• Petent ist im Dialog mit dem Petitionsempfänger

    Om 12-05-2020 14:42 uur

    Liebe Unterstützer*innen,

    wie viele andere Kulturbetriebe auch, erwischt die Corona-Krise die Posthalle aktuell mit voller Wucht. Seit Mitte März ruht der Betrieb und aktuell weiß niemand, wie und wann es weitergehen kann. Kurz gesagt: Es gibt so gut wie keine Umsätze und die Existenz der Posthalle ist in höchstem Maße gefährdet.

    Bis zur Krise hatten sich die gesammelten 21.119 Unterschriften bereits ein Stück weit ausgezahlt: Posthalle und Stadt Würzburg saßen an einem Tisch, um ein Konzept für die Weiterführung der Posthalle nach Mietvertragsende 2023 zu erarbeiten. Dies liegt nun vorerst auf Eis.

    Um momentan überhaupt an eine Wiedereröffnung nach der Corona-Krise denken zu können, braucht es finanzielle Hilfe. Da deren Beschaffung sich für die Posthalle nicht immer einfach gestaltet, haben wir als Förderverein unter folgendem Link ein Crowdfunding eingerichtet: www.startnext.com/sos-posthalle

    Falls Ihr also nach der Petition noch einen Beitrag zur unmittelbaren Zukunft der Posthalle beisteuern könnt und wollt, dann schaut doch dort mal vorbei. Wir sind für jede einzelne Spende dankbar.

    Und natürlich wird auch weiterhin an einem Programm für nach Corona und auch für nach 2023 gearbeitet. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Posthalle das alles übersteht – gemeinsam mit Euch und Eurer Hilfe.

    Wir wünschen Euch allen Gesundheit und ein gutes Überstehen der Krise. Bleibt zuhause und freut euch auf die Zeit nach Corona.

    Beste Grüße aus Würzburg,

    Euer Förderverein zur Unterstützung der kulturellen Vielfalt der Posthalle e.V.

  • Die Petition wurde eingereicht

    Om 07-02-2020 17:12 uur

    Liebe Unterstützer*innen,

    einige Zeit ist nun vergangen seit dem Ende unserer Petition „Egal wo! Hauptsache… Posthalle retten!“ im Dezember. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal für überragende 21.119 Unterschriften.

    Die Petition wurde mittlerweile eingereicht, der Würzburger Stadtrat beschäftigt sich nun aktiv mit der Fragestellung nach der Zukunft der Posthalle. Ein erster Erfolg konnte mit der Bereitstellung von finanziellen Mitteln für die alternative Standortsuche bereits erreicht werden. Nun gilt es das Ergebnis eine solchen Machbarkeitsprüfung abzuwarten. Wir sehen das Konzept der Posthalle trotz der großen Vorteile am aktuellen Standort weiterhin auch an anderer Stelle in Würzburg durchaus realisierbar.

    Anfang Dezember äußerten zudem die Kandidierenden für das Amt des Oberbürgermeisters allesamt ihre Wertschätzung für das Format Posthalle und drückten in unterschiedlicher Form ihre Unterstützung für eine Weiterführung der Posthalle in Würzburg aus.

    Aktuell planen wir am jetzigen Standort noch bis Anfang 2023 – für die Suche nach einem Alternativstandort wird es also allerhöchste Zeit, wenn ein lückenloser Übergang im Programm gewährleistet werden soll.

    Wir hoffen weiterhin auf so viel Zuspruch und halten Euch auf dem Laufenden.
    Beste Grüße aus Würzburg,

    Euer Förderverein zur Unterstützung der kulturellen Vielfalt der Posthalle e.V.

  • Jetzt ist das Parlament gefragt

    Om 14-01-2020 14:04 uur

    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Stadtrat eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/posthalle-retten-zur-erhaltung-der-kulturellen-vielfalt

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.

  • Änderungen an der Petition

    Om 09-04-2019 12:38 uur

    -


    Neuer Petitionstext: Der Posthalle Würzburg droht der Abriss!
    Um einen Wegfall der Posthalle als Veranstaltungsstätte für die Stadt Würzburg zu verhindern hat der "Förderverein zur Unterstützung der kulturellen Vielfalt der Posthalle e.V." die Kampagne "Egal Wo! Hauptsache... Posthalle Retten" ins Leben gerufen.
    Unser Ziel ist es möglichst viele Unterschriften zu sammeln, um so einen gewissen Druck auf Stadtverwaltung und Stadtrat auszüben, auszuüben, damit die Zukunft der Posthalle endlich auch von politischer Seite thematisiert wird.
    Weitere Informationen findet ihr unter:
    www.posthalleretten.de
    Unser Informationsvideo findet ihr unter:
    youtu.be/SBgDJgvCKrg

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 4906 (1266 in Würzburg)

Help mee om burgerparticipatie te vergroten. We willen je zorgen kenbaar maken en daarbij onafhankelijk blijven.

Promoot nu

openPetition International