• Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 36 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Arzneimittelwesen - Änderung des Heilmittelwerbegesetzes (HWG)

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen:Änderung des Gesetzes über die Werbung auf dem Gebiet des Heilwesens (HWG)Einfügung eines Paragrafen 3 a.Für homöopathische „Arzneimittel“ gilt das Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch. Eine Angabe des Zusatztextes "Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" ist unzulässig.

Begründung:

Bei homöopathischen "Arzneimitteln" handelt es sich nicht um Arzneimittel nach dem Arzneimittelgesetz da keine wirksamen Stoffe enthalten sind. Es wäre daher zutreffender das Lebensmittelrecht anzuwenden.Der Warnhinweis "Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" vermittelt Nicht-kundigen Konsumenten allerdings den Eindruck als ob es sich um Stoffe handelt, die den Körper beeinflussen könnten. Hierbei handelt es sich aber eher um eine irreführende "Werbung".Zum zweiten werden mit dieser Aufforderung zur Nachfrage Ärzte und Apotheker in die Pflicht genommen über etwas Auskunft zu geben, was nicht in ihr Fachgebiet gehört. Es wird dadurch eine Art Seriosität vorgespielt, die tatsächlich aber nicht existiert. Niemand käme auf die Idee, einen entsprechenden Informationsaufdruck oder eine entsprechende Information im Werbefernsehen bei der Vermarktung von Zuckerwürfeln zuzulassen.

22.03.2016 (aktiv bis 13.07.2016)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags

Kurzlink