Pro

Miért éri meg ezt a petíciót támogatni?

"Der Priester wählt freiwillig" - wenn es ach so freiwillig sein soll, dann muss es auch freiwillig sein sich als Priester gegen das Zölibat zu entscheiden!
1 ellenérv Mutat
"Der Priester wählt freiwillig die gleiche Lebensform wie Jesus. " "Die Kirche darf sich nicht der Meinung der Menschen anpassen." Aber die Menschen haben ihr Leben der Meinung der Kirche anzupassen? Der Priester soll seine Sexualität freiwillig wählen dürfen, aber die Menschen nicht? Was soll? Mit welchem Recht!
Forrás: Widersprüchlich
1 ellenérv Mutat
"Zölibat: Der Zölibat darf weder ganz noch teilweise aufgehoben werden" "Wir wollen keine Veränderungen in der Sexualmoral. Begründung: In der Heiligen Schrift sagt uns Gott eindeutig, wie Mann und Frau zusammenleben sollen. " Wie passt dass denn zur ersten Aussage? Soviel Widerspruch und man merkt es nicht! Peinlich!
Forrás: Zölibat widerspricht dem vorgeschriebenen Zusammenleben!
1 ellenérv Mutat

Contra

Mi szól a petíció ellen?

Wir brauchen die Kirche, um die wertvollen christlichen Werte hochzuhalten. Damit die Kirche nicht in einer winzigen Niesche verschwindet, muss Sie sich auch entwickeln dürfen. Hier wird gefordert, dass die Kirche ein Stein sei, kein lebendiger, lebensbejahender Organismus. Dogmen geben halt, aber Dogmen werden niemals für die Ewigkeit gelten. Wer will, dass Jesus überlebt, der darf sich nicht an uralte Dogmen klammern!
1 ellenérv Mutat

Segítsen a polgári részvétel erősítésében. Szeretnénk, hogy petíciója figyelmet kapjon és független maradjon.

Adományozzon most