Migration

Keine Abschiebung für Mitarbeiterin in der Altenpflege&Familie - Fachkräftemangel sinnvoll bekämpfen

Petent/in nicht öffentlich
Petition richtet sich an
Herr Landrat Dr. Bröhr
1.085 Unterstützende
Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
  1. Gestartet 2020
  2. Sammlung beendet
  3. Eingereicht
  4. Dialog
  5. Gescheitert

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Argument schreiben

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Argument schreiben

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Eine Fachkraft ist man erst, wenn man eine entsprechende Ausbildung abgeschlossen hat, eine Ausbildung wurde aber noch nicht einmal begonnen! Als Busfahrer kann man hier gut arbeiten, aber nicht als abgelehnter Asylbewerber. Die Familie sollte sich um ein Arbeitsvisum von Tschetschenien aus bemühen, ganz einfach hierbleiben sollten sie nicht können. Des weiteren bezweifele ich, dass sie eine 6köpfige Familie ohne Sozialleistungen unterhalten können. Also nur eins: ausreisen und Arbeits- bzw. Ausbildungsvisum beantragen (da gibt*s allerdings bei der Einreise keine Sozialleistungen mehr)

2.5

0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Keine Abschiebehindernisse zu erkennen

Halten wir fest: A) Eine politische Verfolgung liegt nicht vor. B) Die Abschiebeanordnung ist rechtens. C) Beide Eltern sind keine Fachkräfte. Ob sie jemals welche werden, steht zur Zeit in den Sternen.. D) Der Integrationswille scheint nicht besonders ausgeprägt zu sein, denn die Mutter ist ja nicht einmal bereit, auf ihr Kopftuch zu verzichten. E) Dass sich die Familie künftig selbst unterhalten kann, scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Dazu wird das Ausbildungsentgelt wohl kaum reichen.

0.0

1 Gegenargument
Gegenargumente anzeigen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.


0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Mehr zum Thema Migration

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern