Dein Lieblingsclub prägt Dein Viertel, Deine Nächte, Deine Erinnerungen, Deinen Musikgeschmack, Deine Freundschaften, Dein Herz, vielleicht sogar Deine Partnerschaft – Dein Leben. Jetzt ist er in Schwierigkeiten. Warum? Hamburger Musikclubs kämpfen massiv mit Lärmbeschwerden, Mietsteigerungen, wachsenden Behördenauflagen und steigenden GEMA-Aufwendungen – um nur einige Problemlagen zu benennen. Wenn wir jetzt nichts tun, gibt es Deinen Lieblingsclub vielleicht bald nicht mehr und die Ausgehviertel werden geprägt von Musik aus der Konserve oder wandern ab an den Stadtrand, wo Mieten eventuell noch bezahlbar sind. Das willst Du nicht? Wir auch nicht! Wir wollen Musikclubs in Hamburg eine Zukunft geben, in der Musikvielfalt das Herzstück bildet. Eine Zukunft, in der sich junge KünstlerInnen auf kleinen, kreativen Bühnen ausprobieren, Neues wagen können und in der Du Abend für Abend und Nacht für Nacht durch die Stadt ziehen und immer wieder etwas Besonderes entdecken kannst.

Reason

Wir sind über 140 Hamburger Musikclubs und Veranstalter, die sich im Clubkombinat Hamburg e.V. vereint haben – u.a. altonale, Cotton Club, Docks, freundlich & kompetent, Hafenklang, Knust, Logo, Moloch, Molotow, Prinzenbar, Uebel & Gefährlich und Waagenbau. Erhebe mit uns Deine Stimme für eine vielfältige und kreative Clublandschaft in Hamburg.

KONKRET BENÖTIGEN WIR:
#1. Ein Dialogforum für „Kultur(frei)räume“
#2. Mehr Open Air-Flächen für Musiknutzungen
#3. Fonds für Lärmschutz & grüne Energie
#4. Möglichkeiten, Gewerbeleerstände kreativ zu nutzen
#5. Bezahlbare Werbeflächen
#6. Keine Pflichtgebühren für unnötige Parkplätze
#7. Ausbau der Strukturförderung für Musikspielstätten & Veranstalter

Die gesammelten Unterschriften überreichen wir dem Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher. Eure Stimmen unterstützen uns in den Gesprächen über die Zukunft der Musikclubs in Hamburg, die wir derzeit intensiv mit der Politik und den Behörden führen.

Im Rahmen unserer Kampagne #FutureMusicCityHH wollen wir die Bedingungen, Anliegen und Perspektiven von Musikspielstätten in Hamburg gemeinsam mit ClubbetreiberInnen, VeranstalterInnen, KünstlerInnen, MusikliebhaberInnen, ClubgängerInnen, PolitikerInnen und JournalistInnen in den Fokus rücken und neue Ideen und Lösungsansätze diskutieren. Es geht um den gesellschaftlichen Wert von Musikclubs als soziale und kulturelle Orte. Wie wollen wir bestehende musikalische Bühnen für Freiräume, Experimente, Kreativität und musikalische Innovationen zu erschwinglichen Preisen erhalten, wie neue Räume schaffen?

Weitere Infos unter
www.clubkombinat.de/future-music-city/

Thank you for your support, Clubkombinat Hamburg e.V. from Hamburg
Question to the initiator

News

  • Werte SupporterInnen,
    dank Eurer Unterstützung konnte die Kampagne #FutureMusicCityHH die Gesamtanzahl von 10.550 Personen verzeichnen. 7.992 Menschen (davon 6.204 aus Hamburg) haben online auf OpenPetition.de ihre Stimme für eine kreative und vielfältige Clublandschaft eingesetzt, weitere 2.558 Unterschriften wurden offline direkt in den Musikclubs gesammelt.

    Während des Kampagnenzeitraums verwiesen verschiedene Aktionen (Diskussionsveranstaltung in den Bücherhallen der Zentralbibliothek, Unterschriften-Installation auf dem Spielbudenplatz (www.youtube.com/watch?v=An5e5PcWAGE) und zahlreiche Presseberichte) auf die Handlungsfelder für eine #FutureMusicCityHH.
    In einem Video (www.youtube.com/watch?v=Zq8rYAhp1MA) riefen Olivia... weiter

  • Werte Supporter,

    in 22 Tagen endet die Petition zur #FutureMusicCityHH.
    Über 7.100 UnterzeichnerInnen haben bereits ihre Stimme eingesetzt, um unsere Anliegen für eine kreative und vielfältige Clublandschaft in Hamburg gegenüber Politik und Behörden zu stärken. Das ist großartig, ABER: Da geht doch noch was!
    Knacken wir gemeinsam die 10.000, 20.000 oder 30.000 Unterschriften?

    In den letzten Tagen rufen wir dazu auf, nochmal alle Register zu ziehen!
    Wenn jeder Supporter noch z.B. nur eine weitere Person in seinem Umfeld zur Teilnahme motiviert, so können wir die Unterschriften verdoppeln, vielleicht sogar verdreifachen.

    KUNDGEBUNG

    Um den Countdown zur Stimmensammlung einzuläuten, lädt das Clubkombinat Hamburg unter dem Motto „Don‘t stop... weiter

pro

Hamburg braucht eine bunte Club Szene. Die Nähe zur Stadt ist wichtig für die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Vielfalt und Kreativität darf nicht ersetzt werden müssen durch Gewinn Optimierung. Weil eine Stadt zum Leben und nicht nur zum Wohnen da ist.

contra

No CONTRA argument yet.