• Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 39 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Arzneimittelwesen - Deutschlandweite Normung von Patientenausweisen für Arzneimittelzulassungsstudien

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Patientenausweise für Arzneimittelzulassungsstudien deutschlandweit genormt werden.

Begründung:

Patienten und Teilnehmer einer klinischen Prüfung erhalten, gesetzlich vorgeschrieben, einen Patientenausweis, auf dem u. a. eine Notfallrufnummer und bestimmte Informationen zum Prüfmedikament vermerkt sind. Diese Ausweise müssen, für jede neue Prüfung von Arzneimitteln, von den zuständigen Ethikkommissionen genehmigt werden. Es gibt derzeit in Deutschland ca. 52 Ethikkommissionen für die klinische Forschung. Jede Ethikkommission entscheidet von Einzelfall zu Einzelfall. Dadurch kommt es zu einem hohen Maß an in Material, Gestalt und Inhalt verschiedenen Patientenausweisen. Die Ausweise bestehen zum Teil nur aus bedrucktem instabilen Papier unterschiedlichen Formates und Größe. Die Inhalte sind bis auf bestimmte Basisinformationen teils recht unterschiedlich.Die Ausweise dienen der Sicherheit des Patienten im Notfall, sie sind Träger wichtiger Informationen für Ärzte, Krankenhäuser und Patienten. Die Vielgestalt der Ausführung und die teils sehr schlechte Qualität (dicke bedruckte Pappe), sowie das Format z. B. deutlich größer als Scheckkartenformat und die nicht genormten Inhalte erlauben kaum, dass die Ausweise diese Funktion dauerhaft erfüllen. Regen und Feuchtigkeit macht die Mehrzahl der Ausweise (Pappe bzw. Papier) schnell unbrauchbar, das Format erschwert das ständige mitführen. Optimal wäre ein genormter Ausweis in Scheckkartenformat aus Kunststoff, mit einheitlich festgelegten Mindestinformationen. Ein von mir in diesem Jahr durchgeführter Normungsantrag beim DIN ist, trotz Erkenntnis, dass das Problem vorhanden ist, am Widerstand der zuständigen Verbände gescheitert. Im Interesse der Patientensicherheit besteht hier Handlungsbedarf.

01.05.2016 (aktiv bis 09.06.2016)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags

Kurzlink