openPetition est européen . Si vous voulez traduire la plate-forme Allemand Deutsch nous aider se il vous plaît contactez-nous.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: FÜR eine korrekte wissenschaftliche Untersuchung der Verfahren zur mikrobiellen Gülleveredelung ... FÜR eine korrekte wissenschaftliche Untersuchung der Verfahren zur mikrobiellen Gülleveredelung ...
  • de: www.nachhaltig-nachhaltig.org en plus
  • A: Verschiedene Empfänger im Zuge verschiedener ...
  • Région: Landes-, Bundes- und E...
    Catégorie: Agriculture mehr
  • Stqtut: Pétition en cours de souscription
    Langue: Allemand
  • 974 jours restants.
  • 1.678 Unterstützende
    0% atteint par
    1.000.000  pour l'objectif de collecte

FÜR eine korrekte wissenschaftliche Untersuchung der Verfahren zur mikrobiellen Gülleveredelung ...

-

Hiermit unterstütze ich das Anliegen vom Journalist Martin Wetzel, hinsichtlich einer zeitnahen wissenschaftlich KORREKTEN Untersuchung von mikrobiellen Gülleveredelungsverfahren auf deren Wirksamkeit zur Reduktion der Ammoniakemissionen bei der Ausbringung von Gülle UND sollten die Annahmen (beruhend auf Jahrzehnten erfolgreicher Anwendung in der Landwirtschaft) bestätigt werden, die Zulassung dieser Verfahren als Alternative zur bodennahen Ausbringung von Gülle (vorzugsweise zumindest grundsätzlich wie in seiner Stellungnahme mit Projektvorschlag "OPtiGüll 2.0" und Nachträgen unter www.nachhaltig-nachhaltig.org/optiguell.htm empfohlen).

HINWEIS:
Bei dieser Aktion ist das SAMMELZIEL (1.000.000) UNWICHTIG! Ob 100, 1.000 oder 100.000 - JEDE Stimme hat Gewicht und ist zur Erlangung des Zieles hilfreich.

Raison:

Links mit Informationen zur Sache:

  1. BEGRÜNDUNG und Zusammenfassung nachhaltig-nachhaltig.org/a4_aktionen.html#zusammenfasung_guelle

  2. Feldversuch mit mikrobieller Gülleveredelung und Besuch von einem TV-Team der „SWR Landesschau Aktuell“. www.nachhaltig-nachhaltig.org/Mykorrhiza/05-05_guelle-veredelung.htm und „SWR Landesschau Aktuell“ (3 Minuten-Clip):
    www.youtube.com/watch?v=VQnTEXbUdNs

  3. Informationen rund um das Thema Gülle, Düngeverordnung, bodennahe Ausbringung, und Infos zum Thema „15.000 Tote durch Feinstaub aus Gülle“ und eine Dokumentation meiner Aktivitäten von 2016 nachhaltig-nachhaltig.org/guelle_01.htm

  4. Pressemitteilung der LAZBW Aulendorf zum ERGEBNIS von „OPtiGüll“: „… geprüfte Verfahren wirkungslos …“ filstalexpress.de/wirtschaft/47252/ (… Dann wären die vielen Landwirte die diese Verfahren seit 10-30 Jahren einsetzen, Bürger und Journalisten, die die enorme Reduktion des Gestanks und des scharfen Geruchs von Ammoniak bestätigen, alles verblendete „Esoteriker“ und/oder wahrnehmungsgestörte „Idioten“?)

  5. Informationen zum Projekt „OPtiGüll“, meine Stellungnahme mit Nachträgen und einem Auszug meiner Aktivitäten 2017 und 2018 (diese werden regelmäßig aktualisiert). nachhaltig-nachhaltig.org/optiguell.htm

  6. Offizieller Stand der Dinge: nachhaltig-nachhaltig.org/a4_aktionen.html#stand_der_dinge

HINWEIS:
Bei dieser Aktion ist das SAMMELZIEL (1.000.000) UNWICHTIG! Ob 100, 1.000 oder 100.000 - JEDE Stimme hat Gewicht und ist zur Erlangung des Zieles hilfreich.

Au nom de tous les signataires.

St. Georgen, 11/12/2017 (aktiv bis 17/12/2020)


Débat de la pétition

POUR: Grundsätzlich halte ich Mist für die bessere alternative als Gülle wie auch immer ausgebracht, aber Gülle ist immer zu nasser "Mist" und neigt deshalb zur fäulniß. Die natürlichen Gegner der Fäulinißerreger sind Sauerstoff und Licht. Mehr faulende Biomasse ...

POUR: ....noch ein "Korrekter", der "Verfahren" fordert. Ist das nicht toll?

CONTRE: GÜLLE erzeugt Ammoniumverbindungen, die Ausbringung (sprich unkontrolliert debile Verklappung derselben auf Böden) ergibt ABSOLUT KLAR eine Kette von extrem gesundheitlich tödlichen Konsequenzen auf den menschlichen Organismus

>>> Aller au débat


Warum Menschen unterschreiben

Weil wir unsere Böden und unser Trinkwasser verseuchen und die Vielfalt der Natur durch Überdüngung und intensive Landwirtschaft verloren geht.

Der Gesetzgeber schütz nur industrielle Großbetriebe die Gülle in Massen produzieren aber keine genügend große Flächen vor die Ausbringung besitzen. Das Grundwasser ist egal, haben doch noch genügend davon, Weitsicht ???Wir brauchen ein Gesetz das di ...

Umwelt geht uns alle an! Wenn man was besser machen kann dann sollte man es auch machen!!!

Gülleveredelung spart Umweltprobleme. Danke.

Der Boden ist eines unserer wichtigsten Güter. Deswegen dürfen wir ihn nicht mit schweren Maschinen verdichten und sollten unsere Gülle so behandeln, dass sie für Pflanzen gut verwertbar und für das Grundwasser nicht schädlich ist.

>>> Aller aux commentaires


Intégrer le formulaire sur votre site web


Intégrer la bannière sur votre site web

Bout de code horizontal:      
Code snippet vertical:           
Code snippet vertical:           

Dernières signatures

  • Nicht öffentlich Immenstadt il y a 1 jours
  • Martin Keßler Ottobeuren il y a 2 jours
  • Handschriftlich Nesselwang il y a 3 jours
  • Handschriftlich Roßhaupten il y a 3 jours
  • Handschriftlich Nesselwang il y a 3 jours
  • Handschriftlich Füssen il y a 3 jours
  • Handschriftlich Nesselwang il y a 3 jours
  • Handschriftlich Roßhaupten il y a 3 jours
  • Handschriftlich Nesselwang il y a 3 jours
  • Handschriftlich Seeg il y a 3 jours
  • >>> Toutes les signatures

Statistiques de pétition

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit


Pétitions actives