FAQ: Petition starten & verwalten

Wichtig für die Petitionsverwaltung: Viele der in diesem Bereich geschilderten Lösungen lassen sich nur im Verwaltungsbereich Ihrer Petition vornehmen. Sie gelangen in den Verwaltungsbereich, indem Sie sich hier anmelden, dann mit dem Mauszeiger oben rechts über die Fläche „Hallo [Ihr Name]” fahren und auf „Meine Petitionen“ klicken. Sie können Ihre Petition bearbeiten und verwalten, indem Sie auf den Stift neben dem Titel Ihrer Petition klicken.

Profilverwaltung:

Wie kann ich mein Passwort neu vergeben?

  • Ihr Passwort können Sie hier ändern. Es öffnet sich ein Feld, in dem Sie Ihre E-Mail-Adresse eingeben können. Klicken Sie anschließend auf „Link zuschicken“.
  • Sie erhalten eine E-Mail an die angegebene Adresse. Klicken Sie den Link in der E-Mail. Der Link muss innerhalb von 30 Minuten geklickt werden, sonst verfällt seine Gültigkeit. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem sie aufgefordert werden, ein neues Passwort anzugeben. Klicken Sie anschließend auf „Passwort ändern“, Sie erhalten dann eine Bestätigungsmeldung. Anschließend können Sie sich mit Ihrem neuen Passwort anmelden.

Ich habe eine neue Adresse. Wie kann ich diese ändern?

  • Jede E-Mail-Adresse ist mit einer eindeutigen Anschrift verbunden. Wenn Sie eine neue Adresse für eine Unterschrift angeben, erscheint daher eine Fehlermeldung. Sie können Ihre Anschrift jedoch ganz leicht aktualisieren:
  • Loggen Sie sich mit Ihrer E-Mail und Ihrem Passwort auf openPetition ein. Falls Sie kein Passwort haben oder dieses vergessen haben, können Sie sich hier ein neues beantragen.
  • Klicken Sie nun auf „Hallo Name…“ und anschließend „Bearbeiten“ neben „Meine Profilseite“.
  • Hier können Sie Ihre neue Adresse angeben und speichern. Dann können Sie auch wieder problemlos Petitionen unterschreiben.

Kann ich meine E-Mail-Adresse ändern?

  • Nein, das geht bisher noch nicht. Wir versuchen das aber ganz schnell für Sie zu ermöglichen. Sie müssen sich hier ein neues Profil anlegen.

Wie lösche ich meinen Account bzw. mein Profil?

  • Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an.
  • Gehen Sie auf “Hallo [Ihr Name]” und klicken Sie dann auf “Mein Konto”. Unter dem Reiter “Persönliche Daten bearbeiten” finden Sie dann die Option “Profil löschen”.
  • Hinweis: Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt eine Petition verwalten, müssen Sie die Petition erst beenden.

Eine Petition starten:

Wie erstelle ich eine neue Petition?

  • Eine neue Petition lässt sich einfach und ohne Vorab-Anmeldung in 3 Schritten erstellen:
  • Titel vergeben und ähnliche, laufende Petitionen ausschließen: Beschreiben Sie Ihr Anliegen oder Ihre Forderung in wenigen Worten. Stellen Sie sicher, dass zu Ihrem Anliegen nicht schon eine Petition existiert. openPetition listet ähnliche Petitionen auf, wenn deren Titel gleichlautende Wörter enthält. Wenn es eine Petition gibt, die sich mit Ihrer Petition inhaltlich überschneidet, unterstützen Sie besser die bestehende Petition mit Ihrer Stimme und ergänzen Sie inhaltliche Punkte mit einem PRO-Beitrag auf der Debatten-Seite. Ihrer Sache ist nicht geholfen, wenn Sie mit einer ähnlichen Petition um Unterstützende konkurrieren müssen.
  • Angaben zur Petition und zum Autor der Petition: Pflichtfelder sind als solche gekennzeichnet. Geben Sie Ihre gültige E-Mail-Adresse an. Mit Ihrer E-Mail und einem Cookie, der auf Ihrem System gespeichert wird, können Sie sich später für die Verwaltung Ihrer Petition anmelden.
  • Petition aktivieren: Überprüfen Sie Rechtschreibung und Grammatik der Texte. Änderungen am Text einer laufenden Petition sind zwar bis 7 Tage vor Ende der Zeichnungsfrist möglich, sind aber für alle sichtbar. Zur Aktivierung der Petition klicken Sie auf den Button „Petition erstellen”.
  • Hier finden Sie Tipps zum Erstellen erfolgreicher Petitionen

Kann ich eine Petition löschen?

  • Das Löschen einer Petition ist aus Gründen der Transparenz grundsätzlich nicht möglich.
  • Eine Petition kann im Verwaltungsbereich zurückgezogen werden. Ändern Sie hierfür den Status der Petition auf „Zurückgezogen: Petition wird nicht weiter verfolgt“.
  • Wir können den Namen von Petitionsstartenden auf “nicht öffentlich” stellen.

Kann ich eine Petition anonym anlegen?

  • Da das deutsche Petitionsrecht vorsieht, dass jemand in Form einer juristischen und natürlichen Person die Petition einreicht, muss es eine wortführende Person geben. Der Gedanke einer öffentlichen Petition ist es, dass alles öffentlich und transparent abläuft. Deshalb muss der Name des Petenten immer ein Klarname einer echten Person sein. Nur in wenigen Ausnahmefällen machen wir den Namen unkenntlich. Ein Jahr nach Abschluss einer Petition werden automatisch persönliche Daten anonym angezeigt.

Dürfen auch Minderjährige eine Petition starten?

  • Das Petitionsrecht im Grundgesetz (Art. 17) schließt alle in Deutschland lebenden, also auch Minderjährige, mit ein.

Ist eine Petition mit Kosten verbunden?

  • Nein, der Service von openPetition ist kostenlos. Wie viele Petitionen Sie auch schreiben oder wie viele Unterschriften Sie sammeln: Für Sie entstehen keine Kosten. Ihre Petition wird auch nicht dazu missbraucht, um mit Werbung Geld zu verdienen. Als spendenfinanzierte Plattform freuen wir uns jedoch über jegliche Unterstützung. Alle Spenden aus Deutschland sind steuerlich absetzbar und helfen uns, noch mehr Menschen bei ihren Anliegen zu unterstützen. Hier erfahren Sie mehr über Spenden.

Wie kann ich Kommentare, Beiträge oder Petitionen melden?

  • Kommentare und Debattenbeiträge, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen oder aus anderen Gründen unangemessen sind, können durch einen Klick auf das Symbol [ ! ] an der jeweiligen Stelle gemeldet werden. Wird der gleiche Kommentar oder Beitrag von mehreren Personen gemeldet, wird er von openPetition gesperrt.
  • Petitionen, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, melden Sie bitte per E-Mail an info@openpetition.de mit dem Betreff: „Nutzungsbedingungen, Verstoß“.

Wie lange läuft die Zeichnungsfrist und wer entscheidet das?

  • Auf openPetition entscheidet der Petitionsstartende über die Dauer der Petitionsfrist. Die Frist kann zwischen einer Woche und 12 Monaten liegen. In Ausnahmefällen ist eine Zeichnungsfrist von über 12 Monaten nach Absprache mit uns möglich.

Wie wird das Sammelziel oder Quorum festgelegt?

  • Für alle Verwaltungseinheiten in Deutschland berechnet openPetition ein Quorum, welches anzeigt, wie viele Unterschriften aus der jeweiligen Region benötigt werden, damit openPetition von den zuständigen Entscheidungstragenden eine Stellungnahme anfragt. Die Stellungnahmen veröffentlichen wir auf unserer Plattform. Bei Petitionen, die keiner Region zugeordnet sind, oder die nicht an eine politische Instanz (Petitionsausschüsse/Abgeordnete/etc) gerichtet sind, legt der Petitionsstartende das Sammelziel selbst fest. Hier finden Sie weitere Infos zu den Quoren.

Kann ich die Petition an verschiedene Stellen richten?

  • Ja, das ist möglich. Am wichtigstens ist jedoch, Ihr Anliegen an die Stelle zu richten, die tatsächlich über Ihre Petition entscheiden kann.
  • Auf Bundes- und Länderebene sollte die Petition grundsätzlich an den Petitionsausschuss gerichtet werden, da dieser Ihre Petition an das entsprechende Ministerium oder den entsprechenden Fachausschuss weiterleitet.
  • Auf Kreis- und Städteebene sollte die Petition an den Rat gerichtet werden.

Meine Petition verwalten:

Wie kann ich meine Petition verwalten?

  • Unter dem Menüpunkt Anmelden können Sie sich mit der E-Mail-Adresse anmelden, die Sie beim Erstellen Ihrer Petition angegeben haben. Zusätzlich benötigen Sie Ihr zuvor vergebenes Passwort. Ihr Passwort können Sie jederzeit ändern.
  • Nach dem Anmelden klicken Sie auf „Hallo [Ihr Name]” und anschließend auf „Meine Petitionen“. Klicken Sie nun neben dem Titel Ihrer Petition auf den Stift, um Ihre Petition zu verwalten.
  • Nun sind Sie im Verwaltungsbereich Ihrer Petition und können verschiedene Funktionen wahrnehmen: Informieren Sie Ihre Unterstützenden über Neuigkeit zur Petition, haben Sie Einblick in die handschriftlichen Sammelbögen oder laden Sie sich alle Unterschriften für eine Übergabe herunter.

Kann ich die Formatierung meines Textes ändern?

  • Ja, können Sie. Die Formatierung funktioniert nach dem Markdown-Prinzip. Hier die wichtigsten Befehle:
  • Durch Einfügen einer Leerzeile wird ein Absatz erzeugt.
  • Wenn etwas zwischen zwei Sternchen oder zwischen zwei Unterstrichen geschrieben ist, dann wird es *kursiv* / _kursiv_ dargestellt.
  • Steht ein Wort oder ein Satzteil zwischen vier Sternchen oder Unterstrichen, wird es **fett** / __fett__ angezeigt.
  • Verwendet man sechs Sternchen oder Unterstriche, werden die betroffenen Wörter ***fett kursiv*** / ____fett kursiv____ dargestellt.

Kann ich den Text einer Petition während der Petitionsfrist ändern?

  • Bis eine Woche vor Ende der Petitionsfrist kann der Titel, der Text und die Begründung einer Petition noch verändert werden. Falls Sie diese Frist verpassen, melden Sie sich bitte bei uns per E-Mail.
  • Nach dem Anmelden klicken Sie auf „Hallo [Ihr Name]” und anschließend auf „Meine Petitionen“. Klicken Sie nun neben dem Titel Ihrer Petition auf den Stift, um Ihre Petition zu verwalten. Unter dem Reiter “Bearbeiten” können Sie Ihre Petition bearbeiten.
  • Unterstützende, die bereits unterzeichnet haben, werden über die Änderungen sowie den Änderungsgrund informiert und können daraufhin entscheiden, ob sie die Petition weiterhin unterstützen oder ihre Unterschrift widerrufen wollen. Unterstützende müssen nur für den Fall des Widerrufs aktiv werden.

Kann ich die Frist einer Petition verlängern, verkürzen oder vorzeitig beenden?

  • Bis eine Woche vor Ablauf der Zeichnungsfrist kann die Zeichnungsfrist vom Petenten verlängert werden, jedoch maximal bis zu 12 Monaten Gesamtlaufzeit. Nach Rücksprache mit der Redaktion von openPetition kann eine Petition in Ausnahmefällen über ein Jahr hinaus verlängert werden.
  • Zum Verlängern/Verkürzen: Gehen Sie in den Verwaltungsbereich Ihrer Petition. Klicken Sie nun auf den Reiter „bearbeiten“. Dort können Sie bis auf eine Woche vor Ablauf der Zeichnungsfrist diese ändern. Einfach auswählen und speichern drücken.
  • Zum vorzeitigen Beenden: Gehen Sie in den Verwaltungsbereich Ihrer Petition. Klicken Sie nun auf den Reiter „E-Mail an Unterstützende“. Dort können Sie den Status Ihrer Petition ändern (z.B. auf „Petition eingereicht“) und gleichzeitig eine Nachricht an Ihre Unterstützenden senden. Durch die Statusänderung wird die Zeichnungsfrist automatisch beendet. Die Nachricht wird ebenfalls unter „Neuigkeiten“ auf Ihrer Petitionsseite angezeigt.

Habe ich Zugriff auf die E-Mail-Adressen der Unterstützenden?

  • Nein. Aus Datenschutzgründen werden die E-Mail-Adressen nicht weitergegeben. Über ein Kontaktformular hat die Initiatorin oder der Initiator der Petition die Möglichkeit, Nachrichten an alle Unterstützenden zu senden unter der Bedingung, dass der Inhalt der Nachricht sich auf die Petition und das Anliegen der Petition bezieht.

Kann ich meinen Unterstützenden Neuigkeiten mitteilen?

  • Die Kommunikation mit den Unterstützenden ist auf zwei Wegen möglich:
  • Über einen Blogbeitrag können Sie Informationen direkt in der Petition hinterlassen, es wird keine E-Mail an die Unterstützenden geschickt.
  • Über eine „E-Mail an die Unterstützenden“ können Sie Ihre Unterstützenden via E-Mail benachrichtigen. Die E-Mail wird von unserem Server aus verschickt.
  • Bitte achten Sie darauf, dass in diesem Fall weniger mehr ist: Zu viele E-Mails werden von den meisten Menschen als unangenehm angesehen.

Kann ich Neuigkeiten an meine Unterstützenden nachträglich bearbeiten?

  • Neuigkeiten können aktuell nur von openPetition-Administratoren bearbeitet werden. Bitte geben Sie uns bei einem Korrekturwunsch Bescheid, damit wir einen Fehler für Sie beseitigen können. E-Mail an: info@openpetition.de
  • Wir arbeiten aktuell an einer Funktion, damit auch Petitionsstartende selbst ihre Neuigkeiten bearbeiten können.

Was ist eine Sprachversion?

  • Eine Sprachversion ist eine von Unterstützenden oder Petitionsstartenden erstellte Übersetzung einer bereits vorhandenen Petition.
  • Wenn Sie die Petition übersetzen, erstellen Sie eine eigene Petitionsseite für diese Sprachversion der Petition. Die neue Sprachversion hat einen eigenen Link zum Unterschreiben und Verbreiten der Petition in dieser Sprache. Alle Unterschriften, egal von welcher Sprachversion, werden zusammengezählt und online dargestellt.
  • Als übersetzende Person haben Sie die Möglichkeit, die Unterzeichnenden dieser Sprachversion der Petition zu kontaktieren und über Updates zu informieren. Das ist möglich, solange die Zeichnungsfrist läuft. Übersetzerinnen sowie Übersetzer helfen Petitionsstartenden der Original-Petition mit Anfragen zur Petition in Ihrer Sprache und bei der Moderation der Unterschriften, Kommentare und Debattenbeiträge.
  • Die Unterschriften für alle Sprachversionen einer Petition werden zusammengezählt. Dopplungen von Unterschriften in verschiedenen Sprachversionen werden herausgefiltert.

Unterschriftenbögen hochladen:

Kann ich leere Unterschriftenbögen beliebig vervielfältigen?

  • Ja. Ein Unterschriftsbogen ist immer für jeweils eine Petition gültig. Der Barcode kodiert eine eindeutige Petitions-ID.

