openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Internet -  Regelungen zur Betreibung von Webseiten Internet - Regelungen zur Betreibung von Webseiten
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 64 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Internet - Regelungen zur Betreibung von Webseiten

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass es keinem Webseitenbetreiber erlaubt ist, ohne einen Hinweis,wie bei der Cookierichtlinie, den Browser/PC nach aktiven AdBlockern und Antivierenprogrammen zu scannen, die Werbung (Ads) bzw. Trackingscripte blockieren.Zusätzlich müssen Webseitenbetreiber eine An/Aus Funktion für das Tracking implementieren und Werbung darf nur noch statisch sein, kein Audio mehr abspielen und ausschließlich per SSL eingebunden werden, sowie keine Daten senden.

Begründung:

Der Grund dafür ist der Eingriff in die Privatsphäre. Durch die AdBlocker werden u. a. auch Trackingscripte blockiert, denn diese geben dem dahinter stehenden Unternehmen, eine Menge Daten, den der Nutzer aus meiner Sicht nicht direkt widersprechen kann.Es ist somit nicht möglich, anders wie bei der An/Aus Funktion bei sozialen Netzwerken, auch das Tracking abzuschalten, ergo kommt mind. ein Script- bzw. direkt ein AdBlocker zum EInsatz.Nun zum Thema Werbung:Ich respektiere den Einsatz von Werbung, damit sich gerade kleinere Seiten refinanzieren können, jedoch in einem gewissen Maß und nicht in Massen. Hier muss ebenfalls dringendst ein Gesetz her, welches regelt, wie viel Werbung auf einer Webseite prozentual zum Content vorhanden sein darf und wenn, dass diese lediglich statisch ist (kein flackern, blinken, etc.) und kein Audio enthält.Wichtig ist auch und das ist beim heutigen technischen Stand nicht unmöglich, dass seriöse Werbeanbieter ihre Werbung ausschließlich per SSL mit gültigen Zertifikat anbieten dürfen, da u. a. Sicherheitssoftware bei einem Zertifikatsfehler Alarm schlägt. Ebenfalls besteht je Werbebanner zu 99 % eine Phishinggefahr, sollte kein SSL benutzt werden.Es muss somit eindeutig der Einsatz von Werbung geregelt werden und die Erkennung von blockierender Software/Browseraddons muss mit der Cookierichtlinie gleichgestellt werden.Ebenfalls muss eine eingebaute Trackingfunktion sichtbar deaktivierbar sein, wie es bei sozialen Netzwerken bereits der Fall ist, damit die dadurch resultierende Datenerhebung im Bedarfsfall verhindert werden kann.

26.01.2017 (aktiv bis 09.03.2017)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

CONTRA: Wie will der Petent durch Bundesgesetzgebung Anbieter zwingen Ihre (außerhalb Deutschlands) befindlichen Webangebote nach seinem Wunsch anzupassen? Wen die Werbung stört, der soll doch die entsprechendn Angebote nicht aufrufen ...



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags