Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Wie man sich bettet, so liegt man
Der Aufschrei nach bezahlbarem Wohnraum ist sicherlich begründet. Allerdings sind es doch gerade die Studenten und Hochschulbeschäftigten, welche die Grünen wählen. Und es sind gerade die Grünen, welche die Fortsetzung einer unbegrenzten Massenzuwanderung nach Deutschland verlangen. Die Wohnungsnot ist die logische Folge dieser Politik Wer grün wählt, sollte sich deshalb mit einem Zelt im Wald zufrieden geben. Das Leben im Zelt im Wald ist biologisch und gleichzeitig romantisch. Denn im deutschen Eichenwald gibt es inzwischen wieder Wölfe. Die grünen Naturromantiker sind eben einfach klasse
1 Gegenargument Anzeigen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Warum nur für studierende und hochschulbeschäftigte Personen? Alle benötigen bezahlbaren Wohnraum, nicht nur der genannte Personenkreis. Das zeigt den Egoistmus der Petition.
1 Gegenargument Anzeigen
Die Floskel "bezahlbarer Wohnraum" ist irreführend, denn sie suggeriert, dass es unbezahlbaren Wohnraum gäbe, den man in bezahlbaren umwandeln könne. Die Folgen des Abbaus von Sozialwohnungen, der totalen Aufgabe des ländlichen Raums und der bürokratischen Blockaden beim Wohnungsbau kann man aber nicht mal eben so mit blindem Aktionismus, wie dieser albernen "Mietpreisbremse", beseitigen. Ein Diktat der Mietpreise hat schon in der DDR nicht funktioniert. Die Konsezquenz war ein völlig verwahrloster Gebäudebestand.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern

openPetition International