openPetition jest Europejski . Jeśli chcesz przetłumaczyć z niemieckiego na platformę Deutsch nam pomóc skontaktuj się z nami.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Für den uneingeschränkten Erhalt des freien Berufes des Heilpraktikers Für den uneingeschränkten Erhalt des freien Berufes des Heilpraktikers
  • Od: Michael Rach więcej
  • Do: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • region: Deutschland więcej
    Kategoria: Zdrowie mehr
  • Status: Kopia robocza petycji
    Język: niemiecki
  • 76 Tage verbleibend
  • 25.547 Unterstützende
    24.375 in Deutschland
    49% erreicht von
    50.000  für Quorum  (?)

Für den uneingeschränkten Erhalt des freien Berufes des Heilpraktikers

-

Die immer wiederkehrenden Veröffentlichungen über z.B. die Unwirksamkeit der Homöopathie, die untechnisierte Diagnostik in der Naturheilkunde (mit Ausnahme der traditionellen chinesischen Medizin) oder Behandlungsfehler von Heilpraktikern, stehen zuweilen diametral zur Erfahrung des einzelnen Menschen.

Gleichwohl dadurch ein Spannungsverhältnis entsteht, in dem Berührungs-Punkte und Berührungs-Grenzen stets individuell ausgelotet werden müssen, bieten doch gerade die Unterschiede und Unvereinbarkeiten dem freien Menschen die Möglichkeit nach seiner Gesinnung und Geisteshaltung eine für Ihn individuell passende Therapieform zu finden und wählen zu können.

Uzasadnienie:

Mit dem Gewicht der gesammelten Unterschriften möchte ich den einschränkenden Vereinheitlichungs - Tendenzen im Gesundheitswesen entgegen treten (www.heilpraktikerrecht.com/2017/08/21/das-ende-des-heilpraktikerberufs-wie-wir-ihn-kennen/) und die Vertreter unserer parlamentarischen Demokratie sensibilisieren auch hier die Freiheit des Einzelnen durch Beibehaltung einer Vielfalt zu ermöglichen.

W imieniu wszystkich sygnatariuszy.

Mainburg, 25.08.2017 (aktiv bis 24.02.2018)


Debaty w sprawie petycji

PRO: Wer jemals eine Heilpraktiker-Prüfung mit den Multiplechoice-Fragen und der mündliches Prüfung durch den Amtsarzt gemacht hat, wird sehen, daß der Heilpraktiker ein breites Wissensspektrum nachweisen muß, was mit den Examens-Fragen im schulmedizinischen ...

PRO: Die Freiheit der Menschen in unserem Land darf nicht eingeschränkt werden. Jeder soll entscheiden können, ob er zum Heilpraktiker oder zum Arzt und am besten zu beiden geht. Würde der Beruf des Heilpraktikers abgeschafft, könnt Ihr nur noch zum Arzt gehen...

KONTRA: Im Sinne der Patientensicherheit, die eigentlich auch Heilpraktiker tangieren sollte besteht ganz dringender Reformbedarf bei diesem Berufsstand, der zwar über große Freiheiten aber für den Patienten kaum Sicherheiten verfügt und der sich seit bestehen ...

KONTRA: Hier sind ganz viele Unterstützer, die nicht wissen, dass Homöopathie keine Naturheilkunde ist.

>>> Debaty


Warum Menschen unterschreiben

Natur ist immer besser und die Natur hat eigentlich für alles eine Lösung. Ich finde es sehr traurig, dass die allgemeine Medizin nur aus "künstlicher Chemie" besteht, welche auch überhaupt erst zu vielen Krankheiten geführt hat, die es in ...

Weil mir Heilpraktiker schon öfter geholfen haben und ich sie für eine wichtige Ergänzung zur Schulmedizin halte.

Bin selber Heilpraktikerin.

Ich kenne zwei Heilprakikerinnen, die ich sehr schätze.

Weil die Schulmediziner jegliche selbstständige, körperfreundliche Vorsorge nicht wahrnehmen und Heilpraktiker sehr viel Gutes bewirken können.

>>> Zobacz wszystkie komentarze


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Ostatnie podpisy

  • Stephanie Horn Leipzig vor 2 Std.
  • Nicole Melzer Aue vor 5 Std.
  • Nicht öffentlich Winsen vor 6 Std.
  • Nicht öffentlich Hamburg vor 7 Std.
  • Nicht öffentlich Hamburg vor 8 Std.
  • Rosina Stempfhuber Laaber vor 9 Std.
  • Brigitte Reimer Leipzig vor 10 Std.
  • Dr. Susanne Braun Vllsbiburg vor 10 Std.
  • Lennart Horzonek Braunschweig vor 11 Std.
  • Evelyn Wanninger Mühldorf vor 12 Std.
  • >>> Wszystkie podpisy

Historia petycji

Unterstützer Betroffenheit