Trafik och transport

Kein Busstau mehr in den Wohnzimmern der Holländischen Reihe und der Bernadotte

Petitionen är riktat mot
Bezirksamt Hamburg-Altona
249 Supportrar 224 i Hamburg Hamburg-Altona
Insamlingen är klar
  1. Startad november 2020
  2. Insamlingen är klar
  3. Förbered inlämningen
  4. Dialog med mottagaren
  5. Beslut

Änderungen an der Petition

Kl 29.11.2020 17:54

Der Text wurde redigiert und die Rechtschreibung angepasst. Das Bild wurde aktualisiert und ausgetauscht.


Neuer Petitionstext: **Wir Anwohner Anwohner\*innen der Holländischen Reihe und Bernadottestraße fordern die Verbesserung der Verkehrssituation in den Straßen, in denen wir leben und arbeiten, wo unsere Kinder spielen und täglich zur Kita und Schule gehen.**
Die Stickstoffgrenzwerte vor unserer Haustür werden seit Jahren überschritten. Der Lärm durch vorbeifahrende Autos, Lkws und Busse nimmt ständig zu. Durch Drängelei, Raserei und Aggression kommt es zu gefährlichen Situationen auf den Straßen und Gehwegen. Unsere Gesundheit und die unserer Kinder ist bedroht!
Die Stadt gehört nicht nur den Autos. Wir brauchen mehr Platz und Sicherheit für Fußgänger, Fahrradfahrer und Anwohner.
Anwohner\*innen
**Deshalb fordern wir:**
* Effektive Maßnahmen zur Einhaltung der
Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h in unseren Straßen
* Einsatz von emissionsarmen Bussen wie im
Luftreinhalteplan vorgesehen
* Durchsetzung des Verbots der Einfahrt in die
Bernadottestraße vom Hohenzollernring
* Drastisch weniger Durchgangsverkehr
* Sichere Fahrradwege

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 18 (14 in Hamburg Bezirk Altona)


Mer om ämnet Trafik och transport

Hjälp till att stärka medborgardeltagandet. Vi vill göra dina bekymmer hörda medan du förblir oberoende.

Donera nu