Kraj : Sársko
Úspech
Premávka

Die Busse in Saarbrücken, Neunkirchen, Saarlouis und Völklingen müssen wieder fahren! Jetzt!

Žiadateľ petície nie je verejný
Petícia je zameraná na
Kommunal- und Landespolitik Saarland
1.006 956 v Sársko
Petícia bola naplnená
  1. Zahájená 2019
  2. Zbierka bola ukončená
  3. Odovzdané dňa 01.07.2020
  4. Dialóg
  5. Úspech

Petícia bola úspešná!

Prečítajte si správy

Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

23.09.2020 15:08 hodiny

Zobraziť dokument

Liebe Unterstützende,

dem Anliegen der Petition wurde erfreulicher Weise entsprochen!
Sie finden die Beschlussgrundlage, die Stellungnahme des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, im Anhang.

Beste Grüße
das openPetition Team


Rückmeldung des Ausschusses

27.07.2020 14:31 hodiny

Liebe Unterstützende,

das Anliegen wurde an den zuständigen Petitionsausschuss weitergeleitet und hat das Geschäftszeichen E 2898/20 erhalten. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und regelmäßig über Neuigkeiten informieren.


Petition eingereicht - Danke für die Unterstützung!

01.07.2020 14:20 hodiny


openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Saarland eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


Mit besten Grüßen,
das Team von openPetition


Petition in Zeichnung - Mögliche Entschädigung für ÖPNV-Kunden

24.10.2019 11:07 hodiny

Am 21.10. um 19:20 Uhr erschien in der Online-Ausgabe der Saarbrücker Zeitung ein Artikel, in dem darauf hingewiesen wurde, wie geschädigte Kunden der saarländischen Verkehrsunternehmen, die unter dem über dreiwöchigen Streik zu leiden hatten, ihre Ansprüche geltend machen können. Zitat:

Unzufriedene Kunden sollten sich mit ihrem Anliegen dennoch schriftlich an das Verkehrsunternehmen wenden, rät Heinz Klewe, Geschäftsführer der Schlichtungsstelle für den Öffentlichen Personenverkehr (SÖP). Erhielten sie innerhalb von rund vier Wochen keine Antwort oder seien sie mit dieser nicht zufrieden, könnten sie sich an die SÖP wenden und einen Schlichtungsantrag stellen. „Letztendlich werden aber wohl auch Kulanzaspekte zu berücksichtigen sein, ob die Unternehmen die entstandene Unzufriedenheit vieler Kunden wieder in eine Kundenzufriedenheit umwandeln können“, sagt Klewe. Kontakt: www.soep-online.de

In einem Artikel, der am 10. Oktober in der Saarbrücker Zeitung abgedruckt war, wurde ebenfalls auf diese Möglichkeit hingewiesen. Wer also seine Chance auf eine Entschädigungszahlung wahren möchte, sollte in den nächsten Tagen sein zuständiges Verkehrsunternehmen anschreiben.

Hier der Link zum vollständigen Artikel der Online-Ausgabe vom 21.10.: www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saar-wirtschaft/entschaedigung-fuer-zeitkartenbesitzer-nach-busfahrerstreik-im-saarland_aid-46654131

So erreichen Sie Ihren Verkehrsbetrieb:
- in Saarbrücken:
Saarbahn Service Center
Nassauer Str. 2-4
66111 Saarbrücken
www.saarbahn.de

- in Völklingen und Umgebung:
Kundenzentrum vvb
Rathausstraße 55
66333 Völklingen
vvb.swvk.de

- in Saarlouis und Umgebung:
KVS-Zentrale am Omnibusbahnhof Kleiner Markt
Kaiser-Friedrich-Ring 
66740 Saarlouis
kvs.de/

- in Neunkirchen und Umgebung:
Neunkircher Verkehrs GmbH
Lindenallee 2
66538 Neunkirchen
www.nvg-neunkirchen.de/




