openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: S 18/172 - Erhalt und Sicherung des Medienzentrums Nord S 18/172 - Erhalt und Sicherung des Medienzentrums Nord
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss der Bremischen Bürgerschaft
  • Region: Bremen mehr
  • Status: Die Petition wurde abgeschlossen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 667 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

S 18/172 - Erhalt und Sicherung des Medienzentrums Nord

-

(Überschrift / Betreff:) Erhalt und dauerhafte Sicherung des Medienzentrums Nord (Zentrum für Medien Nord) am jetzigen Standort am Sedanplatz unter Federführung der Senatorin für Bildung

Die Bremische Bürgerschaft möge beschließen und den Senat dahingehend ständig kontrollieren, dass

  • die Stelle des Leiters des Medienzentrums Nord umgehend mit voller Rate und ausschließlich vor Ort, unbefristet und qualifiziert, das heißt sowohl pädagogisch, technisch als auch medial, wiederbesetzt wird.

  • das Medienzentrum Nord, Sedanplatz, dauerhaft -auch über die Laufzeit des Mietvertrags hinaus- erhalten bleibt als Ort der Medienbildung für Schule, Lehrer, Schüler und außerschulische Zwecke.

  • ein geplanter Umzug der Schwestereinrichtung im Hafen (make media-Studios im Speicher XI) in das Mutterhaus (Zentrum für Medien, Große Weidestraße) dahingehend ernsthaft geprüft wird, ob die anstehenden Umbau-, Umzugs- und Betriebskosten in der Stadt bei gleichbleibendem Leerstand in Bremen-Nord nicht deutlich teurer und unsinniger sind, als ein Umzug der Einrichtung in die vorhandenen, barrierefreien, betriebsbereiten und günstigeren Räume in Bremen-Nord.

  • Technik und Infrastruktur ständig aktualisiert werden.

  • Weitere Finanz- und Personalmittel (bedarfsorientiert) bereitgestellt werden.

  • die Senatorin für Bildung für die vorgenannten Punkte dauerhaft federführend in der finanziellen Verantwortung steht.

  • das Medienzentrum auch künftig mit allen anderen Einrichtungen aus Wirtschaft, Behörden und Gesellschaft kooperiert, die eine ähnliche Zielsetzung haben – bzw. diese Kooperation wieder aufnimmt und mit Leben füllt.

Begründungen:

Das Medienzentrum Nord leistet seit vielen Jahren bedeutende Arbeit im Bereich der Medienbildung. Dies ist in Zeiten der „neuen Medien“ zwingend erforderlich. Die Schulen können diesen Auftrag nicht allein erfüllen.

Seit dem Wechsel des früheren Leiters des Medienzentrums in den Schuldienst ist die Stelle (als einzige Stelle!) in Bremen-Nord verwaist. Medienbildung findet seitdem nur noch zentral in der Schwestereinrichtung im Hafen statt. Dies ist für Schulklassen aus Bremen-Nord kaum akzeptabel, mit Blick auf Entfernung und Einwohnerzahl.

Über viele Jahre galt das Medienzentrum Nord mit seinen vielen ehrenamtlichen Helfern, so jedenfalls machten es mehrere Senatoren deutlich „als Leuchtturmprojekt“. Inzwischen werden aber leider wiederholt einstimmige Beschlüsse und Anfragen der drei Nordbremer Beiräte, der Ortsamtsleiter und Deputation sowie Unterschriftenaktionen von interessierten Bürgern von der zuständigen Behörde ignoriert, Einladungen und Bitten um Gespräche ausgeschlagen bzw.

Die vielen ehrenamtlichen Helfer aus mehreren Vereinen und Gruppen werden herablassend behandelt und immer wieder in ihrer Arbeit behindert.

Zudem wurden die Räume erst vor kurzer Zeit aufwändige renoviert und zweckdienlich hergerichtet. Sie sind beispielsweise in ihrer Barrierefreiheit vorbildlich und kaum vergleichbar mit den angedachten Alternativen.

Mit freundlichem Gruß,

Lucie Hincke

Begründung:

Bremen, 15.04.2013 (aktiv bis 27.05.2013)


Neuigkeiten

Auszug aus dem Bericht des Petitionsausschusses (Stadt) Nr. 27 vom 14. Mai 2014 Der Ausschuss bittet, folgende Eingaben für erledigt zu erklären: Eingabe Nr.: S 18/172 S 18/176 Gegenstand: Erhalt des Medienzentrums Nord Begründung: Die Petentinnen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition der Bremischen Bürgerschaft

>>> Link zur Seite der Bremischen Bürgerschaft


aktuelle Petitionen