Der Deutsche Bundestag möge beschließen, ein Verbot von unnützer Verwendung von Plastikfolien für Gepäckstücke.

Begründung

Nach den Anregungen zum Verbot diverser Plastikprodukte halte ich es erforderlich, darauf hinzuweisen, dass eine sehr große Menge an Plastikfolien immer noch an den Flughäfen verwendet werden zum "Sichern" von Koffern und anderen Gepäckstücken. Völlig unnütz werden Unmengen dieses Materials in meinen Augen verschwendet, da Gepäckstücke durchaus auch mit im Handel käuflichen, festen Beuteln und Taschen gesichert werden könnten. Zudem hat das "wrapping" dieser Gepäckstücke nur eine sehr kurzfristige Sicherung vor eventuell auftretenden Schäden, wie Rissen und anderer geringfügigen Beschädigungen. Unter anderem hat der Zoll immer die Möglichkeit, Gepäckstücke auch kurz nach dem Verpacken zu öffnen, wenn es Bedenken bzgl. des Inhalts gäbe und würde daher diese Folie öffnen und ggf. vernichten. Daher ist die Sicherung der Gepäckstücke durch die Verwendung von Plastikfolien völlig inakzeptabel und sinnlos. Jeder Passagier kann sich diesbezüglich anders helfen, wie beschrieben. Während man berechtigterweise europaweit über das Verbot diverser handelsüblichen Plastikprodukte nachdenkt, sollte man bitte auch über die sinnlose Verwendung von Plastikfolien nachdenken, da Alternativen hierzu existent und verfügbar sind.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.