur Bundestagswahl!

Liebe openPetition-Nutzer/innen,

bei der Bundestagswahl am 22. September können Sie mitentscheiden, wie Bürgerbeteiligung in Zukunft aussehen wird. Die Parteien haben deutlich unterschiedliche Ansichten welchen Einfluss Petitionen haben sollen. openPetition zeigt, welche Parteien sich für wirksamere öffentliche Petitionen an den Bundestag einsetzen wollen.

Weiterlesen »

1. Mai 2013

Wer steckt hinter openPetition?

Liebe openPetition-Nutzer/innen,

ein einfacher Wunsch stand am Anfang von openPetition: Jörg Mitzlaff wollte sich in die Politik einmischen können – und dabei die Möglichkeiten des digitalen Zeitalters nutzen.

Er wollte ein Online-Tool, mit dem Bürgerinnen und Bürger sich informieren und argumentieren, vernetzen und gemeinsam aktiv werden können. Eine Beteiligungsmöglichkeit ohne große Hürden, bei der die persönlichen Daten vor Missbrauch geschützt sind. Doch die wenigen vorhandenen Möglichkeiten überzeugten ihn nicht. Deshalb begann er vor drei Jahren eine Plattform aufzubauen, die all das kann, was er vermisste. Das war die Geburtsstunde von openPetition.

Heute ist openPetition mit 8 Millionen Nutzer/innen die größte thematisch offene und gemeinnützige Petitionsplattform in Deutschland. Ein fester Mitarbeiter und mehrere ehrenamtliche Helfer sorgen für den reibungslosen Betrieb. Es gibt weitere deutschsprachige Portale für Petitionen. Aber keines, das sowohl politisch neutral als auch fair gegenüber seinen Nutzer/innen ist: bei openPetition hängt der Erfolg nicht vom Geld oder der politischen Agenda der Organisation ab.

Wohin geht die Reise?

openPetition will mehr. Wir wollen die Wirksamkeit von Petitionen stärken und den Dialog mit den Empfängern der Petitionen verbessern und transparenter machen.

Den Weg dorthin wollen wir mit Ihnen gemeinsam gehen. Jede Petition und jede Unterschrift unter eine Petition stärkt dieses Instrument als Mittel, um Politik zu gestalten. Und mit Ihren Ideen entwickeln wir openPetition beständig weiter.

Wir freuen uns, dass Sie dabei sind und zählen auf Ihre Unterstützung für diese Plattform – mit der selben Leidenschaft, mit der Sie für Ihr Thema und Ihre Petition brennen.

Herzliche Grüße
Jörg Mitzlaff und Fritz Schadow

Neuere Einträge »

Network with openPetition

Publikationen & Material

  • Petitions-Atlas 18: Länderbericht (PDF)
  • Paper: Petitionen als Werkzeug niedrigschwelliger Bürgerbeteiligung (PDF)
  • Jahres- und Transparenzbericht (PDF)
  • Positionspaper Petitionsrecht (PDF)
  • Masterarbeit Online-Partizipation (PDF)

Active petitions

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now