Region: Germany

Einführung einer gesetzlichen Vorgabe zur Interoperabilität von Internet-Messengerdiensten

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
16 Supporters 16 in Germany
Petition process is finished
  1. Launched January 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Finished

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

Mit der Petition soll eine Einführung einer gesetzlichen Vorgabe zur Interoperabilität von Internet-Messengerdiensten erreicht werden, so dass eine Kommunikation zwischen verschiedenen Messengern möglich wird (vergleich: E-Mail oder SMS).

Reason

Wer eine SMS oder E-Mail verschickt, muss sich nicht darum kümmern, welchen Provider oder welche (E-Mail)Software der Empfänger nutzt: E-Mail und SMS sind interoperabel und über Anbieter- und Endsystemgrenzen hinweg ohne Hürden nutzbar. Messengerdienste sind i.d.R. nur in ihrer eigenen "Blase" nutzbar. Das führt dazu, dass sich quasi-Monopole bilden und ein Wechsel zu anderen Messengern in der Praxis nicht vollzogen wird.Würde den Anbietern von Messengerdiensten gesetzlich vorgeschrieben, dass sie mit anderen Messengerdiensten interoperabel sein müssen, hätte der Endnutzer gewaltige Vorteile: er ist nicht an einen Messengerdienst gebunden und muss sich nicht zig Messenger-Apps auf seinem Handy installieren.

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic No category

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now