openPetition kļūst eiropeiska. Ja jūs vēlaties mums palīdzēt tulkot platformu no vācu Deutsch , lūdzu, sazinieties ar mums.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Exklusiv-Vertrag der Bodendenkmalpflege Halle mit RANDSTAD beenden - Grabungsfirmen zulassen Exklusiv-Vertrag der Bodendenkmalpflege Halle mit RANDSTAD beenden - Grabungsfirmen zulassen
  • No: Eva Szabo vairāk
  • Adresāts: Petitionsausschuss des landtag@lt.sachsen-anhalt.de
  • Reģions: Sachsen-Anhalt vairāk
    Kategorija: Kultūra mehr
  • Statuss: Petīcija gatava iesniegšanai
    Valoda: vācu
  • Sammlung beendet
  • 64 Unterstützende
    7 in Sachsen-Anhalt
    Vākšana pabeigta

Exklusiv-Vertrag der Bodendenkmalpflege Halle mit RANDSTAD beenden - Grabungsfirmen zulassen

-

Die nun schon über 10 Jahre andauernde, exklusive Zusammenarbeit mit der Zeitarbeitsfirma RANDSTAD durch die

Abteilung 4: Bodendenkmalpflege Dr. Susanne Friederich, Abteilungsleiterin Tel. 0345/ 5247 381 sfriederich(at)lda.stk.sachsen-anhalt.de

des Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (Landesmuseum für Vorgeschichte) Richard-Wagner-Straße 9 06114 Halle (Saale) Telefon: +49 0345 5247 580 Telefax: +49 0345 5247 351 E-mail: poststelle(at)lda.mk.sachsen-anhalt.de Internet: www.lda-lsa.de

Vertretungsberechtigte Person: Prof. Dr. Harald Meller Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie (Landesmuseum für Vorgeschichte)

Zuständige Aufsichtsbehörde: Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt Hegelstraße 40 bis 42 39104 Magdeburg

muß enden.

Drittmittelfinanzierte Ausgrabungen in Sachsen-Anhalt sollen endlich auch durch erfahrene Grabungsfirmen mit dem entsprechenden Fachpersonal vorgenommen werden, wie in anderen Bundesländern z.B. Bayern und NRW aber auch in vielen EU Staaten üblich.

Pamatojums:

In den letzten Jahren haben zahlreiche erfahrene Archäologen, Grabungs-Zeichner/ -Techniker und Grabungshelfer wegen der schlecht bezahlten, befristeten Kurzzeitverträge bei der Zeitarbeitsfirma RANDSTAD von der Abteilung 4: Bodendenkmalpflege aufgehört für das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt zu arbeiten.

Nachdem viele von ihnen nun bei sehr guten Arbeitsbedingungen, einem fairen Gehalt und realistischem Arbeitspensum bei Grabungsfirmen arbeiten stellt sich die Frage warum das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie - Halle weiterhin an der Zeitarbeitsfirma RANDSTAD als einzigem Kooperationspartner festhält.

An der Universität Halle werden zahlreiche Vor- und Frühgeschichtler und Mittelalter-Archäologen ausgebildet, die nach ihrem Abschluss nicht zu angemessenen Gehältern und zumutbaren Arbeitsbedingungen für das Land Sachsen-Anhalt tätig sein können. Seit Jahren wandern diese in andere Bundesländer ab da sie dort bessere Arbeitsbedingungen vorfinden.

Visu parakstītāju vārdā.

Leipzig, 31.12.2016 (aktiv bis 02.03.2017)


Diskutēt par petīciju

ARGUMENTI PAR: Archäologisches Fachpersonal sollte auch in Sachsen-Anhalt wieder eine Perspektive haben. Hoffentlich bald ohne niedrige Zeitarbeit-Entlohnung und ohne unsichere Kurzzeitverträge wie nun schon seit Jahren vom der Abteilung für Großprojekte des LDA Halle ...

ARGUMENTI PAR: Die Petition zugunsten von Grabungsfirmen und gegen Zeitarbeit in Sachsen-Anhalt rührt daher, dass in den letzten zehn Jahren zahlreiche dort lebende, hervorragende Facharbeiter und Archäologen nicht mehr von der Abteilung 4 des LDA Halle eingestellt ...

ARGUMENTI PRET:: Die Petition verknüpft zwei von einander völlig unabhängige Dinge, nämlich die Beschäftigung von Zeitarbeitsfirmen und die Nichtbeschäftigung von Grabungsfirmen. Sie ist daher nicht unterzeichenbar.

ARGUMENTI PRET:: "...Nachdem viele von ihnen nun bei sehr guten Arbeitsbedingungen, einem fairen Gehalt und realistischem Arbeitspensum bei Grabungsfirmen arbeiten..." Hat jemand der Verfasser schon einmal für eine dieser Grabungsfirmen gearbeitet? Der zitierte Absatz ...

>>> Doties uz diskusiju



Petīcijas statistika

Woher kamen Unterstützer

 Websuche    E-pasts    Facebook    dubisthalle.de  

Unterstützer Betroffenheit