openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Tierschutz - Aufklärendes Gespräch/Aufklärungsbogen beim Kauf von Tieren Tierschutz - Aufklärendes Gespräch/Aufklärungsbogen beim Kauf von Tieren
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 9 Tage verbleibend
  • 52 Unterstützende
    0% erreicht von
    50.000  für Quorum 

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.
Weiterleitung zum Unterschreiben auf der Petitionsseite des Deutschen Bundestags:

Übersetzen

Kurzlink

Tierschutz - Aufklärendes Gespräch/Aufklärungsbogen beim Kauf von Tieren

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, daß Zoohandlungen/Tierheime/Züchter bei der Abgabe/Verkauf von Haustieren den neuen Halter über die Haltung des Tieres aufklären. Vorschlag: Ein Aufklärungsbogen, ähnlich den Beratungsbögen bzw. Produktinformationsblättern bei den Banken oder den Aufklärungsbögen bei Ärzten.

Begründung:

Aktuell kann jeder in einer Zoohandlung Tiere kaufen. Wie die Tiere gehalten wird, interessiert keinen. Bei Nutztieren finden zumindest Kontrollen statt. Außerdem gibt es für die Haltung von Nutztieren diverse Vorschriften betreffend der Käfiggröße/Stallgröße etc. Ob diese Vorschriften ausreichend sind, ist natürlich ein anderes Thema. Für Haustiere gibt es leider nur die allgemeinen Bedingungen des Tierschutzes. Natürlich ist es "fast" unmöglich, schon allein aus Kostengründen, die Halter von Haustieren regelmäßig zu kontrollieren, also sollten zumindest die Käufer von Tieren über die Tierhaltung und die Folgen aufgeklärt werden, quasi vorbeugend.Ein solcher Aufklärungsbogen sollte die Kosten der Tierhaltung beinhalten - ich habe Menschen kennengelernt, die selbst "kein Geld" haben und sich einen 50 kg Hund zulegen -, wie lange lebt das Tier - ein älterer Tierhalter sollte sich zumindest Gedanken machen, was passiert mit dem Tier nach seinem Tod -, ist genügend Platz für das Tier vorhanden, wird das Tier artgerecht gehalten etc. Die Petition soll die Tierhaltung und das Geschäft damit nicht einschränken. Es geht nur darum, dass sich die Halter Gedanken über die Tierhaltung machen. Die meisten Halter von Haustieren lieben ihre Tiere und für diese stellt die Petition auch kein Hindernis dar. Verhindert werden sollen unüberlegte oder sogar spontane Tierkäufe, erst recht Tiere zum Verschenken kaufen, denn Tierhaltung erfordert Verantwortung. Ein selbst erlebtes, positives Beispiel aus einer Zoohandlung: Zwei junge Männer wollten einen Nymphensittich kaufen. Die Verkäuferin hat den Verkauf abgelehnt, weil Nymphensittiche Schwarmvögel sind und daher nur zu zweit verkauft werden.

15.02.2017 (aktiv bis 29.08.2017)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument