openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Zivilprozessordnung - Gestaltung von Kostenfestsetzungsbeschlüssen Zivilprozessordnung - Gestaltung von Kostenfestsetzungsbeschlüssen
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 21 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Zivilprozessordnung - Gestaltung von Kostenfestsetzungsbeschlüssen

-

Mit der Petition wird gefordert, dass Kostenfestsetzungsbeschlüsse realitätsnah und praxistauglich gestaltet werden.

Begründung:

Vor allem hinsichtlich Verzinsung, Angabe von Zahlungsmodalitäten, Fälligkeit und Beginn von Verzug, sowie Verständlichkeit.Die derzeitige Praxis von 5 % über dem Basiszinssatz (derzeit 3,62 %) gewährt dem Gläubiger einen ungerechtfertigten finanziellen Vorteil. Trotz intensiver zwangsläufig laienhafter Recherche konnte ich keine Grundlage oder Erklärung für die 5 % finden.Jeder Kostenfestsetzungsbeschluss soll Zahlungsempfänger, Zahlungsdaten, Fälligkeit und Beginn des Verzugs klar nennen. Wenn z.B. der Anwalt des Prozessgegners Kostenerstattung geltend macht, ist nicht klar, ob an den Gegner oder dessen Anwalt zu leisten ist. Überdies fehlt ein Hinweis auf Bringschuld.Alternativ soll im Kostenfestsetzungsbeschluss der Gläubiger verpflichtet werden, dem Schuldner diese Angaben zu machen und ein Fälligkeitsdatum zu nennen.Die Verzinsung soll erst nach Verstreichen des Fälligkeitsdatums einsetzen. Derzeit erlaubt die Rechtsprechung den Beginn der Verzinsung schon ab einem Datum deutlich vor Ausfertigung und Zustellung des Kostenfestsetzungsbeschlusses an den Zahlungspflichtigen.Die Ausdrucksweise von Gerichten und Anwälten soll auch für juristische Laien eindeutig verständlich sein und nicht allein zum Lesen schon Rechtsbeistand erfordern. Dies gilt für alle Justizorgane und -verlautbarungen.

14.07.2016 (aktiv bis 25.08.2016)


Neuigkeiten

Pet 4-18-07-3100-034426Zivilprozessordnung Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 29.06.2017 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. Begründung Mit der Petition ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags