openPetition je europska . Ako želite prevesti platformu s njemačkog na Deutsch pomozi nam kontaktirajte nas.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rücknahme der Verschlechterung der Arbeitsbedingung für Lehrer Rücknahme der Verschlechterung der Arbeitsbedingung für Lehrer
  • Von: Nicht öffentlich
  • Za: Niedersächsisches Kultusministerium
  • Regija: Niedersachsen mehr
    Kategorija: Obrazovanje mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Jezik: Njemački
  • Gescheitert
  • 1.369 Unterstützende
    Sammelziel erreicht

Rücknahme der Verschlechterung der Arbeitsbedingung für Lehrer

-

Die niedersächsische Landesregierung hat kurz vor Jahresende 2013 beschlossen: die Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung der Lehrkräfte an Gymnasien um eine Stunde und hat die Altersermäßigung für ältere Lehrkräfte um eine Stunde (ab 55 Jahre) bzw. 2 Stunden (ab 60 Jahre) wieder zurückgenommen.

Mit diesen Beschlüssen und die zahlreichen Reformen der letzten Jahre (z.B. G8, Zentralabitur, Inklusion, neue Kerncurricular) steigt die Mehrbelastung von Lehrerinnen und Lehrern in Niedersachsen weiter.

Unsere Forderung: Die Verbesserung der Bildung ist ein gesamtgesellschaftliches Anliegen und der Kultus-Etat muss für Bildungsoffensiven aufgestockt werden. Wir fordern die Rücknahme des o.g. Beschlusses!

Obrazloženje:

Diese Sparmaßnahmen – nur dieses Ziel wird von der Regierung verfolgt – bedeutet einen Verzicht auf andere schulische Aktivitäten, da diese zeitlich nicht mehr umzusetzen sind:

Ein individuelles Eingehen auf Schülerinnen und Schüler und eine gute Beratung wie Klassenfahrten & Wandertage Projektwochen und Arbeitsgemeinschaften Weihnachtsbasar & Feste Ein buntes und abwechslungsreiches Schulleben

All das macht aber gute Bildung aus und zeichnet unsere Schule aus! Wir wollen, das das zum Wohle alle Schüler/innen so bleibt!

U ime svih potpisnika.

Neu Wulmstorf, 08.03.2014 (aktiv bis 04.04.2014)


Debata o peticiji

ZA: 2.) Verschlechterungen für die Arbeitsbedingungen der Lehrer bedeuten auch Verschlechterungen für das Bildungswesen und die Schüler. Genauso, wie es bei Spaßmaßnahmen in Krankenhäusern ist (z.B. wenn weniger Ärzte mehr arbeiten müssen und weniger Zeit ...

ZA: 1.) Bildung ist eine wichtige, gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Dort zu sparen heißt, am falschen Ende zu sparen.

PROTIV: Wenn eine Beamtengruppe nicht meckern darf, dann Lehrer! Vergleicht euch mal mit Feuerwehrleuten oder Polizisten. Die Arbeiten doppelt so viel in viel grösserer Gefahr für weniger Geld ( Und p.s. Auch Polizisten und Feuerwehrleute ab A 9 haben studiert ...

PROTIV: Lehrer jammern, das ist ja was ganz neues... Wer am lautesten schreit dem geht`s zu gut. Eure Leistungen dürften nie im Leben mit mehr als A 7 für Grundschullehrer und A 9 für Lehrer in Oberstufen udn Berufschulen geben.

>>> Idi do debate



Tok peticije


Aktualne peticije