openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Namensrecht - Erweiterung der Wahlmöglichkeiten für den gemeinsamen Namen von Ehepartnern Namensrecht - Erweiterung der Wahlmöglichkeiten für den gemeinsamen Namen von Ehepartnern
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 22 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Namensrecht - Erweiterung der Wahlmöglichkeiten für den gemeinsamen Namen von Ehepartnern

-

Mit der Petition wird gefordert, Ehepartnern das Führen eines identischen Doppelnamens und das Führen eines Namens, der sich aus Teilen beider Geburtsnamen zusammensetzt, zu ermöglichen.

Begründung:

Durch die Ehe begründen Ehepartner 1 und Ehepartner 2 eine neue Familie, in der beide aufgehen, gekennzeichnet u. a. durch den gemeinsamen Ehenamen. Allerdings fordert das Namensrecht die Bevorzugung eines der beiden Namen, auch können nicht beide Ehepartner denselben Doppelnamen wählen. Dadurch wird die Familie nicht als neue Einheit, die zu gleichen Teilen aus den beiden beteiligten Familien besteht, wahrgenommen. Durch Eintragung des Geburtsnamens im Ausweis, durch Geburts- und Eheurkunde sind beide Partner auch mit einem neu gewählten Namen eindeutig zu identifizieren. Vorgeschlagen wird eine Vereinfachung der Ehenamenswahl durch Ausweitung der Wahlmöglichkeiten, erstens durch einen gemeinsamen Doppelnamen und zweitens durch die Möglichkeit, analog zum US-Namensrecht, einen neuen Ehenamen als Kombination von Silben oder anderen Teilen beider Namen der Ehepartner zu wählen.Beispielsweise könnten Meyer und Krause für Mause, Kreyer, Meyse, Keyer und ähnlich entscheiden.Ein zweiter Vorteil ist bei zweiten oder multikulturellen Ehen, dass alle beteiligten Parteien im Namen zu finden sind. Durch den Ehenamen wird nicht ein Partner Teil der Familie des anderen Partners und gibt einen Teil seiner Identität auf, sondern wird sehr passend eine neue Familie, zu der beide Partner gleichermaßen beitragen, begründet. Partnerschaften, auf Augenhöhe und gleichberechtigt eingegangen, sind dies auch im Namen.In Zeiten später geschlossener Ehen und vorher begonnener Karriere, in der der Name stärker zum eigenen Leben gehört, erleichtert dies auch das Ablegen des eigenen Namens.Bei Behalten beider Namen wäre der Nachname der Kinder zu einem der Partner verschieden, dieser Nachteil wäre behoben.

18.04.2017 (aktiv bis 24.07.2017)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags