Regija: Bavarska
Obrazovanje

Schaffen Sie Endlich Die Strukturellen Voraussetzungen Für Erfolgreichen Distanzunterricht!

Podnesena je peticija
Bayerische Regierung, Landtag, Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Staatsministerium für Digitales sowie die Städte und Gemeinden als Sachaufwandsträger
436 Potpisnici 424 u Bavarska
Zbirka je završena
  1. Pokrenut siječnja 2021
  2. Zbirka je završena
  3. Pripremite predaju
  4. Dijalog s primateljem
  5. Odluka

Zusammen mit Ihnen wollen wir erreichen, dass:

  1. umgehend (Übergangs-) Lösungen zur Versorgung von Schulen, Lehrkräften und Grundschülern mit internetfähigen Endgeräten und W-LAN geschaffen werden
  2. umgehend die Bereitstellung der dauerhaften Infrastruktur (inklusive leistungsfähige Server und Leitungen) beschleunigt wird. Diese soll bedarfsrecht sein- auch zu Peak-Zeiten!
  3. für eine ausreichende Stromversorgung der Schulen gesorgt wird, um sowohl Geräte als auch ggf. Lüftungsanlagen uneingeschränkt nutzen zu können. Ggf. auch kurzfristig z.B. mittels Baustrom.
  4. die zeitraubende Diskussion, welchen Anteil der Finanzierung endgültig Kommunen, Land und Bund übernehmen, auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wird. Der Freistaat Bayern als der im Vergleich zu den Kommunen und Gemeinden solventere Partner soll JETZT die Vorfinanzierung übernehmen.

Obrazloženje

In den vergangenen Monaten wurde an den Schulen, auf Gemeinde-, aber auch auf Landesebene hart an Distanzunterrichtskonzepten sowie strukturellen Verbesserungen in der IT-Infrastruktur gearbeitet. Gemeinsames Ziel war, im Falle neuerlicher Schulschließungen besser vorbereitet zu sein.

Leider muss nun von der Schulfamilie frustriert festgestellt werden, dass schon aufgrund fehlender struktureller Voraussetzungen wie flächendeckendem W-LAN, fehlenden Endgeräten an Schulen und leistungsgerechten Servern und Leitungen, daheim aber auch unter den Lehrkräften, die Umsetzung der kreativen edukativen Ideen der Lehrkräfte vielfach überhaupt nicht möglich ist. Zudem sind des Häufigeren die bereitgestellten Geräte aufgrund verschiedener Probleme/Fehler gar nicht einsatzbereit. 

Kinder in den Notbetreuungen können aufgrund fehlenden W-LANs oder LAN-Zugängen in den Klassenräumen gar nicht am digitalen Unterricht der Mitschüler*innen teilnehmen. Digitaler Unterricht wird zur Vermeidung einer Bildungsungerechtigkeit zwischen heimbeschulten und Notbetreuungs-Kindern teils gar nicht erst durchgeführt. In der Notbetreuung eingesetzte Lehrkräfte können aufgrund struktureller Defizite keinen digitalen Unterricht von der Schule aus halten.

Neben der langfristigen Digitalisierungsplanung braucht es jetzt vor allem ein pragmatisches, kurzfristig realisierbares Konzept zur Schaffung der technischen Voraussetzungen von Distanzunterricht.

Vielfach werden von Elternbeiräten, Fördervereinen und engagierten Lehrkräften nun hektisch Wireless Accesspoints gekauft oder Hotspot-Router angeschafft. Die Schulfamilie ist entsetzt darüber, dass in den vergangen Monaten durch die politischen Entscheidungsträger hier keine kurzfristig umsetzbare, pragmatische Lösung herbeigeführt wurde.

Wie wäre es mit einer kurzfristigen Budgetzuteilung an die Schulen, um ohne Ausschreibungsnotwendigkeit einzelne Geräte anschaffen zu können?

Wir fordern daher die bayerische Landesregierung, die Landtagsabgeordneten, das Kultusministerium und das Staatsministerium für Digitales auf, umgehend für eine technische Lösung zu sorgen.

Wir fordern, die Telekommunikationskonzerne zu verpflichten, ihre bestehende gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen und dies zu unterstützen.

Zudem sei angemerkt, dass diese gewünschten Endgeräte im Zuge der Digitalisierung und Zukunftsorientierung des Unterrichts sowieso angeschafft werden müssen. Diskutiert werden kann demnach nur über den Zeitpunkt - und dieser muss JETZT sein.

Die Bildung unserer Kinder darf nicht länger davon abhängen, ob die technischen Voraussetzungen in Schule und Elternhäusern für Distanzunterricht gegeben sind.

Bleiben Sie gesund!

Ihr/e

Fabian Ellroth, Stellv. Vorsitzender, *GEB GS Kempten

Safiye Ilhan, Stellv. Vorsitzende, *GEB GS Rosenheim

Thomas Ort, Vorsitzender, +GEB GS/MS Würzburg

Patrick Schneppe, Vorsitzender, *GEB GS Kempten

Dr. Anita Störmann, Stellv. Vorsitzende, *GEB GS München

Bettina Toptchiyski, Vorsitzende, *GEB GS Rosenheim

*GEB GS= Gemeinsamer Elternbeirat der Grundschulen

+GEB GS/MS = Gemeinsamer Elternbeirat der Grund- und Mittelschulen

Hvala vam na podršci, Anita Störmann iz München
Pitanje inicijatoru

Još nema argumenata za.

Još nema argumenata protiv.

Više o ovoj temi Obrazovanje

Pomoć jačanju građanske participacije. Želimo da vaše zabrinutosti budu saslušane dok ne postanete neovisni.

Promovirajte sada

openPetition International