openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Mehrstaatigkeit - Einführung der doppelten Staatsangehörigkeit Mehrstaatigkeit - Einführung der doppelten Staatsangehörigkeit
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde teilweise entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Teilerfolg
  • 422 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Mehrstaatigkeit - Einführung der doppelten Staatsangehörigkeit

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen die doppelte Staatsbürgerschaft für Migranten in der dritten Generation und hier lebende Migranten nach 30 Jahren Aufenthalt in der BRD einzuführen.

Begründung:

Hier in Deutschland geborene Migranten dürfen noch immer kein Wahlrecht ausüben, obwohl bereits die Großeltern Steuern in die Staatskasse eingezahlt haben. Wichtige Entscheidungen, die auch ihr Leben betreffen, vor allem in ihrem Status als Migranten, sollten auch von Ihnen mitbestimmt werden. Bisher gibt es nur die Entscheidungsmöglichkeit für ihre Nationalität oder die deutsche Staatsbürgerschaft, was bei vielen zu Gewissenskonflikten führt, da sie damit ihre Herkunft ablegen müssten, obwohl die Wurzeln ebenso einen Teil ihrer Persönlichkeit ausmachen. Deswegen möge der Bundestag beschließen, die doppelte Staatsbürgerschaft wie auch in anderen Ländern einzuführen. Bei Vorlegen des Passes bei verschiedenen Institutionen und auch bei Bewerbungen um attraktive Stellenangebote werden noch immer diskriminierende Äußerungen gemacht, selbst wenn diese Migranten nachweisen können, dass sie in Deutschland geboren wurden und über sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen. In Deutschland geborene Migranten besitzen keinen Personalausweis, sondern müssen stets mit ihrem Pass, der Meldebescheinigung und ihrer Aufenthaltsberechtigung vorstellig werden, auch dies sollte im Zuge der Petition geändert werden. Voll integrierte Migranten, die ein Leben nach dem deutschen Wertesystem führen, haben noch immer das Gefühl fremd in ihrem eigenen Land, bzw. nur Gast zu sein, und müssen sich stets rechtfertigen, warum sie sich nicht vollständig für die deutsche Staatsbürgerschaft entscheiden, obwohl ihre Familie einer anderen Nationalität angehört. Dies möchte ich mit meiner Petition ändern.

24.05.2012 (aktiv bis 19.07.2012)


Neuigkeiten

Pet 1-17-06-1021-038768 Mehrstaatigkeit Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 17.12.2015 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen teilweise entsprochen worden ist. Begründung Mit ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

PRO: Sobald ich die deutsche Staatsbürgerschaft annehme, heisst es nicht, dass ich den Bezug zum anderen Land verliere - ganz im Gegenteil - man gewinnt eine weitere Identität, ist bereichert. Das sollte sich im Einbürgerungsgesetz durch Zulassung der Mehrstaatigkeit ...

CONTRA: Man kann sich nicht immer nur die Rosinen rauspicken. Wenn man einen Deutschen Pass haben will dann sollte man das auch zu 100%. Wenn man sich seinem Land noch so verbunden fühlt hält einen ja keiner auf dort wieder hin zu gehen.

CONTRA: Wenn die doppelte Staatsbürgerschaft allgemein zugelassen wird, dann gibt es zukünftig verschiedene Staatsbürgerklassen: Solche mit der einfachen Möglichkeit das Land bei ungünstigen Bedingungen zu verlassen und solche, die das nicht so einfach können. ...

>>> Zur Debatte



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen