Überzeugend präsentieren

Sind die Basisdaten eingegeben, geht es an die Ausgestaltung der Petition. Jede Petition hat drei wichtige Elemente: Titel, Bild und Text.

Mit Ihrer openPetition können Sie Menschen mobilisieren: Mit bunten Plakaten, Lautsprechern & vor allem Engagement.

a. Der Titel

Der Titel ist das Erste, was andere von Ihrer Petition sehen. Er sollte auf einen Blick klar erkennen lassen, was Ihre Forderung ist und neugierig machen. Ohne guten Titel bleibt das wichtigste Anliegen unbeachtet.

Beispiele für erfolgreiche Petitions-Titel:

Landrat Bielefeld, handeln Sie jetzt! Freies WLAN an Cuxhavener Schulen

Spricht den Adressaten direkt an und formuliert klar und deutlich die Forderung.

Berlin braucht Grips! Eltern fordern Erhalt des berühmten Kinder- und Jugendtheaters

Griffig und clever durch das Wortspiel mit dem Namen des Theaters. Der erste Teil des Titels konnte über die Petition hinaus als Slogan für die ganze Kampagne genutzt werden.

Familien gehören zusammen! Flüchtlinge dürfen nicht über Jahre von ihren Angehörigen getrennt werden!

Forderung und Problem in zwei kurzen Appellen dargestellt.

Es ist fünf nach zwölf. Bessere Rahmenbedingungen für Grundschulen jetzt!

Klar und eindeutig. Erinnert an die Redewendung “Es ist fünf vor zwölf” und macht die enorme Dringlichkeit des Anliegens klar. So hat man auch gleich ein Schlagwort für eine Kampagne und einen hohen Wiedererkennungswert in den Medien.

Bivsi und ihre Eltern sollen wieder zurück nach Deutschland

Kurz und direkt. Der Titel sagt nicht alles und macht neugierig, mehr über den Hintergrund zu erfahren.

Ungeeignete Titel:

Todesstrafe für Pastor im Iran

Uneindeutig formuliert – gefordert wurde die Freilassung des Geistlichen, nicht die Todesstrafe. Für das gleiche Anliegen wurde eine zweite Petition mit einem sehr guten Titel gestartet: „Freiheit für iranischen Pastor Youcef Nadarkhani“. Hier ist die Forderung klar und positiv formuliert. Der Betroffene ist außerdem mit seinem Namen genannt, was zeigt, dass es um ein ganz individuelles Schicksal geht. Diese Petition erreichte mehr als 15.000 Unterschriften, die obenstehende mit dem unglücklichen Titel weniger als 3.000.

Protest gegen die EU-Richtlinie RL 2010/63/EU

Worum mag es sich handeln? Die wenigsten Leser/innen dürften dieses Verwaltungskürzel kennen. Katzen und Hunde, die freilaufend aufgegriffen werden, sollen in Tierversuchslabore übergeben werden können – darum geht es und das sollte im Titel sofort erkennbar sein.

Ausschluss Basta!

Es ist schlichtweg nicht ersichtlich, worum es in der Petition gehen soll.

b. Das Bild

Ihre Petition sollte auf keinen Fall ohne Bild online gehen, denn der erste Blick zählt. Unterstützende wie Journalisten werden einer ansprechenden, gut durchdachten Petition mehr Aufmerksamkeit schenken als einer auf die Schnelle erstellten Petition ohne Bild. Menschen denken in Bildern – und verbreiten sie gern weiter. Hier die wichtigsten Tipps für gute Kampagnen-Bilder:

Für eine korrekte Darstellung ein Bild im Querformat mit Seitenverhältnis 3:2 hochladen. Optimal sind 450 x 300 Pixel. Bildrechte: Bitte achten Sie darauf, dass Sie Bildmaterial verwenden, dessen Lizenzen Sie kennen. Wir haften für die Inhalte auf diesem Portal und behalten uns vor, nicht einwandfrei gekennzeichnete Bilder zu löschen.

Petition: Siemens-Mitarbeiter kämpfen gegen den Verkauf des Generatorenwerkes Erfurt.

 

Wählen Sie eine aktive, starke Geste, hinter der sich viele Menschen versammeln können.
Sie wollen etwas aktiv verändern: wenn Sie ein inspirierendes Vorbild zeigen, werden sich Ihnen viele anschließen wollen. Zeigen Sie, dass Ihr Anliegen mobilisiert! So wie die Petition „Siemens-Mitarbeiter kämpfen gegen den Verkauf des Generatorenwerkes Erfurt„.

Petition: Wahlrecht für Menschen mit Behinderung.

 

Verwenden Sie eine starke Metapher
Verdeutlichen Sie das Problem mit einem Vergleich, oder setzen Sie sprachliche Wendungen in Bilder um. Das Bild der Petition „Wahlrecht für Menschen mit Behinderung“ zeigt kreativ, welcher Mehrbelastung Menschen mit Behinderung ausgesetzt sind.

Petition: Bivsi und ihre Eltern sollen wieder zurück nach Deutschland.

 

Erzählen Sie eine persönliche Geschichte – konzentrieren Sie sich auf eine Einzelperson 
Zur Betroffenheit und zum Handeln und einer einzelnen Person können wir sofort eine Beziehung herstellen. Bei der Petition gegen die Abschiebung der 15-jährigen Bivsi hat das sehr gut funktioniert.

Petition: Gegen die Einführung von Studiengebühren!

 

Zeigen Sie ein Symbol für etwas nicht Greifbares
Ist Ihr Anliegen unsichtbar, wie z.B. Rahmenbedingungen im Bildungssystem oder Studiengebühren,  nehmen Sie einen Symbol, an dem das Problem oder dessen Dringlichkeit greifbar wird. Ein  klingelnder Wecker in Verbindung mit dem Petitionstitel „Es ist fünf nach zwölf. Bessere Rahmenbedingungen für Grundschulen jetzt!“ macht deutlich, wie akut die Forderung der Petenten ist. Gut ist auch die Verwendung des Verbandslogos, das einen hohen Wiedererkennungswert garantiert. Genauso gut ist die Flamme in Kombination mit dem Spruch „Wir brennen für Bildung“ bei der Petition „Gegen die Einführung von Studiengebühren!„.

Petition: Gegen den Gottesbezug in Schleswig-Holstein!
Setzen sie auf Humor
Mit einer Prise Humor kann Ihr Thema in den Köpfen hängen bleiben. Und Dinge, über die wir schmunzeln, leiten wir gern an unsere Freunde weiter. Natürlich ist dabei immer abzuwägen, ob sich das Thema für einen humorigen Zugang eignet. Die Petition „Gegen den Gottesbezug in Schleswig-Holstein!“ macht es vor:

c. Der Text

Der Text ist das Herzstück der Petition. Hier erklären Sie Ihre Forderung und können andere Menschen von Ihrem Anliegen überzeugen.

Forderung: Ihre Forderung sollte so konkret wie möglich sein. Im ersten Abschnitt beantworten Sie die folgenden Fragen: Was genau möchten Sie erreichen? An wen richtet sich die Forderung? Wer steht hinter der Forderung?

Begründung: Unter “Begründung” können Sie genau darlegen, warum Ihr Anliegen wichtig ist. Beschreiben Sie die aktuelle Situation und wieso sie geändert werden muss. Machen Sie deutlich, wie die Forderung darauf einwirken würde. Hier können Sie auch einzelne Beispiele oder Ihre individuelle Erfahrung teilen. Die Begründung sollte nicht zu lang sein. Es lohnt sich, weiterführende Informationen auf einer eigenen Seite oder auf Facebook anzubieten und die Unterstützenden über die Neuigkeiten-Funktion darauf hinzuweisen.

Logische Argumentation: Die Begründung Ihrer Petition sollte logisch nachvollziehbar sein. Es ist wichtig, dass Sie sich auf die aktuelle Gesetzeslage beziehen.

Seriöse Quellen: Ihre Petition wirkt überzeugender, wenn Sie Ihre Aussagen mit Quellen belegen. Fügen Sie dazu Links zu Artikeln oder Studien ein. Achten Sie sehr genau auf die Seriosität der Quellen, sonst wird die ganze Petition unglaubwürdig.

Kurz und knapp: Eine Petition ist kein Roman, sondern eine gut begründete Forderung.

Lesbarkeit: Achte auf Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung und verwende eine klare, einfache Sprache.

Am besten lässt es sich brainstormen mit Freunden und Bekannten.

 

Zurück zu den Tipps und dem Leitfaden: Wie mache ich eine erfolgreiche openPetition?

Vernetzen Sie sich mit openPetition

Petitionsrecht 4.0

Öffentliche Termine

Publikationen & Material

  • Länderbericht Petitionen 2016 (PDF)
  • Masterarbeit Online-Partizipation (PDF)
  • Jahres- und Transparenzbericht 2016 (PDF)

aktuális petíciók