openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Sicherheits- und Verteidigungspolitik - Vergrößerung der Bundeswehr, Wiederaufleben der Wehrpflicht Sicherheits- und Verteidigungspolitik - Vergrößerung der Bundeswehr, Wiederaufleben der Wehrpflicht
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 153 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Sicherheits- und Verteidigungspolitik - Vergrößerung der Bundeswehr, Wiederaufleben der Wehrpflicht

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Ausgaben für die Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland (Bundeswehr) in signifikantem Maße erhöht werden. Weiterhin sollte eine Vergrößerung aller Teilstreitkräfte auf den zulässigen Umfang (im Bezug auf die Zwei+Vier Verträge) stattfinden und die Aussetzung der Wehrpflicht rückgängig gemacht werden.

Begründung:

Nach dem Ende der Sowjetunion und der Auflösung des Warschauer Paktes ist der Eindruck entstanden, die NATO und Deutschland stünden keiner ernstzunehmenden militärischen Bedrohung mehr gegenüber. Die jüngsten Ereignisse um die Krimkrise zeigen jedoch eindrucksvoll, dass eine schlagkräftige Armee noch immer wichtiges Mittel ist, um unserer Außenpolitik Gewicht zu verleihen. Deutschland und seine Partner müssen durch ihre militärischen Kapazitäten klarmachen, dass sie in der Lage sind, sich auch gegen einen konventionell stark ausgerüsteten Gegner zu verteidigen. Ich plädiere keinesfalls dafür, unsere Streitkräfte offensiv einzusetzen. Die Bundeswehr sollte lediglich in der Lage sein, im Verbund mit der NATO, eine starke Verteidigung zu gewährleisten, um uns vor möglichen Expansionsbemühungen Russlands oder anderer Staaten zu schützen. Diese Fähigkeit sehe ich nach den letzten Truppenreduzierungen nicht mehr gegeben.

20.03.2014 (aktiv bis 01.05.2014)


Neuigkeiten

Pet 1-18-14-580-004835 Sicherheits- und Verteidigungspolitik Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 27.11.2014 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen