Mit der Petition wird gefordert, dass Mitglieder des deutschen Bundestages während der Sitzungen im Plenarsaal wenigstens Wasser zu sich nehmen dürfen.

Begründung

Aus physiologischen und humanitären Gründen ist es den Mitgliedern des deutschen Bundestags nicht zuzumuten, während stundenlanger Debatten ohne Flüssigkeitsaufnahme, den Rednern aufmerksam und kontrolliert folgen zu müssen. Müdigkeit und Konzentrationsschwächen sind erste Symptome der Dehydration. Spätestens dann muss dem Körper Flüssigkeit zugefügt werden.Um das Geschehen im Plenarsaal also verantwortungsvoll folgen zu können, soll den Mitgliedern des Bundestags also gestattet werden, zum Zweck der optimal geistigen Aufnahmefähigkeit, den eigenen Flüssigkeitshaushalt Rechnung zu tragen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Der Antrag verdient es unterstützt zu werden, falls es sich hierbei nicht um einen frühen Aprilscherz handelt Leider entzieht sich der Petent der Kontaktaufnahme und kann auch nicht über Open Petition angeschrieben werden Deshalb: Kann das wirklich sein, dass die Abgeordneten im Plenarsaal nichts trinken dürfen? Und warum haben die noch keine Revolte vom Zaun gebrochen und einstimmig eine neue Plenarordnung beschlossen, welche den Konsum von Getränken im Plenarsaal erlaubt?

Contra

Noch kein CONTRA Argument.