Region: Germany

Verboten der Haltung von (Mast-)Enten in Ställen

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
35 Supporters 35 in Germany
Collection finished
  1. Launched 19/09/2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Mit der Petition wird gefordert, dass die Haltung von (Mast-)Enten in Ställen gesetzlich verboten wird.Enten, die für kommerzielle und/oder private Nutzung gehalten werden, sollen einen Großteil der Zeit Zugang zu ausreichend großen und ausreichend tiefen Gewässern erhalten, die regelmäßig kontrolliert und gereinigt werden.Die Tiere sollen außerdem für mehrere Stunden täglich die Möglichkeit erhalten, nach draußen zu gehen auf eine Fläche, die deutlich mehr Platz bietet als der Innenbereich.

Reason

In der freien Wildbahn können die Enten ihren Bedürfnissen nach dem Fliegen und Schwimmen nachgehen, was bei der Stallhaltung nicht möglich ist.Die Art und Weise der derzeitigen Zucht und Haltung ist nicht mit ihren natürlichen Verhaltensweisen vereinbar. Beispielsweise führen sie dadurch keine monogamen Beziehungen mehr und werden als Mastenten zu schwer, um fliegen zu können.Besonders aber das Vorenthalten von Gewässern schränkt das Ausleben ihrer Bedürfnisse und Triebe extrem ein. Die Tiere sind keine Produkte, sondern Individuen mit Wahrnehmungen und Empfindungen, weshalb sie auch dementsprechend behandelt werden müssen.Es muss unbedingt ein Ende finden, dass die Tiere in permanentem Gedränge und ohne Möglichkeit zum Rückzug leben müssen.Sechs Pekingenten pro Quadratmeter sind definitiv zu wenig Platz, um so ein ganzes Leben verbringen zu müssen.Die Folgen davon lassen sich in Form von Verhaltensstörungen beobachten, wegen denen den Tieren noch mehr Leid angetan wird. Beispielsweise indem ihnen die Schnabelspitzen amputiert werden, was chronische Schmerzen verursacht. Viele von ihnen überhitzen sogar, da sie ihre Körpertemperatur normalerweise durch Wasser regulieren.Die Bewegungsfreiheit der Enten wird massiv durch den Platzmangel und das Vorenthalten von Gewässern eingeschränkt. Zusätzlich werden alle Formen der Nahrungsaufnahme, abgesehen von Picken, ebenfalls unmöglich. In der Natur verbringen sie mehr als einen halben Tag mit Gründeln, Seihen etc. (von 60 % des Tages auf 5-10 % des Tages).Auch ihrer Körperpflege können sie ohne Gewässer nicht nachgehen, weshalb ihr Gefieder mit Exkrementen verschmutzt bleibt. Auch ihr Ruheverhalten wird ohne Treiben auf dem Wasser massiv gestört. Zuletzt wird auch das Sozialverhalten der Enten unterdrückt ohne Gewässer, so dass Artgenossen sich gegenseitig verletzen und totdrücken, da die Tiere bereits bei geringen Störungen panisch die Flucht ergreifen.

Thank you for your support,

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international