openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Organisation der Sozialversicherung - Entlastung der Rentenversicherung bei versicherungsfremden Leistungen Organisation der Sozialversicherung - Entlastung der Rentenversicherung bei versicherungsfremden Leistungen
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 240 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Organisation der Sozialversicherung - Entlastung der Rentenversicherung bei versicherungsfremden Leistungen

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen das die Rentenversicherung entlastet wird indem die zusätzlichen Kosten umgeleitet werden. Die Rentenversicherung könnte entlastet werden wenn Sie die Kosten für Sachfremde Leistungen wie die Umschulungsmaßnahmen, Rehabilitationsmaßnahmen, Kuren etc. an die zuständigen Krankenkassen, Arbeitsagentur weiterleiten kann. Für die Gesundheit sind die Krankenkassen zuständig und für die beruflichen Aspekte die Agentur für Arbeit - nicht die Rentenversicherungen.

Begründung:

Da die Rentenversicherung versicherungsfremde Leistungen anbieten muß werden Gelder zweckentfremdet ausgegeben. Daher mache ich diesen Vorschlag zur Senkung der Ausgaben durch Kostenumleitung: Die Rentenversicherung könnte entlastet werden wenn Sie die Kosten für Sachfremde Leistungen wie die Umschulungsmaßnahmen, Rehabilitationsmaßnahmen, Kuren etc. an die zuständigen Krankenkassen, Arbeitsagentur weiterleiten kann. Für die Gesundheit sind die Krankenkassen zuständig und für die beruflichen Aspekte die Agentur für Arbeit - nicht die Rentenversicherungen. Die Krankenkassen müßen verpflichtet werden für die Kunden die gleichen hohen Leistungen erbringen wie die Rentenversicherungen. Sollte die Rentenversicherung dennoch für die Erhaltung ? bzw. Wiederherstellung der Arbeitskraft Behandlungen beschließen so muß es möglich sein das Sie ihre anfallenden Kosten nicht aus ihren eigenen Kassen bezahlen sondern an die Krankenkasse des betroffenen weiterleiten. So das diese Kosten die Rentenversicherung nicht mehr belastet. Die Rentenversicherung soll nur noch durch die Auszahlung von Alters-, Witwen-, Witwer-, Weisen- und Erwerbsminderungsrente belastet werden. Da die Rentenversicherung aber einen excellenten Ruf hat was die Behandlungszentren angeht so sollten diese erhalten werden. Wenn die Rentenversicherung es für nötig hält jemanden zur Behandlung zu schicken dann sollten die Kosten von den Krankenkassen übernommen werden müßen. Denn wenn diese ihre Arbeit richtig gemacht hätten würde es nicht dazu kommen das jemand zu einer vorzeitigen Verrentung vorgeschlagen würde. Ebenso müßen vorzeitige Verrentungen verstärkt vermieden werden. Es wird viel zu schnell ( teils gegen den Willen der Betroffenen ) verrentet um die Arbeitslosenstatistik zu schönen ? zu Lasten der Rentenversicherung. Auch sollten Umschulungen die von der Rentenversicherung veranlaßt wurden von der Agentur für Arbeit getragen werden. Vorteile: Wenn die Krankenkassen und die Arbeitsagentur wissen das ihnen jemand auf die Finger schaut und sie die Kosten der Nachbehandlung, Weiterbildungen bzw. Umschulungen tragen müßen werden sie ihre Kunden von vorne herein besser behandeln um doppelte Kosten zu vermeiden. Und die Rentenversicherung wird entlastet und kann die Gelder in Form von höheren Rentenauszahlungen oder Senkung der Beiträge weitergeben.

27.02.2012 (aktiv bis 05.04.2012)


Neuigkeiten

Pet 3-17-11-8201-034135Organisation der Sozialversicherung Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 06.06.2013 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. Begründung Mit ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen