Bürgerrechte

Wahlrecht verbessern – Stichentscheid bei Direktwahl

Petent/in nicht öffentlich
Petition richtet sich an
Präsident des Deutschen Bundestages, Vorsitzende der Fraktionen im Deutschen Bundestag
352 Unterstützende 347 in Deutschland
Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen
  1. Gestartet 2020
  2. Sammlung beendet
  3. Eingereicht am 29.06.2020
  4. Dialog
  5. Gescheitert

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Argument schreiben

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Nicht Frösche fragen, wenn man Sumpf trockenlegen will

Wir dürfen die Neuordnung nicht allein den Abgeordneten überlassen, die seit Jahren nicht in der Lage sind, das Problem zu lösen und ehre danach streben, ihren Arbeitsplatz zu sichern. Bundestagspräsident Schäuble sagt zu Recht: Wenn man einen Sumpf trockenlegen will, darf man nicht die Frösche fragen.

Quelle: Friedrich Droste

2.5

0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Sehr guter Vorschlag. Bei der letzten Bundestagswahl wurden 26 Abgeordnete mit weniger als 30% der Stimmen in ihrem Wahlkreis direkt gewählt, insgesamt 90 mit weniger als 35% der Wahlkreis-Stimmen.

Quelle: Der Bundeswahlleiter, Wiesbaden 2017: Endgültig gewählte Bewerberinnen und Bewerber bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag (24. September 2017)

2.5

0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Argument schreiben

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Propoprz

Bin ganz klar GEGEN eine Stärkung/Aufwertung des Persönlichkeitswahl!! Nur das Verhältniswahlrecht, also die proportionale Repräsentation der Bevölkerung im Parlament kann als demokratisch erachtet werden! Ausserdem läge in der Aufwertung der Persönlichkeitswahl die Gefahr einer (Über-)Identifikation mit Persönlichkeiten. Sinnvoller und der Sache gerechter wird, wenn sich die Menschen mit den politischen Programmen und Inhalten auseinandersetzen.

Quelle: xy

0.0

0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.


1 Gegenargument
Gegenargumente anzeigen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Mehr zum Thema Bürgerrechte

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern