Region: Germany

Förderung von nadelfreien Impfsystemen

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
10 Supporters 10 in Germany
Collection finished
  1. Launched 16/05/2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Mit der Petition wird gefordert, dass mehr in die Forschung zu nadelfreien Impfsystemen finanziert wird. Auf der einen Seite wird dadurch Menschen mit einer durchaus verbreiteten und ernst zu nehmende Phobie geholfen, auf der anderen Seite sollen die resultierenden Zukunftsperspektiven sowohl in der Wirtschaft, als auch im Gesundheitssystem und für jeden Einzelnen von Nutzen sein.

Reason

In Deutschland kämpfen ca. 2,4 Millionen Erwachsene mit einer Spritzenphobie. Im Kinder- und Jugendalter geben sogar 20-30 % der jungen Menschen an, Angst vor Spritzen zu haben. Schätzungsweise geht man davon aus, dass sich deshalb fünf bis sieben Prozent der Erwachsenen mit Spritzenphobie deshalb nicht impfen lassen. Jedoch kann es oft auch dazu führen, dass viele wichtige Arztbesuche oder Kontrolluntersuchungen dadurch vermieden werden.Beispielsweise sollte die Tetanus-Impfung alle 10 Jahre aufgefrischt werden. Hat man diesen Impfschutz jedoch nicht, weil man sich aufgrund der Angst nicht spritzen lassen will, so riskiert man eine mögliche schwere Infektion nach einer Verletzung, auch als Wundstarrkrampf bekannt. Diese Krankheit muss mit intensivmedizinischen Maßnahmen behandelt werden und kann im schlimmsten Fall auch zum Tod führen.Schon vor ca. fünf Jahren gab es Forschungen zum "nadelfreien Impfen". Leider kann man seitdem nur sehr wenige Berichte zur weiteren Forschung/Entwicklung an diesem Thema finden. (Ein kleiner Einblick liefern Artikel aus den Jahren 2015-2017).Es gibt schon verschiedene Ideen bzw. Technologien zum nadelfreien Impfen: Zum Beispiel Impfen mittels Sprays, Druck, Pulverinjektion oder eines "Nanopatchs".Abgesehen von der Erleichterung für Menschen mit Spritzenphobie, hätten nadelfreie Impfungen noch weitere Vorteile. Am Beispiel des Nanopatch werden diese erläutert: Bei allen Varianten wäre die Verabreichung nahezu schmerzlos. Ebenso wird von einer besseren Verträglichkeit, also schwächeren Nebenwirkungen berichtet. Dazu wird von einer besseren Reaktion des Immunsystems auf das Vakzin gesprochen. Eine Kühlung des Impfstoffes ist dabei nicht mehr nötig. Dies ermöglicht eine längere Haltbarkeit und erleichtert den Transport. Im gesamten stellt dies einen großen logistischen Vorteil dar. Ein weiterer wirtschaftlicher Faktor ist, dass beim Nanopatch geringere Dosen verwendet werden können, also bei einer begrenzten Menge an Impfstoff mehr Menschen geimpft werden können. Der wohl größte Vorteil jedoch ist die Möglichkeit, sich selbst zu Impfen. Es ist nicht mehr notwendig, zum Arzt zu gehen.Dies öffnet neue Blickwinkel im Hinblick auf das Bekämpfen von Pandemien und die Gesundheitsversorgung in dritte Weltländern.

Thank you for your support,

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international