Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Berechtigungs-Nummer auf den neuen Personalausweisen durch ein anderes Verfahren ersetzt wird, welches das Kopieren des Ausweises und die Abgabe des Ausweises als Pfand wieder ermöglicht.

Begründung

Die Regelung beim neuen Personalausweis mit der Berechtigungs-Nummer ist unpraktikabel:Wortlaut:"Auf dem neuen Personalausweis ist die Berechtigungs-Nummer abgedruckt. Diese soll grundsätzlich nur dem Ausweisinhaber bekannt sein, könnte durch Kopieren des Ausweises aber in Umlauf geraten."Spätestens wenn man im Europäischen Ausland auf Reisen ist. steht man vor der Wahl sein Zimmer nicht zu erhalten, seinen Personalausweis abzugeben, oder das Kopieren zu erlauben. Es ist dem Personal in Hotels (auch aus sprachlichen Gründen) nicht zu vermitteln, dass der deutsche Ausweis nicht aus der Hand gegeben werden darf.Weiterhin ist nicht sichergestellt, dass z. B Hotelpersonal beim Erfüllen der Registrierungspflicht bei der Anmeldung die Berechtigungs-Nummer nicht heimlich notiertAuch ist eine kurze Ziffernfolge für viele Menschen kurzzeitig leicht zu merken, sodass man den Personalausweis eigentlich nicht einmal Fremden vorlegen dürfte.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.