openPetition az Európai . Ha szeretné lefordítani ezt a platformot, német Deutsch segít nekünk kérjük lépjen kapcsolatba velünk.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Deutschlandweites Wildtierverbot in Zirkussen Deutschlandweites Wildtierverbot in Zirkussen
  • Honnan/kitől: Frau több
  • Címzett: Landwirtschaftsminister Christian Schmidt
  • Terület: Deutschland több
    Kategória: Àllatvédelem mehr
  • Státusz: A petíció készen áll az átadásra
    Nyelv: német
  • Sammlung beendet
  • 158 Unterstützende
    136 in Deutschland
    A gyűjtés lejárt

Deutschlandweites Wildtierverbot in Zirkussen

-

Leider ist es immer noch traurige Realität, dass Wildtiere in Zirkussen zur Schau gestellt werden. Ein deutschlandweites Verbot ist längst überfällig, da der Zirkusalltag für die Tiere grausam und keineswegs artgerecht ist. Schon so viele Menschen haben sich für ein Wildtierverbot in Deutschland ausgesprochen-es ist möglich, jetzt etwas zu ändern, damit diese Tiere, die ihr Leben lang in Gefangenschaft verbracht haben, endlich die Freiheit bekommen, die ihnen zusteht. Helft auch ihr mit, diesen Geschöpfen eine Stimme zu geben, indem ihr für ein deutschlandweites Wildtierverbot in Zirkussen plädiert.

Indoklás::

Als ich die Plakate für einen Zirkus mit Wildtieren bei uns in Hannover gesehen habe, wusste ich, dass der letzte Schritt für ein Wildtierverbot endlich getan werden muss. Wieso hat sich noch immer nichts geändert? Deutschland ist ein so zivilisiertes Land und genehmigt solchen Zirkussen noch immer, Elefanten dazu zu bringen, Handstand zu machen, oder Tiger zu zwingen, durch Reifen zu springen? Diese Tiere verbringen ihr komplettes Leben in Gefangenschaft, eingesperrt in winzige Käfige, um dann zur Belustigung von uns Menschen in einer Manege mit Peitschen und Stöcken dazu gezwungen zu werden, Kunststücke vorzuführen. Welcher Elefant macht denn in freier Wildbahn einen Handstand? Richtig. Keiner. Und wie trainiert man wilden Tieren so etwas dann an? Ohne Gewalt ist das wohl nicht möglich. Solch eine sinnlose Quälerei von diesen wunderbaren, majestätischen Geschöpfen ist eine Schande. Und noch schlimmer ist es, dass alle zuschauen und dass immer noch nicht genug dagegen unternommen wird. Das beste Beispiel ist wohl die Elefantendame Tyke, die 1994 in Honolulu nach 20 Jahren Qual ihren Tiertrainer tötete, aus dem Zirkus ausbrach und länger als 30 Minuten durch die Stadt irrte, bis man sie schließlich nach 86 Schüssen töten konnte. Dieses Tier wollte nur die Freiheit und wurde letztlich für seine natürlichen Verhaltensweisen mit dem Tod bestraft. Dies ist kein Einzelfall, so etwas muss aufhören! tyke.peta.de/

Seit diesem Vorfall sind Wildtiere auf Hawaii verboten. Schon viele andere Länder haben sich ebenfalls für ein solches Verbot ausgesprochen, mit gutem Beispiel voran gehen z.B. Österreich, Belgien, Griechenland und noch viele mehr. Deutschland sollte auch endlich dazu gehören oder muss erst solch eine Tragödie wie damals auf Hawaii stattfinden?

Zeigt Mitgefühl und rettet die letzten Wildtiere aus unseren Zirkussen, denn artgerecht ist nur die Freiheit!

Minden aláíró nevében.

Hannover, 2016.05.10 (aktiv bis 2016.07.9)


Ùjdonságok

>>> Az újdonságokhoz


Vita a petícióról

Még nincs PRO érv.
>>> Ìrja Ön az első PRO petíciós érvet!

Még nincs CONTRA érv.
>>> Ìrj Ön az első CONTRA petíciós érvet!



A petíció folyamata

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    Email    venro.org  

aktuális petíciók