Wie kann ich ausgefüllte Unterschriftenbögen hochladen?

  • Auf jeder Petitionsseite finden Sie die Option „Hochladen“.
  • Hier können Sie Unterschriftenbögen hochladen, die Sie vorher abfotografiert oder gescannt haben – Achtung, nur einseitige PDFs werden akzeptiert!
  • Zum Hochladen suchen Sie einfach die Fotos aus und laden Sie diese mit dem Datei-Uploader hoch. Tragen Sie dann die Postleitzahlen der Unterstützenden ein.

Warum wurden händische Unterschriften nicht zum Quorum hinzugerechnet?

  • Wenn beim Hochladen der Sammelbögen weder die PLZ noch der Ort angegeben wurde, kann unser System nicht wissen, zu welcher Region die Unterschriften gehören.
  • Im Verwaltungsbereich der Petition kann man dies nachträglich ändern. Wählen Sie den Reiter „Sammelbögen“ aus. Sie können hier bei allen Sammelbögen die gegebenenfalls fehlenden Angaben von Ort und PLZ nachtragen. Neben jedem Sammelbogen befindet sich dafür die Funktion „bearbeiten“.

Dürfen Sammelbögen trotz DSGVO weiterhin öffentlich ausgelegt werden?

  • Unterschriftenlisten können weiterhin öffentlich ausgelegt werden, um damit Unterschriften für Anliegen zu sammeln. Die DSGVO hat daran nichts verändert.
  • Es liegt in der Natur der Sache, dass Unterschriften auf Papier von den nachfolgenden Unterzeichnenden eingesehen werden können. Wer unterschreibt, ist sich dieser Tatsache bewusst.
  • Wer das nicht möchte, kann online auf openPetition “nicht öffentlich” unterschreiben.

Meine Petition einreichen:

Wo und in welcher Form erhalte ich die Unterschriftenlisten?

  • Sie gelangen in den Verwaltungsbereich, indem Sie sich anmelden, auf „Hallo [Ihr Name]” klicken und anschließend unter “Meine Petitionen” die entsprechende Petition auswählen. Im Verwaltungsbereich können unter “Drucken/Download” alle Unterschriftenlisten heruntergeladen werden.
  • Unterschriftenlisten können in den Formaten HTML, PDF und CSV heruntergeladen werden. Wählen Sie einfach das von Ihnen bevorzugte Format und klicken Sie danach auf „Zur Unterschriftenliste“.
  • Bei Listen mit vielen Unterschriften kann es sein, dass das Generieren der Liste einige Sekunden dauert. Die Liste wird einmal pro Tag mit allen Unterschriften generiert.

Wie viele Seiten ergeben 50.000 Unterschriften?

  • Ein PDF-Dokument mit 50.000 Unterschriften ist etwas 5 MByte groß und umfasst etwa 1.000 Seiten. Ein Papierstapel mit 1.000 Seiten hat je nach Papierart eine Höhe von 20 bis 50 cm.

Kann ich die Kommentare zu einer Petition herunterladen?

  • Ja. Nach Ablauf der Petitionsfrist können Petitionsstartende Unterschriftendaten und Kommentare als PDF-Datei herunterladen. Dazu wählen Sie im Verwaltungsbereich den Reiter “Drucken/Download” aus. Im PDF-Format generiert, sind die Kommentare einsehbar und können mit heruntergeladen werden. Kommentare dürfen anonym veröffentlicht werden. Die Nennung der Kommentar-Autorin bzw. des Autors  ist nur gestattet, wenn die Unterschrift nicht anonym erfolgt ist. Ob eine Unterschrift anonym geleistet wurde, steht in der Spalte „Anonym“.

Wie sortiere ich Unterschriften nach Zielregion?

  • Wenn Sie sich Ihre Unterschriften als CSV Datei herunterladen, dann sehen Sie anhand der Spalte „Quorum“, ob eine Unterschrift in der Zielregion der Petition (Unterstützende/in aus XYZ)  unterschrieben wurde.
  • Der Wert „Ja“ steht für „ist Teil der Zielregion“ und der Wert „Nein“ steht für „ist nicht Teil der Zielregion“.
  • Wenn Sie die Tabelle in Excel nach Spalte „Quorum“ sortieren, erhalten Sie zuerst alle Unterschriften aus der Zielregion.

Wie reiche ich meine Petition ein?

  • Handelt es sich bei der adressierten Person bzw. Stelle um eine politische Instanz, sollten Sie die Petition immer im Petitionsausschuss einreichen. Die am meisten verbreitete Variante ist das Einreichen via Briefpost. Alle Ausschüsse auf Bundes- und Landesebene bieten das Einreichen mittels Online-Formular an.
  • Sie können die Petition vor, während oder nach dem offiziellen Einreichen in einer weiteren medienwirksamen Aktion an weitere Entscheidungstragende übergeben.
  • Laden Sie möglichst viele Menschen und vor allem die Presse zur Übergabe ein. Medienwirksame Übergaben erhöhen die öffentliche Wirkung enorm.
  • Bieten Sie parallel zur formalen Einreichung an, die Unterschriftenlisten zur Petition entweder a) digital als PDF- oder CSV-Datei auf einem Datenträger oder b) ausgedruckt auf Papier einzureichen.

Petitionen in der Schweiz:

Wie funktioniert das Petitionsrecht in der Schweiz?

  • In der Schweiz ist das Petitionsrecht im Artikel 33 der Bundesverfassung verankert. Der Artikel besagt, dass jede Person in der Schweiz das Recht hat eine Petition an eine Behörde zu richten, ohne daraus Nachteile zu erfahren. Die empfangende Behörde muss die Petition zur Kenntnis nehmen.
  • Eine Petition kann eine Bitte oder eine Anregung an eine schweizer Behörde sein. Sie wird normalerweise als Unterschriftensammlung organisiert. Unterschriften können sowohl auf Papier, als auch online gesammelt werden. Dabei gibt es kein Quorum und keine Mindestanzahl an Unterschriften, die eine Petition erst gültig machen müssten, es gibt auch keine zeitliche Begrenzung der Unterschriftensammlung. Auch ist die Form der Petition nicht vorgegeben.
  • Mehr Informationen zum Schweizer Petitionsrecht

Petitionen in Österreich:

Wie funktioniert das Petitionsrecht in Österreich?

  • In Österreich wird zwischen Petitionen und Parlamentarischen Bürgerinitiativen unterschieden. Während Bürgerinitiativen, wie der Name schon vermuten lässt, von Bürgern ins Leben gerufen werden können, können Petitionen nur von einem Mitglied des Nationalrates eingereicht werden. Wird eine Petition an den Bundesrat gerichtet, muss der Einreichende Mitglied des Bundesrats sein.
  • Damit die Petition im Nationalrat behandelt werden kann, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein: Die Petition muss schriftlich vorliegen und die Forderung muss im Kompetenzbereich des Bundes liegen (z.B. Gewerbe-. Verkehrs- oder Wasserrecht)
  • Sobald eine Petition in den Nationalrat eingebracht wurde, kann diese gezeichnet werden. Eine “Zustimmung” der Petition, wie es in Österreich genannt wird, erfolgt elektronisch.
  • Jeder österreichische Staatsbürger, der oder die älter als 16 Jahre alt ist, kann einer Petition zustimmen. Die Zustimmung hat für den Nationalrat einen rein informativen Charakter.
  • Eine eingereichte Petition wird dann im Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen behandelt. Der oder die Einreichende Angeordnete kann allerdings vorschlagen die Petition an einen anderen Fachausschuss zu richten.

Welche unbeantwortete Frage fehlt hier?

  • Schicken Sie bitte eine Mail an info@openpetition.de mit dem Betreff: „FAQ Petition starten: …”.

actuele petities

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden