Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Stromspeicher keine Endverbraucher mehr sind und dass die Energie, die in Ihnen gespeichert ist, auch an dritte weiterveräußert werden kann. Es muss nämlich möglich werden, dass Speicher für den energetischen Umbau nutzbar werden. Des weiteren muss es den Speicherbesitzern möglich sein, den Strom an der Strombörse zu erwerben, wobei die Netzkosten nicht der Speicherbesitzer, sondern erst der tatsächliche Endkunde zu zahlen hat.

Begründung

Die derzeitige Reglung stellt ein enormes Hemmnis bei der Sektorenkoppelung dar. Wir müssen jedoch, wenn der energetische Umbau gelingen soll, einzelne Verbrauchssektoren miteinander kombinieren können, um Energieverbräuche besser zu steuern. Eine sinnvolle Kombination wäre die Koppelung der Energieversorgung mit dem Verkehrssektor.Um die Energiemengen für eine kurze Ladezeit zur Verfügung stellen zu können, werden wir um Speicherlösungen nicht umhinkommen und genau hier kann der Speicher zum einen für energetische Sicherstellung im Energienetz und zum anderen für die Bereitstellung der Übertragungsleistung zum Fahrzeug genutzt werden, um kürzere Ladezeiten zu ermöglichen und enorme Lastverschiebungen in den Netzen zu vermeiden. Da selbst die Bundesregierung in ihrem Gutachten zur Elektromobilität festgestellt hat, dass eine schnell Ladeinfrastruktur flächendeckend nicht möglich sein wird, da die Netze dies nicht leisten können. Die Erläuterung der technischen Hintergründe würde hier jedoch zu weit führen. Wenn Sie also nähere Infos benötigen, lesen Sie den Bericht der Bundesregierung zum Thema.Um der Veränderung im Erzeugungsbereich und der Erzeugungsstruktur Rechnung tragen zu können, sind Speicher ebenso unabdingbar. Es ist also Zeit nach nunmehr fast 20 Jahren Energiewende, die Signale auf Grün zu stellen. Die Energiewende ist keine Marktentscheidung, sondern eine politische Entscheidung, und genau aus diesem Grund hat die Politik das Handlungsprimat. Sie haben sich erst letztens zu den Beschlüssen von Paris bekannt, nur ist der CO2-Ausstoß in Deutschland gestiegen, denn gesunken, und das liegt unter anderem auch an der bestehenden Rechtslage.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.