openPetition je europska . Ako želite prevesti platformu s njemačkog na Deutsch pomozi nam kontaktirajte nas.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: FÜR eine korrekte wissenschaftliche Untersuchung der Verfahren zur mikrobiellen Gülleveredelung ... FÜR eine korrekte wissenschaftliche Untersuchung der Verfahren zur mikrobiellen Gülleveredelung ...
  • Von: www.nachhaltig-nachhaltig.org mehr
  • Za: Verschiedene Empfänger im Zuge verschiedener ...
  • Regija: Landes-, Bundes- und E...
    Kategorija: Agrikultura mehr
  • Status: Peticija u toku
    Jezik: Njemački
  • 1067 dana preostaje.
  • 505 Unterstützende
    0% erreicht von
    1.000.000  für Sammelziel

FÜR eine korrekte wissenschaftliche Untersuchung der Verfahren zur mikrobiellen Gülleveredelung ...

-

Hiermit unterstütze ich das Anliegen vom Journalist Martin Wetzel, hinsichtlich einer zeitnahen wissenschaftlich KORREKTEN Untersuchung von mikrobiellen Gülleveredelungsverfahren auf deren Wirksamkeit zur Reduktion der Ammoniakemissionen bei der Ausbringung von Gülle UND sollten die Annahmen (beruhend auf Jahrzehnten erfolgreicher Anwendung in der Landwirtschaft) bestätigt werden, die Zulassung dieser Verfahren als Alternative zur bodennahen Ausbringung von Gülle (vorzugsweise zumindest grundsätzlich wie in seiner Stellungnahme mit Projektvorschlag "OPtiGüll 2.0" und Nachträgen unter www.nachhaltig-nachhaltig.org/optiguell.htm empfohlen).

HINWEIS:
Bei dieser Aktion ist das SAMMELZIEL (1.000.000) UNWICHTIG! Ob 100, 1.000 oder 100.000 - JEDE Stimme hat Gewicht und ist zur Erlangung des Zieles hilfreich.

Obrazloženje:

Links mit Informationen zur Sache:

  1. BEGRÜNDUNG und Zusammenfassung nachhaltig-nachhaltig.org/a4_aktionen.html#zusammenfasung_guelle

  2. Feldversuch mit mikrobieller Gülleveredelung und Besuch von einem TV-Team der „SWR Landesschau Aktuell“. www.nachhaltig-nachhaltig.org/Mykorrhiza/05-05_guelle-veredelung.htm und „SWR Landesschau Aktuell“ (3 Minuten-Clip):
    www.youtube.com/watch?v=VQnTEXbUdNs

  3. Informationen rund um das Thema Gülle, Düngeverordnung, bodennahe Ausbringung, und Infos zum Thema „15.000 Tote durch Feinstaub aus Gülle“ und eine Dokumentation meiner Aktivitäten von 2016 nachhaltig-nachhaltig.org/guelle_01.htm

  4. Pressemitteilung der LAZBW Aulendorf zum ERGEBNIS von „OPtiGüll“: „… geprüfte Verfahren wirkungslos …“ filstalexpress.de/wirtschaft/47252/ (… Dann wären die vielen Landwirte die diese Verfahren seit 10-30 Jahren einsetzen, Bürger und Journalisten, die die enorme Reduktion des Gestanks und des scharfen Geruchs von Ammoniak bestätigen, alles verblendete „Esoteriker“ und/oder wahrnehmungsgestörte „Idioten“?)

  5. Informationen zum Projekt „OPtiGüll“, meine Stellungnahme mit Nachträgen und einem Auszug meiner Aktivitäten 2017 und 2018 (diese werden regelmäßig aktualisiert). nachhaltig-nachhaltig.org/optiguell.htm

  6. Offizieller Stand der Dinge: nachhaltig-nachhaltig.org/a4_aktionen.html#stand_der_dinge

HINWEIS:
Bei dieser Aktion ist das SAMMELZIEL (1.000.000) UNWICHTIG! Ob 100, 1.000 oder 100.000 - JEDE Stimme hat Gewicht und ist zur Erlangung des Zieles hilfreich.

U ime svih potpisnika.

St. Georgen, 11.12.2017 (aktiv bis 17.12.2020)


Debata o peticiji

ZA: ....noch ein "Korrekter", der "Verfahren" fordert. Ist das nicht toll?

PROTIV: GÜLLE erzeugt Ammoniumverbindungen, die Ausbringung (sprich unkontrolliert debile Verklappung derselben auf Böden) ergibt ABSOLUT KLAR eine Kette von extrem gesundheitlich tödlichen Konsequenzen auf den menschlichen Organismus

>>> Idi do debate


Warum Menschen unterschreiben

Weil die ausbringtechnik bei uns im Allgäu keinen Sinn macht wegen Futter Verschmutzung . Sehr hohes Gewicht am Fass und zu teuer

Erde ist wichtig!

Da gerade im Grünlandbereich die bodennahe Gülleausbringen zum einen einen für viele Betriebe nicht finanziell stemmbarerern Kostenfaktor ist, aber auch die Gülle nicht in den Boden geht und in Form von verschutztem Futter wieder den Kühen vorgelegt ...

Weil mir der sorgsame Umgang mit unserem Boden am Herzen liegt.

Als Bio-Bäuerin ist mir das Thema sehr wichtig

>>> Idi do komentara


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet horizontalno:      
Code snippet vertikalno:           
Code snippet vertikalno:           

Najnoviji potpisi

  • Nicht öffentlich Legau vor 8 Min.
  • Anja Steinhauser Duisburg vor 1 Std.
  • Nicht öffentlich Bernbeuren vor 1 Std.
  • Nicht öffentlich Kronburg vor 2 Std.
  • Sonja Rauh Legau vor 3 Std.
  • Schuhbeck Maria Petting vor 5 Std.
  • Nicht öffentlich Bidingen vor 5 Std.
  • Nicht öffentlich Sontheim vor 5 Std.
  • Nicht öffentlich Dettingen an der Iller vor 6 Std.
  • Maximilian Breher Legau vor 6 Std.
  • >>> Svi potpisi

Tok peticije

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit


Aktualne peticije