Streik in der Verlängerung - Brief an Ministerpräsident, Wirtschaftsministerin und Oberbürgermeister

08.10.2019 22:21 hodiny

Vor einigen Stunden wurde bekannt, dass sich die Tarifpartner heute erneut nicht einigen konnten. Die ver.di hat angekündigt, bis zum nächsten Verhandlungstermin am kommenden Montag, 14. Oktober, weiter zu streiken. Daraufhin haben wir uns in einem Brief an die Politik gewandt, den wir hier im Wortlaut veröffentlichen:

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Hans,
sehr geehrte Frau Ministerin Rehlinger,
sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Conradt,

eben ging die Meldung über das Scheitern der heutigen Gespräche zwischen den Tarifparteien durch die regionalen Medien. Die nächste Verhandlungsrunde ist für Montag, 14. Oktober geplant. Ich kann nicht mehr anders, ich muss mich direkt an Sie wenden.

Es ist nicht mehr zu leugnen: **Das Saarland und seine Landeshauptstadt sind in einer Krise!** Was ist das für eine Stadt und ein Land, das seine Bürger buchstäblich im Regen stehen lässt? Was sind das für Kommunal- und Landespolitiker, die sich seit zwei Wochen vornehm zurückhalten und auf die Tarifautonomie verweisen, wo doch eine Tarifpartei kommunale Unternehmen sind?

Ich kann einfach nicht glauben, dass in diesem Land, in das ich vor über dreißig Jahren „eingewandert“ bin und in dem ich eigentlich gerne lebe, die Politik so unglaublich untätig ist und anscheinend komplett verkennt, was für ein Imageschaden durch diesen Streik entsteht. Wie viele zig Tausend Euro wollen Sie für Plakatkampagnen à la „Großes entsteht immer im Kleinen“ aufwenden, um diesen Schaden wettzumachen?

Nehmen Sie endlich Ihre Verantwortung wahr und bitten Sie die Tarifparteien **bereits morgen, Mittwoch, 9. Oktober,** an den Verhandlungstisch! Treten Sie als Vermittler auf und sorgen Sie für eine Übergangslösung, damit die Busse **spätestens ab Donnerstag** wieder fahren!

Ich werde diese E-Mail auch in der Online-Petition veröffentlichen lassen, die seit 4. Oktober auf der Plattform „Open Petition“ zu finden ist und deren Lektüre ich Ihnen dringend empfehle, damit Sie wissen, was die, die unter diesem Streik zu leiden haben, über dieses Desaster denken. Hier der Link zur Petition: openpetition.de/!busstreiksaarland

Ich werde morgen die regionale Berichterstattung genau verfolgen und erwarte, dort zu erfahren, dass die saarländische Politik endlich aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht ist!

Mit freundlichen Grüßen
Imma Gütschow




Übersicht über weiterhin verkehrende Busse

05.10.2019 00:37 hodiny

Nach anderthalb Wochen Streik hat die Saarbahn GmbH am Freitag auf Ihrer Webseite einen Ersatzfahrplan veröffentlicht. Auf diesem sind alle Busse aufgelistet, die von Subunternehmen trotz des Streiks gefahren werden. Zumindest auf ein paar Linien kann man sich ab morgen also auf einzelne Busverkehre einstellen.

Die Neunkircher Verkehrsbetriebe haben bereits vor einer Woche eine ähnliche Übersicht für ihr Bediengebiet zusammengestellt.

Den Ersatzfahrplan für Saarbrücken finden Sie als PDF unter www.saarbruecker-stadtwerke.de/media/download-5d972a5189a1a und die Übersicht der NVG unter nvg-neunkirchen.de/index.php/kundenservice/aktuelle-infos/762-warnstreik-von-verdi-bei-der-neunkircher-verkehrs-gmbh.


Viac o Premávka

Pomôžte posilniť občiansku účasť. Chceme, aby boli vaše obavy vypočuté a nezávislé.

Propagovať teraz

openPetition International