openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Vorsorge/Rehabilitation - Mehr Vorsorgeuntersuchungen zu Lasten der Gesetzlichen Krankenversicherungen Vorsorge/Rehabilitation - Mehr Vorsorgeuntersuchungen zu Lasten der Gesetzlichen Krankenversicherungen
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition wurde abgeschlossen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 443 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Vorsorge/Rehabilitation - Mehr Vorsorgeuntersuchungen zu Lasten der Gesetzlichen Krankenversicherungen

-

Gesundheit (Krebs) - kürzere Vorsorgeintervalle und genauere Diagnosen auch für jüngere Menschen

Begründung:

Die Menschen werden immer älter. Im Rundumblick mag dies stimmen, doch statistisch gesehen, häuft sich die Zahl der schweren und frühen Erkrankungen wie Demenz und Krebs. Als Erbe eines vorbelasteten Genmaterials gilt man eigentlich als Risikopatient wenn im engsten Familienkreis gehäuft Krebserkrankungen auftreten. Möchte man allerdings mit der Vorsorge beginnen, stößt man ziemlich schnell an Grenzen. Viele Vorsorgeuntersuchungen beschränken sich auf bestimmte Krebsarten wie Darm/Protstata oder Brustkrebs und werden zudem nur in langen 5 oder 10-Jahres Intervallen unterstützt. Die meisten Untersuchungen werden gar erst ab 50 Jahren angeboten.Die Erfahrung zeigt aber, dass man heute ohne Auffälligkeiten vom Arztbesuch kommt und in der nächsten Woche der Krebs ausbricht. Daher sind kürzere Intervalle überlebenswichtig. In jeder Werbung für die Vorsorge wird darüber informiert, dass die Heilungschancen umso besser sind, umso früher der Krebs erkannt wird. Es gibt inzwischen taugliche Schnelltests, die zudem nur wenige Euro kosten. Die Zuverlässigkeit soll mit 90% beziffert sein und eine Marktreife in kurzer Zeit erreichet werden. Wenn dort nicht wieder die Geldgier der Unternehmen im Weg steht, hätte man doch die Möglichkeit einer effizienten Früherkennung zum tragbaren Preis.Ärzte und Krankenkassen sollten daher verpflichtet werden halbjährliche Untersuchungen für Risikopatienten zu tragen und auf die Wünsche der Patienten zu reagieren. Fast immer werden Leistungen nur Aufgrund der Kosten von den Ärzten oder Krankenkassen abgelehnt. Dabei könnte man den Menschen soviel mehr Lebensqualität und Leistungsfähigkeit ermöglichen.

11.02.2014 (aktiv bis 25.03.2014)


Neuigkeiten

Pet 2-18-15-82715-003318 Vorsorge/Rehabilitation Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 01.10.2015 abschließend beraten und beschlossen: 1. Die Petition der Bundesregierung – dem Bundesministerium für Gesundheit – als Material ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen