Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Arbeit und Ausbildung dürfen nicht durch höhere Beiträge bestraft werden
"Mehr" verdient man meist durch eine höherwertigere Ausbildung, Fleiß... Man bringt also einen Höheren Einsatz für dieses "Mehr" an Einkommen. Dafür werden bereits auch mehr Steuern entrichtet. Für den ggf. höheren Konsum auch entsprechend mehr Umsatzsteuer. Wird das (durch mehr Einsatz und Fleiß....) erreichte höhere Einkommen in jedem Bereich mit dem Argument "Wer mehr hat, kann auch mehr geben und beitragen" aggeschöpft, dann bleibt von dem "Mehr" nichts mehr übrig. Macht eine lange un- oder geringbezahlte Ausbildung oder Fleiß dann noch Sinn? Nein. Denken Sie darüber nach.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden