Ich will, dass „die verreiser“ in den nächsten Jahren noch Kinder und Jugendliche in Ferienlager schicken können. Dafür brauchen sie eine ausreichende Finanzierung und nicht nur einen Betrag zwischen Baum und Borke! Ich fordere den Chemnitzer Stadtrat auf, die Fördersumme an „die verreiser“ doch noch um 30.000 Euro auf 105.000 Euro für das Jahr 2017 zu erhöhen. Ich bitte um Unterzeichnung der Petition, um dem Stadtrat klar zu machen, wie wichtig dieses Angebot für Chemnitzer Kinder und Jugendliche ist.

Razões

Ich selbst bin viele Jahre als ehrenamtlicher Betreuer mitgefahren. Zu erleben, wie Kinder und Jugendliche gar nicht mehr auf Grenzen wie Alter, Herkunft und sozialen Status achten, sondern einfach nur gemeinsam Spaß haben und sich erholen, ist ein einzigartiges Erlebnis. Ich möchte, dass dies nicht nur für Chemnitzer Kinder und Jugendliche erhalten bleibt. „die verreiser“ gehören einfach zu Chemnitz. Ich war sehr erschrocken, dass dieses Angebot nicht mehr fortgeführt werden soll: www.kindervereinigung-chemnitz.de/news-single.html?&tx_ttnews[tt_news]=245&cHash=bd60b5272a9f86a0e4173361caf61187

Mit Ihrer Unterschrift und Unterzeichnung schaffen wir es vielleicht, den Stadtrat zum Umdenken zu bewegen!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Marcel Kees De Chemnitz
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Reisen veredelt den Geist und räumt mit unseren Vorurteilen auf. [Oscar Wilde] - Das sollte schon Kindern und Jugendlichen möglich sein!

Contra

Inst. Förd. Ist nicht KJHG. Verhandelt. Volle Preise im Katalog, Nachlass für Bedürftige. Lasst die neue Stelle dafür zusätzlich fördern. Oder baut einfach ein Stadion, da gibt's Millionen.