Область: Нюрнберг
Строительство

Für eine Grundschule in Thon-West - keine Monsterschule in der Forchheimer Straße!

Петиция адресована к
Oberbürgermeister Marcus König, Stadtrat der Stadt Nürnberg
449 сторонники 411 через Нюрнберг
12% из 3.300 для кворума
  1. Начат мая 2021
  2. Еще сборов > 3 месяцев
  3. Подача
  4. Диалог с получателем
  5. Решение
Я согласен на сохранение и обработку своих личных данных. Петиционер может просматривать имя и место и пересылать эту информацию получателю. Я могу отозвать это согласие в любое время.

WICHTIG: Donnerstag, 7. Oktober 19.30 h, Veranstaltung Vorstadtverein Nürnberg-Nord zum Thema "Wo drückt der Schuh im Nürnberger Norden?"

05.10.2021 01:48 время

Liebe Anwohner/innen und Nachbarn/innen in Thon und Umgebung,

unser "Bürgerverein" der Vorstadtverein Nürnberg-Nord veranstaltet am

Donnerstag, 7. Oktober
um 19.30 h
in der Gaststätte "Grüne Au", Nebenzimmer, Ziegelsteinstr. 195

eine Veranstaltung zum Thema

"Wo drückt der Schuh im Nürnberger Norden?"

Nachdem wir ja wissen, wo der "Schuh" in Thon und im Knoblauchsland zwischen Thon und Wetzendorf drückt, bitte ich Sie an der Veranstaltung teilzunehmen. Unser Vorstadtverein hat ja leider eine sehr einseitige Meinung zu den 5-7-stöckigen Wohnburgen in Neu-Wetzendorf, zu den geplanten Mega-Hochhäusern mit Supermarkt an der Neuen Mitte Thon und zum Monsterschulbau am Ende der Forchheimer Straße.

Bei der Veranstaltung sollen Themen für die Bürgerversammlung für den Nürnberger Norden am 10. November gesammelt werden. Bitte helfen Sie mit, dass die "richtigen" Bürgeranliegen gesammelt werden und auch der gesamten Stadtverwaltung mit Oberbürgermeister Marcus König bei der Bürgerversammlung vorgestellt werden!

BITTE AUCH UNBEDINGT DEN TERMIN DER BÜRGERVERSAMMLUNG AM MITTWOCH, 10.11.2021, 19.00 Uhr VORMERKEN! Die Bürgerversammlung findet in der Kia Metropol Arena, Dr.-Ingeborg-Bausenwein-Straße 1 (Am Tillypark), 90431 Nürnberg statt.

www.nordbayern.de/region/nuernberg/nurnberg-widerstand-gegen-wohnburgen-und-monsterschule-1.11358446

Nürnberg: Widerstand gegen "Wohnburgen" und "Monsterschule" - Nürnberg, Nürnberg, N-Nord | Nordbayern

www.nordbayern.de/region/nuernberg/buro-riese-und-arkaden-sieht-so-nurnbergs-neuer-stadtteilplatz-aus-1.10948044

Büro-Riese und Arkaden: Sieht so Nürnbergs neuer Stadtteilplatz aus? - Nürnberg, Thon | Nordbayern

Mit freundlichem Gruß

Jürgen Brand


Petition in Zeichnung - Freitag, 24. 09. 17.30 h: Wir radeln gegen Bodenversiegelung und für Klimaschutz!

23.09.2021 15:18 время

"Protest-Familien-Radtour" gegen Bauen in Überschwemmungsgebieten,
Versiegelung von wertvollen Grün- und Gemüseanbauflächen und
die Vernichtung von Klimaachsen und Biotopen



Liebe Mitstreiter-/innen und Unterstützer-/innen,

am Freitag ist "Klimastreik" Tag mit einer großen Aktion von "Fridays for Future" ab 12.30 h an der Wöhrder Wiese.

Wir wollen am frühen Abend an diesem Tag unter dem Motto #AlleFürsKlima bei uns vor Ort auf die Probleme zwischen Forchheimer Straße und Wetzendorf hinweisen. Durch massive Bodenversiegelung in einem Überschwemmungsgebiet wird auch bei uns das Stadtklima gefährdet!



Wie schon angekündigt radeln wir über vier Stationen von Beginn der Forchheimer Straße an der "Neuen Mitte Thon" zum Schulgelände, um von dort über "Neu-Wetzendorf" bis zum Dorfplatz in Wetzendorf zu gelangen.

Start: FREITAG, 24. September, 17.30 h(geänderter Starttermin!!!)
TREFFPUNKT: Park & Ride Platz Neue Mitte Thon (Ecke Forchheimer Straße/Pretzfelder Straße)

Stationen:
17.30 h "Neue Mitte Thon": Was ist an dieser Baustelle geplant?

17.50 h Schulgelände: Blick auf den Stand an der Baustelle/ Gefährdung durch
die Aufschüttung der Erdwälle

18.20 h "Neu-Wetzendorf": 5-7-stöckige Wohnburgen auf fruchtbarem
Ackerland - Muss das sein?

18.40 h Dorfplatz Wetzendorf: Bauen im Ortskern - Warum werden nicht
Flächen in den Dörfern im Knoblauchsland bebaut, die bereits
versiegelt sind?

Ende gegen 19 h

GERNE KÖNNEN SIE AUCH NUR AN EINZELNEN STATIONEN TEILNEHMEN UND DADURCH UNSER ANLIEGEN UNTERSTÜTZEN!

Wir protestieren mit unserer "Protest-Familien-Radtour" gegen Bauen in Überschwemmungsgebieten, Versiegelung von wertvollen Grün- und Gemüseanbauflächen, die Vernichtung von Klimaachsen und Biotopen.

Ich bitte Sie um Unterstützung und zahlreiche Teilnahme an der Aktion, die voraussichtlich bei schönem Wetter eine der vorerst letzten Aktionen unter freiem Himmel sein wird. Die Aktion ist beim Ordnungsamt angemeldet und wir werden von Polizei und Ordnungskräften gut geleitet!

Mit freundlichem Gruß

Jürgen Brand

Mobil 0177-2975451

juergen.brand@outlook.com

Liebe Mitstreiter-/innen und Unterstützer-/innen,

am Freitag ist "Klimastreik" Tag mit einer großen Aktion von "Fridays for Future" ab 12.30 h an der Wöhrder Wiese.

Wir wollen am frühen Abend an diesem Tag unter dem Motto #AlleFürsKlima bei uns vor Ort auf die Probleme zwischen Forchheimer Straße und Wetzendorf hinweisen. Durch massive Bodenversiegelung in einem Überschwemmungsgebiet wird auch bei uns das Stadtklima gefährdet!



Wie schon angekündigt radeln wir über vier Stationen von Beginn der Forchheimer Straße an der "Neuen Mitte Thon" zum Schulgelände, um von dort über "Neu-Wetzendorf" bis zum Dorfplatz in Wetzendorf zu gelangen.

Start: FREITAG, 24. September, 17.30 h(geänderter Starttermin!!!)
TREFFPUNKT: Park & Ride Platz Neue Mitte Thon (Ecke Forchheimer Straße/Pretzfelder Straße)

Stationen:
17.30 h "Neue Mitte Thon": Was ist an dieser Baustelle geplant?

17.50 h Schulgelände: Blick auf den Stand an der Baustelle/ Gefährdung durch
die Aufschüttung der Erdwälle

18.20 h "Neu-Wetzendorf": 5-7-stöckige Wohnburgen auf fruchtbarem
Ackerland - Muss das sein?

18.40 h Dorfplatz Wetzendorf: Bauen im Ortskern - Warum werden nicht
Flächen in den Dörfern im Knoblauchsland bebaut, die bereits
versiegelt sind?

Ende gegen 19 h

GERNE KÖNNEN SIE AUCH NUR AN EINZELNEN STATIONEN TEILNEHMEN UND DADURCH UNSER ANLIEGEN UNTERSTÜTZEN!

Wir protestieren mit unserer "Protest-Familien-Radtour" gegen Bauen in Überschwemmungsgebieten, Versiegelung von wertvollen Grün- und Gemüseanbauflächen, die Vernichtung von Klimaachsen und Biotopen.

Ich bitte Sie um Unterstützung und zahlreiche Teilnahme an der Aktion, die voraussichtlich bei schönem Wetter eine der vorerst letzten Aktionen unter freiem Himmel sein wird. Die Aktion ist beim Ordnungsamt angemeldet und wir werden von Polizei und Ordnungskräften gut geleitet!

Mit freundlichem Gruß

Jürgen Brand

Mobil 0177-2975451

juergen.brand@outlook.com


Änderungen an der Petition

20.09.2021 01:45 время

Bau der Schule ist von der Baubehörde noch nicht genehmigt und deshalb besteht unverändert die Möglichkeit die Größe des Schulgebäudes zu verändern.
Gutachten zu den wasserrechtlichen Auswirkungen des Baus in einem Überschwemmungsgebiet liegt noch nicht vor.
Verkehrsgutachten liegt noch nicht vor.


Neues Zeichnungsende: 01.02.2022
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 442 (404 in Nürnberg)


Petition in Zeichnung - EILT/WICHTIG!!!: SEBASTIAN BREHM (CSU-MdB) am Mittwoch, 17.30 h am Schulgelände

20.09.2021 01:30 время

SEBASTIAN BREHM (CSU-BUNDESTAGSABGEORDNETER) kommt geeinsam mit
ANDREAS KRIEGLSTEIN (CSU-STADTRATSFRAKTIONSVORSITZENDER) zum Schulgelände

Liebe Mitstreiter/innen und Unterstützer/innen unserer Aktionen,

der CSU-Direktabgeordnete Sebastian Brehm kommt mit dem Vorsitzenden der CSU-Stadtratsfraktion Andreas Krieglstein

am Mittwoch, 22. September 2021
um 17.30 Uhr
zu einem Informationsspaziergang
zur "Grundschule im Überschwemmungsgebiet" und "Neu-Wetzendorf"
Treffpunkt: Wendeschleife am Ende der Forchheimer Straße

Wir wollen gemeinsam mit der Initiative Knoblauchsland und Vertretern des Bund Naturschutz die CSU-Politiker von unseren Zielen überzeugen:

- keine Bebauung mit 5-7-stöckigen Bauträger-Wohnburgen auf landwirtschaftlichen Gemüseanbauflächen in Neu-Wetzendorf

- keine weitere Versiegelung von Grün- und Ackerflächen im Knoblauchsland

- Erhalt von wertvollen Biotopen und des Lebensraumes geschützter Tierarten

- schlüssiges Verkehrskonzept für die Forchheimer Straße und die Parlerstraße

- wasserrechtliches Gutachten für das Schulgelände und die neuen Wohngebiete

- kein über 17 Meter hohes und wuchtiges Schulgebäude für 500 Kinder am Ende einer schmalen Stichstraße in einem Überschwemmungsgebiet

Wir müssen ALLE reagieren –
wenn nicht jetzt, wann dann?

Ich bitte Sie alle um Ihre Teilnahme, nur dadurch können wir zeigen, dass viele Anwohner und Bürger hinter unseren Forderungen stehen. Wer nicht kommt braucht sich nicht wundern, dass unsere Vorstellungen nicht umgesetzt werden.

Bitte Freunde, Bekannte und Nachbarn mitbringen und jede/n der keine 5-7-stöckigen Wohnburgen in Neu-Wetzendorf, die Vernichtung von Grün- und Gemüseanbsauflächen und keine Grundschule für 500 Schüler am Ende einer Stichstraße will!

BITTE VORMERKEN:

FREITAG, 24. September, 17.00 h
TREFFPUNKT: Neue MItte Thon (Beginn der Forchheimer Straße)
"Protest-Familienradtour" anlässlich des "Klimastreik" (www.klima-streik.org) von der "Neuen Mitte Thon" über das Schulgelände und Neu-Wetzendorf nach Wetzendorf. Wir protestieren gegen Bauen in Überschwemmungsgebieten, Versiegelung von wertvollen Grün- und Gemüseanbauflächen, die Vernichtung von Klimaachsen und Biotopen.

Mit freundlichem Gruß

Jürgen Brand
Initiative FÜR EINE GRUNDSCHULE IN THON-WEST - KEINE MONSTERSCHULE IN DER FORCHHEIMER STRASSE!

Mobil 0177-2975451

keine.monsterschule.in.thon@outlook.de


Petition in Zeichnung - MdL und Bundestagskandidat Tessa Ganserer (DIE GRÜNEN) kommt ins Überschwemmungsgebiet am Freitag, 17. Sept. um 9.30 h (!!!)

14.09.2021 01:36 время

Liebe Unterstützer/-innen und Mitstreiter/-innen für den Erhalt des Knoblauchslandes,

endlich bewegt sich bei den GRÜNEN etwas!

Während die GRÜNE-Stadtratsfraktion unverändert den Bau von 5-7-stöckigen Wohnburgen mit 2-3 Zimmer Wohnungen in Neu-Wetzendorf auf landwirtschaftlichen Gemüseanbauflächen unterstützt und trotz Starkregenereignissen und Extremwetter-Katastrophen aktiv für den Bau einer wuchtigen 4-stöckigen und über 17,5 Meter hohen Grundschule ohne Verkehrskonzept in ein Überschwemmungsgebiet am Ende einer Stichstraße eintritt, hoffen wir auf Vernunft und Einhalten grüner Programmpunkte:

Grün in die Stadt.
Neubauprojekte wie neue Stadtquartiere sollen nur noch unter dem Gesichtspunkt
der Klimaneutralität realisiert werden. Wir setzen uns grundsätzlich für
nachhaltiges Bauen ein sowie für eine 2% Sanierungsquote des Altbaubestandes.
Bodenentsiegelung mit Baumpflanzungen sowie großflächige Dachbegrünungen
schaffen biologische Vielfalt mitten in der Großstadt.
(Homepage der GRÜNEN Nürnberg)

Wir freuen uns auf den Besuch von

Tessa Ganserer, Mitglied des Bayerischen Landtags und Bundestagskandidatin für Nürnberg-Nord

am Freitag, 17. September um 9.30 Uhr
an der Wendeschleife am Ende der Forchheimer Straße
an der "Grundschule im Überschwemmungsgebiet"

Wir wollen Frau Ganserer zeigen, dass wir

die Bebauung von 5-7-stöckigen Bauträger-Wohnburgen auf landwirtschaftlichen Gemüseanbauflächen in Neu-Wetzendorf ablehnen

eine weitere Versiegelung von Grün- und Ackerflächen im Knoblauchsland ablehnen
wertvolle Biotope und den Lebensraum geschützter Tierarten erhalten wollen
ohne schlüssige Verkehrskonzepte und wasserrechtliche Gutachten keine neuen Wohngebiete wollen

ein über 17 Meter hohes und wuchtiges Schulgebäude für 500 Kinder am Ende einer schmalen Stichstraße in einem Überschwemmungsgebiet ablehnen

Wir laden alle Anwohner und interessierte Bürger herzlich ein und wollen Frau Ganserer von unseren Argumenten überzeugen!

Mit freundlichem Gruß

Jürgen Brand

keine.monsterschule.in.thon@outlook.de

Home | Initiative Knoblauchsland (initiative-knoblauchsland.de)

Home | Initiative Knoblauchsland
Initiative Knoblauchsland. Die Initiative Knoblauchsland ist eine Bürgerinitiative, die sich für den Erhalt des wertvollen Bodens im Knoblauchsland als Gemüseanbauland einsetzt und den Stopp der fortschreitenden Bebauung fordert. Das Knoblauchsland ist eines der größten zusammenhängenden Gemüseanbaugebiete Deutschlands. Es bietet wertvollen Ackerboden für regionale Produkte, ist ...
www.initiative-knoblauchsland.de

GrundschuleThonWest (webnode.com)

GrundschuleThonWest
Die Bewohner von Thon-West warten seit vielen Jahren auf einen Außenstandort der Grundschule Thoner Espan in der Forchheimer Straße, um den Schülern einen kurzen und sicheren Schulweg zu ermöglichen. Wir freuen uns deshalb ausdrücklich auf die neue Grundschule.Wir sind allerdings gegen eine überdimensionierte 'Monsterschule' für über 500 Schüler am...
grundschulethonwest.webnode.com


Für eine Grundschule in Thon-West - keine Monsterschule in der Forchheimer Straße! - Online-Petition (openpetition.de)

Für eine Grundschule in Thon-West - keine Monsterschule in der Forchheimer Straße! - Online-Petition
*Wir wollen* * eine 2-zügige *Grundschule* in der Forchheimer Straße *für max. 200 Kinder* wie im Bebauungsplan von 2005 vorgesehen * aus pädagogischen Gründen eine *überschaubare Grundschule mit höchstens 2 Geschossen* in Wohnortnähe * aus ökologischen Gründen eine Grundschule nach dem Grundsatz "Kurze Beine - kurze Wege", um *Anfahrten mit Schulbussen und Autos zu vermeiden* * ein ...
www.openpetition.de


Gruppe: Initiative Knoblauchsland - Gegen die Bebauung des Knoblauchslandes - Freunde und Unterstützer | nebenan.de

Logge dich hier ein und entdecke deine Nachbarschaft | nebenan.de
nebenan.de ist Deutschlands größtes soziales Netzwerk für deine Nachbarschaft. Logge dich hier ein und verbinde dich mit deinen Nachbarn.
nebenan.de


Petition in Zeichnung - TERMINERINNERUNG: HEUTE 18 h PROTEST-SPAZIERGANG AM SCHULGELÄNDE Wendeschleife Forchheimer Straße

09.09.2021 08:00 время

Liebe Unterstützer und Unterstützerinnen,

bitte heute unbedingt an unserem Protest-Spaziergang gegen die "Schule im Überschwemmungsgebiet" und die geplanten 6-stöckigen Wohnburgen in Neu-Wetzendorf unmittelbar neben dem Schulgelände teilnehmen:

TERMIN: Donnerstag, 9. September um 18.00 h (geänderter Beginn!!!)
TREFFPUNKT: Wendeschleife am Ende der Forchheimer Straße am Schulgelände

Protestspaziergang mit Bundestagsabgeordnete KATJA HESSEL, Landtagsabgeordneten SEBASTIAN KÖRBER (FDP-Umweltexperte im Landtag) und
Bund Naturschutz Experte DIRK RICHTER

Gemeinsam mit der INITIATIVE KNOBLAUCHSLAND protestieren wir gegen

- die Größe der Grundschule mit 500 Schülern
- die Bebauung des Überschwemmungsgebietes
- das Baugebiet "Neu-Wetzendorf" mit 6-stöckigen Wohnburgen
- die Versiegelung wertvoller landwirtschaftlicher Gemüseanbau- und Grünflächen

Wir sind für:
- eine wohnortnahe und kindergerechte Grundschule für 200 Kinder aus dem Wohnviertel
- einen Erhalt der Kulturlandschaft KNOBLAUCHSLAND

In Zeiten von Starkregenereignissen und Extremwetter-Katastrophen in den letzten Monaten ist es unverantwortlich Überschwemmungsgebiete zu bebauen und weiter Flächen zu versiegeln!

Wir müssen ALLE reagieren - wenn nicht jetzt, wann dann?

WICHTIG: BITTE ALLE ANWOHNER UND NACHBARN INFORMIEREN UND ZAHLREICH TEILNEHMEN!
Bitte Transparente, Plakate, Trommeln, Trillerpfeifen und alles was laut ist mitbringen!

BITTE VORMERKEN:
Freitag, 17. September 9.30 Uhr
Landtagsabgeordnete und Kandidatin für den Bundestag TESSA GANSERER von den GRÜNEN besucht die "Schule im Überschwemmungsgebiet" und das geplante Baugebiet "NEU-WETZENDORF"

www.initiative-knoblauchsland.de

grundschulethonwest.webnode.com/

nebenan.de/groups/44874

nebenan.de/groups/42657

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Brand


EILT: Montag 6. September 17 h: Stv. Fraktionsvorsitzende der FREIEN WÄHLER im Bay. Landtag besucht Schulgelände!

05.09.2021 01:30 время

Показать документ

Liebe Unterstützer unserer Online-Petition "FÜR EINE GRUNDSCHULE IN THON-WEST - KEINE MONSTERSCHULE IN DER FORCHHEIMER STRASSE!",

ich freue mich sehr, dass der Bundestagskandidat der Freien Wähler, Herr Thomas Estrada, vor wenigen Tagen unsere Online-Petition unterschrieben hat und damit deutlich seine Unterstützung für unser Anliegen deutlich zeigt.

Kurzfristig hat Herr Estrada auch

für Montag, 6. September 2021, um 17.00 h
die stellv. Bundesvorsitzende und stellv. Fraktionsvorsitzende der
Freien Wähler im Bayerischen Landtag
Frau Gabi Schmidt, MdL
zu einem Besuch des Baugeländes der "Grundschule im Überschwemmungsgebiet"
(Treffpunkt: Wendeschleife am Ende der Forchheimer Straße, Schulgelände)

eingeladen.

Wir haben die Gelegenheit Frau Schmidt die Umgebung des Schulgeländes zu zeigen und zu dokumentieren, dass
• das geplante sehr wuchtige Schulgebäude mit vier Stockwerken und mit über 17 Metern Höhe, die umliegenden Gebäude weit überragt.

• eine Überlastung der Forchheimer Straße als einzige Erschließungsstraße des Stadtviertels, resultierend aus Bring-/Abholverkehr und der Versorgung von bis zu 600 Kindern aus Ganztagsschule und Kindertagesstätte droht.

• die Bebauung und Versiegelung des Schulgeländes im Zentrum des Überschwemmungsgebietes „Wetzendorfer Landgraben“ in Zeiten von Starkregenereignissen und Extremwetter-Katastrophen unverantwortlich ist.

Wir müssen Frau Schmidt als stellv. Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Bayer. Landtag davon überzeugen, dass sie den Bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) überzeugt, sich des Themas anzunehmen und klare Stellung zum Thema "Bebauung in Überschwemmungsgebieten" bezieht.

Außerdem wollen wir natürlich auf die geplanten 6-stöckigen "Wohnburgen" in Neu-Wetzendorf hinweisen, die wertvolles Ackerland im Knoblauchsland vernichten und nicht in das Gebiet zwischen das ländliche Wetzendorf und das am grünen Stadtrand liegende Thon passen!

Ich bitte Sie unser gemeinsames Anliegen durch Ihre Teilnahme zu unterstützen!

Es ist wichtig, dass wir zeigen wie viele gegen den "Monster-Schulbau" und die Versiegelung des Knoblauchslandes sind! Auch, wenn es sehr kurzfristig ist, bitten Sie Ihre Nachbarn und Freunde mitzukommen und jetzt den Politikern zu zeigen, dass wir weder mit der Dimension der Schule im Überschwemmungsgebiet, noch mit Bebauung des Knoblauchslandes mit 6-stöckigen Wohnburgen einverstanden sind!

Mit freundlichem Gruß

Jürgen Brand
Forchheimer Str. 76
90425 Nürnberg

keine.monsterschule.in.thon@outlook.de

grundschulethonwest.webnode.com/

nebenan.de/groups/42657


Petition in Zeichnung - Donnerstag, 09.09.2021: Protestspaziergang gegen Grundschule im Überschwemmungsgebiet und Wohnburgen in Neu-Wetzendorf mit MdB Katja Hessel

03.09.2021 23:21 время

Liebe Unterstützer/innen und Unterzeichner/innen unserer Petition,

nach der Sommerpause geht es weiter mit unserem Protest gegen die "Schule im Überschwemmungsgebiet" und die geplanten 6-stöckigen Wohnburgen in Neu-Wetzendorf unmittelbar neben dem Schulgelände.

Am Donnerstag, 9. September um 18.00 h (geänderter Beginn!!!)
besucht die FDP-Bundestagsabgeordnete KATJA HESSEL

unser "Überschwemmungsgebiet" gemeinsam mit dem FDP-Umweltexperten und Landtagsabgeordneten Sebastian Körber und FDP-Stadtrat Ümit Sormaz und FDP-Vorstandsmitglied Alexander Liebel.

Gemeinsam mit Dirk Richter vom Bund Naturschutz werden wir mit einem

Protestmarsch gegen das Baugebiet "Neu-Wetzendorf" und die Schule im Überschwemmungsgebiet

unsere Bedenken gegen die Planungen der Stadt Nürnberg und die Beschlüsse des Stadtrates vortragen!

Treffpunkt: Wendeschleife am Ende der Forchheimer Straße

In Zeiten von Starkregenereignissen und Extremwetter-Katastrophen in den letzten Monaten ist es unverantwortlich Überschwemmungsgebiete zu bebauen und weiter Flächen zu versiegeln!

Das Schulgelände liegt eindeutig im Überschwemmungsgebiet und die Bebauung in Neu-Wetzendorf mit 6-stöckigen Wohnburgen passt nicht in das Umfeld der Kulturlandschaft Knoblauchsland! Vom Wohnen am grünen Stadtrand wird unser Stadtteil in Richtung Wohnen im "Schatten von Hochhäusern" entwickelt.



Wir müssen ALLE reagieren - wenn nicht jetzt, wann dann?

WICHTIG: BITTE ALLE ANWOHNER UND NACHBARN INFORMIEREN UND ZAHLREICH TEILNEHMEN!
Bitte Transparente, Plakate, Trommeln, Trillerpfeifen und alles was laut ist mitbringen!

Mit freundlichem Gruß

Jürgen Brand
Forchheimer Str. 76
90425 Nürnberg

keine.monsterschule.in.thon@outlook.de

grundschulethonwest.webnode.com/

nebenan.de/groups/42657


FDP-Bundestagsabgeordnete Katja Hessel am Donnerstag, 9. September um 18.30 h am Baugelände im Überschwemmungsgebiet

04.08.2021 12:05 время

BITTE TERMIN vormerken:

Am Donnerstag, 9. September um 18.30 h besucht die FDP-Bundestagsabgeordnete KATJA HESSEL unser "Überschwemmungsgebiet" gemeinsam mit dem FDP-Umweltexperten Sebastian Körber und FDP-Stadtrat Ümit Sormaz und FDP-Vorstandsmitglied Alexander Liebel.

Gemeinsam mit Dirk Richter vom Bund Naturschutz werden wir unsere Bedenken gegen das Baugebiet "Neu-Wetzendorf" und die Schule im Überschwemmungsgebiet vortragen!

WICHTIG: BITTE ALLE ANWOHNER UND NACHBARN INFORMIEREN UND ZAHLREICH TEILNEHMEN!


FDP-Bundestagsabgeordnete Katja Hessel am Donnerstag, 9. September um 18.30 h am Baugelände im Überschwemmungsgebiet

04.08.2021 12:05 время

BITTE TERMIN vormerken:

Am Donnerstag, 9. September um 18.30 h besucht die FDP-Bundestagsabgeordnete KATJA HESSEL unser "Überschwemmungsgebiet" gemeinsam mit dem FDP-Umweltexperten Sebastian Körber und FDP-Stadtrat Ümit Sormaz und FDP-Vorstandsmitglied Alexander Liebel.

Gemeinsam mit Dirk Richter vom Bund Naturschutz werden wir unsere Bedenken gegen das Baugebiet "Neu-Wetzendorf" und die Schule im Überschwemmungsgebiet vortragen!

WICHTIG: BITTE ALLE ANWOHNER UND NACHBARN INFORMIEREN UND ZAHLREICH TEILNEHMEN!


Подробнее об этой теме Строительство

Помогите укрепить гражданское участие. Мы хотим, чтобы ваши проблемы были услышаны, оставаясь независимыми.

Пожертвовать сейчас

openPetition это сделать бесплатно и некоммерческую платформу, на которой гражданин общая проблема в общественных местах, организовывать и вести диалог с политикой.

openPetition International