openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Reformvorschläge in der Sozialversicherung - Bürgerversicherung als einheitliche Kanken- und Pflegeversicherung für alle Bundesbürger Reformvorschläge in der Sozialversicherung - Bürgerversicherung als einheitliche Kanken- und Pflegeversicherung für alle Bundesbürger
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 788 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Reformvorschläge in der Sozialversicherung - Bürgerversicherung als einheitliche Kanken- und Pflegeversicherung für alle Bundesbürger

-

Der Deutsche Bundestag möge die Einführung einer Bürgerversicherung als einheitliche Kankenversicherung und Pflegeversicherung für alle Bundesbürger beschließen

Begründung:

Abschaffung der "Zwei-Klassen-Medizin" und damit sukzessive Entbehrlichkeit der PKV.Die Bürgerversicherung umfasst alle Bürgerinnen und Bürger. Die heutige Ungleichbehandlung für privat Versicherte (wie Beamte, Selbstständige und Besserverdienende) wird abgeschafft.Die Bürgerversicherung senkt die Beitragssätze und schafft damit eine Entlastung der Arbeitgeber und Arbeitnehmer.Die Entlastung kommt zustande durch die Versicherungsbeiträge auf die hohen Einkommen der bisher privat Versicherten und Beiträge auf andere Einkünfte (insbesondere Zinseinkommen und Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit)Gewinner sind Familien, Rentner und Geringverdiener.Höhere Belastungen entstehen für Personen mit hohen Zinseinkommen.Die Bürgerversicherung belebt die Konjunktur, da die Gewinner typischerweise hohe Konsumausgaben haben.Die Bürgerversicherung kommt ohne Steuererhöhung aus. Tatsächlich erhalten Ärzte heute für die Behandlung von Privatversicherten weitaus höhere Honorare als für die von Kassenpatienten. Das hat die absurde Folge, dass der Verdienst von ÄrztInnen davon abhängt, wie hoch der Anteil von Privatversicherten unter ihren Patienten ist. Dagegen spielen die Schwere von deren Erkrankungen oder die Qualität der Arbeit keine besondere Rolle. Damit macht die Bürgerversicherung Schluss. In ihr gibt es nur noch eine Honorarordnung. Diese wird so ausgestaltet, dass die für die Ärzte heute in GKV und PKV insgesamt zur Verfügung stehende Honorarsumme erhalten bleibt. Die Bürgerversicherung ist kein Instrument zur Senkung der Ärzteeinkommen.

23.10.2013 (aktiv bis 30.11.2013)


Neuigkeiten

Pet 2-18-15-8200-000506 Reformvorschläge in der Sozialversicherung Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 25.02.2016 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen