Rat der Stadt Köln Statements

Overview of statements in the parliament
Answer number Percentage
I agree / agree mostly   1 1,1%
I abstain   1 1,1%
I disagree   3 3,2%
No answer yet   79 84,0%
No request sent. Email address unavailable.   5 5,3%
Email is technically unreachable.   5 5,3%

1% support a parlamentary request.
2% support a public hearing in a committee of experts.
1% support a public hearing in the parliament/plenum.

Lisa Hanna Gerlach

is a member of parliament Rat der Stadt

Piraten, last modified: 01 Sep 2017

I agree / agree mostly.
✓   I´ll support the request if there will be enough other representives joining.
✓   I support a public hearing in the committee of experts.
✓   I support a public hearing in the parliament/plenum.

Reason:

Liebe Petentinnen liebe Petenten,

danke für Ihr Engagement!

Das Underground bietet ein ambitioniertes Kulturprogramm der freien Szene und ich bin dort selbst gerne Gast. Wenn wir eine halbe Milliarde in die Kölner Oper stecken können, dann sollte auch Geld und vor allem Raum für die Arbeit freier Kulturträger da sein.

Das Underground soll abgerissen werden, damit eine Schule entstehen kann. Wir brauchen dringend Schulen. Es handelt sich hier um das ebenfalls ambitionierte Projekt einer inklusiven Universitätsschule. "Das Schulgründungsprojekt von »school is open« zielt u. a. auf die Elemente der Mobilität, des »teaching in public«, des Aufsuchens von außerschulischen Lernorten, der demokratischen und inklusiven Schule und setzt sich mit der Bedeutung der Gestaltung von Orten und Räumen in der »Eine Schule für alle« auseinander." So sagt es die Website der Schule. www.schoolisopen.uni-koeln.de/schulgrundung/

Wer einmal die Räume des barrierefreien Undergrounds erlebt hat, wird die Faszination nachempfinden können - warum es nicht planerisch in die Inklusionsschule inkludieren?
Man könnte der Schule damit einen professionellen musikalischen Zweig und den Schülern besondere Unterrichts-, Proben- und Veranstaltungsräume ermöglichen. Aufenthaltsraum, Café, Übermittagsbetreuung - alles geht dort. Morgens Bildung, Abends Kultur und zwischendurch ein Bekenntnis zum Freizeitwert des Underground.
Daraus könnte die "coolste" Schule der Stadt werden. Abgesehen davon, dass es die Schule einmalig in Deutschland machen würde und es einige Baukosten sparen dürfte.

Das ist ein Prüfauftrag! Er sollte am Runden Tisch mit den Betreibern des Underground, den Gründern der Schule, der Schul- und der Kulturdezernentin, mit Planern, Architekten, Bauträgern und mit denen, die es noch angeht, besprochen, geprüft und entschieden werden. Möglichst direkt vor Ort im Underground und bitte zügig!

Bis dieser Prüfantrag nicht negativ entschieden ist, sind wir Piraten gegen den Abriss.

Thor-Geir Zimmermann

is a member of parliament Rat der Stadt

Gute Wählergruppe Köln, last modified: 28 Aug 2017

I abstain.

Reason:

Sehr geehrte Petent*innen!

Seit 2010 kämpfen wir um eine sinnvolle Nutzung des Heliosgeländes, und es ist uns immerhin gelungen eine Shopping Mall zu verhindern. Diese Mall hätte nicht nur schon längst das Underground beerdigt, sondern auch den Einzelhandel in Ehrenfeld weiter schwer geschädigt.
Sicher, es ist nun die Schule die in ihrer (beschlossenen) Lage auf dem Gelände nun zur Schließung des Undergrounds führt, doch diese Schule ist ein bedeutender Gewinn für Ehrenfeld!
Es gab ursprünglich auch Ideen die Schule entlang des Gürtels zu legen, so wäre ein Erhalt des Undergrounds theoretisch(!) möglich gewesen. Doch der Investor wollte der Stadt für die Schule nur das Grundstück entlang der Venloer Straße verkaufen ...
So war der Abriss des Underground leider besiegelte Sache. Doch die Bürgerinitiative Helios, Investor und das Underground selbst ließen damit die Sache nicht auf sich beruhen.
Der Plan sieht bislang die Neuerrichtung des Underground ein paar Meter auf der Heliosstraße in einem noch zu errichtenden "Kulturriegel" vor. Klar, dieser Neubau wird nicht den Charme des bisherigen Gebäudes haben, doch es wird darin weiterhin Musik, Konzerte und Klub-Abende wie bislang geben können. Bis es soweit ist, wurde auch an Übergangslösungen gedacht. Die "Stapelbar" ist etwa solch eine Zwischennutzung, auch ein Gebäude am Ehrenfeldgürtel ist im Gespräch.
Die Zukunft des Underground am neuen Standort ist aber noch nicht unter Dach und Fach! Wie, was und wo auf dem Gelände "neben der Schule" gebaut wird, wird erst in diesem Herbst/Winter endgültig beschlossen.
Daher würde ich mir wünschen, dass Ihr Euer Engagement darauf ausrichtet ein möglichst gutes "neues" Underground zu bekommen, statt einen ziemlich aussichtslosen Kampf für den Erhalt zu führen.
Für einen neuen "Kulturriegel" (mit Underground, Proberäume, Ateliers etc.) brauchen wir nämlich noch Mitstreiter – Euch!
Eure Petition lehne ich ab (da ich diese Schule will), Euer Engagement fürs Underground finde ich aber gut, daher von mir eine "Enthaltung".
Gute Grüße, Thor

Infos über uns hier: www.dieguten.koeln/
Infos über die Bürgerinitiative Helios hier: www.buergerinitiative-helios.de/

Michael Frenzel

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD, last modified: 27 Aug 2017

I disagree. The basis of decision was a resolution of the faction SPD.
✓   I support a public hearing in the committee of experts.

Reason:

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Initiatorinnen und Initiatoren der Petition,

vielen Dank für Ihr Engagement für diese Online-Petition. Wir finden es wichtig, dass sich Bürgerinnen und Bürger für ihre Stadt engagieren und Meinungen vertreten. Von verschiedenen Meinungen lebt unsere Demokratie.

Die heutige Planung für das Helios-Gelände basiert auf einer breiten Bürgerbeteiligung, an der alle Kölner Bürgerinnen und Bürger von Dezember 2011 bis Juni 2012 teilnehmen konnten. Es haben dabei hunderte Ehrenfelder Anwohnerinnen und Anwohner aktiv mitgewirkt und sich eingebracht. Auch bei dem sich anschließenden städtebaulichen Wettbewerb 2013 wurden Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerinnen und Bürger eingebunden. Das Ergebnis dieser Bürgerbeteiligung ist, dass an der Stelle, wo sich heute das „Underground“ befindet, zwei Schulen entstehen sollen.

Die Bevölkerung der Stadt Köln wächst in den nächsten Jahren und Jahrzehnten sehr stark. Bis 2029 wird ein Zuwachs von ca. 66.000 Haushalten prognostiziert. Die Landesprognose zur Einwohnerentwicklung beschreibt bis 2040 einen Zuwachs von 22,6 % in den grundschulrelevanten Jahrgängen für Köln und für die Sekundarstufe I einen Zuwachs von 28%. Neben der Ausweisung neuer Flächen für Wohnungsbau bedarf es daher auch der Schaffung neuer Schulen, gerade im Stadtteil Ehrenfeld. Daher befürworten wir den Bau der dringend benötigten Gesamtschule und Grundschule auf dem Helios-Gelände in Köln.

Alternative Kulturen sind für uns ebenso ein wichtiger Bestandteil des Ehrenfelder Veedels. Daher haben wir uns für „Odonien“ und den „Club Bahnhof Ehrenfeld“ - zum Glück erfolgreich - eingesetzt und hoffen, dass uns dies auch bzgl. der Bühne der Kulturen an anderer Stelle doch noch gelingen wird. Ebenso werden wir uns dafür stark machen, dass es im neuen Helios-Quartier einen so genannten "Kulturbaustein" an der Heliosstraße geben wird. Dies ist ebenso Ergebnis der Bürgerbeteiligung.

Wir sind offen für einen sinnvollen neuen Standort des „Underground“. Dessen Betreiber hat bereits Einvernehmen mit dem Eigentümer erzielt, damit es übergangsweise an einem wenige Meter entfernt gelegenen Standort an der Heliosstraße weiterbetrieben werden kann. Wir hoffen, dass dafür zügig die notwendige Baugenehmigung erteilt werden kann. Zum zukünftigen Standort des Underground haben wir eine Anfrage für die Sitzung des Ausschuss Kunst und Kultur des Rates der Stadt Köln am 12.09.2017 gestellt, siehe: ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=625073&type=do&.

Die Bürgerinnen und Bürger werden auch im jetzt folgenden Bebauungsplanverfahren beteiligt werden und ihre Stellungnahmen und Einwendungen abgeben können. An den geplanten Schulen führt aus unserer Sicht jedoch kein Weg vorbei.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Frenzel

Martin Börschel

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD, last modified: 24 Aug 2017

I disagree. The basis of decision was a resolution of the faction SPD.

Reason:

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Initiatorinnen und Initiatoren der Petition,

vielen Dank für Ihr Engagement für diese Online-Petition. Wir finden es wichtig, dass sich Bürgerinnen und Bürger für ihre Stadt engagieren und Meinungen vertreten. Von verschiedenen Meinungen lebt unsere Demokratie.

Die heutige Planung für das Helios-Gelände basiert auf einer breiten Bürgerbeteiligung, an der alle Kölner Bürgerinnen und Bürger von Dezember 2011 bis Juni 2012 teilnehmen konnten. Es haben dabei hunderte Ehrenfelder Anwohnerinnen und Anwohner aktiv mitgewirkt und sich eingebracht. Auch bei dem sich anschließenden städtebaulichen Wettbewerb 2013 wurden Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerinnen und Bürger eingebunden. Das Ergebnis dieser Bürgerbeteiligung ist, dass an der Stelle, wo sich heute das „Underground“ befindet, zwei Schulen entstehen sollen.

Die Bevölkerung der Stadt Köln wächst in den nächsten Jahren und Jahrzehnten sehr stark. Bis 2029 wird ein Zuwachs von ca. 66.000 Haushalten prognostiziert. Die Landesprognose zur Einwohnerentwicklung beschreibt bis 2040 einen Zuwachs von 22,6 % in den grundschulrelevanten Jahrgängen für Köln und für die Sekundarstufe I einen Zuwachs von 28%. Neben der Ausweisung neuer Flächen für Wohnungsbau bedarf es daher auch der Schaffung neuer Schulen, gerade im Stadtteil Ehrenfeld. Daher befürworten wir den Bau der dringend benötigten Gesamtschule und Grundschule auf dem Helios-Gelände in Köln.

Alternative Kulturen sind für uns ebenso ein wichtiger Bestandteil des Ehrenfelder Veedels. Daher haben wir uns für „Odonien“ und den „Club Bahnhof Ehrenfeld“ - zum Glück erfolgreich - eingesetzt und hoffen, dass uns dies auch bzgl. der Bühne der Kulturen an anderer Stelle doch noch gelingen wird. Ebenso werden wir uns dafür stark machen, dass es im neuen Helios-Quartier einen so genannten "Kulturbaustein" an der Heliosstraße geben wird. Dies ist ebenso Ergebnis der Bürgerbeteiligung.

Wir sind offen für einen sinnvollen neuen Standort des „Underground“. Dessen Betreiber hat bereits Einvernehmen mit dem Eigentümer erzielt, damit es übergangsweise an einem wenige Meter entfernt gelegenen Standort an der Heliosstraße weiterbetrieben werden kann. Wir hoffen, dass dafür zügig die notwendige Baugenehmigung erteilt werden kann. Zum zukünftigen Standort des Underground haben wir eine Anfrage für die Sitzung des Ausschuss Kunst und Kultur des Rates der Stadt Köln am 12.09.2017 gestellt, siehe: ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=625073&type=do&.


Die Bürgerinnen und Bürger werden auch im jetzt folgenden Bebauungsplanverfahren beteiligt werden und ihre Stellungnahmen und Einwendungen abgeben können. An den geplanten Schulen führt aus unserer Sicht jedoch kein Weg vorbei.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Börschel

Franz Philippi

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD, last modified: 24 Aug 2017

I disagree. The basis of decision was a resolution of the faction SPD.

Reason:

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Initiatorinnen und Initiatoren der Petition,

vielen Dank für Ihr Engagement für diese Online-Petition. Wir finden es wichtig, dass sich Bürgerinnen und Bürger für ihre Stadt engagieren und Meinungen vertreten. Von verschiedenen Meinungen lebt unsere Demokratie.

Die heutige Planung für das Helios-Gelände basiert auf einer breiten Bürgerbeteiligung, an der alle Kölner Bürgerinnen und Bürger von Dezember 2011 bis Juni 2012 teilnehmen konnten. Es haben dabei hunderte Ehrenfelder Anwohnerinnen und Anwohner aktiv mitgewirkt und sich eingebracht. Auch bei dem sich anschließenden städtebaulichen Wettbewerb 2013 wurden Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerinnen und Bürger eingebunden. Das Ergebnis dieser Bürgerbeteiligung ist, dass an der Stelle, wo sich heute das „Underground“ befindet, zwei Schulen entstehen sollen.

Die Bevölkerung der Stadt Köln wächst in den nächsten Jahren und Jahrzehnten sehr stark. Bis 2029 wird ein Zuwachs von ca. 66.000 Haushalten prognostiziert. Die Landesprognose zur Einwohnerentwicklung beschreibt bis 2040 einen Zuwachs von 22,6 % in den grundschulrelevanten Jahrgängen für Köln und für die Sekundarstufe I einen Zuwachs von 28%. Neben der Ausweisung neuer Flächen für Wohnungsbau bedarf es daher auch der Schaffung neuer Schulen, gerade im Stadtteil Ehrenfeld. Daher befürworten wir den Bau der dringend benötigten Gesamtschule und Grundschule auf dem Helios-Gelände in Köln.

Alternative Kulturen sind für uns ebenso ein wichtiger Bestandteil des Ehrenfelder Veedels. Daher haben wir uns für „Odonien“ und den „Club Bahnhof Ehrenfeld“ - zum Glück erfolgreich - eingesetzt und hoffen, dass uns dies auch bzgl. der Bühne der Kulturen an anderer Stelle doch noch gelingen wird. Ebenso werden wir uns dafür stark machen, dass es im neuen Helios-Quartier einen so genannten "Kulturbaustein" an der Heliosstraße geben wird. Dies ist ebenso Ergebnis der Bürgerbeteiligung.

Wir sind offen für einen sinnvollen neuen Standort des „Underground“. Dessen Betreiber hat bereits Einvernehmen mit dem Eigentümer erzielt, damit es übergangsweise an einem wenige Meter entfernt gelegenen Standort an der Heliosstraße weiterbetrieben werden kann. Wir hoffen, dass dafür zügig die notwendige Baugenehmigung erteilt werden kann. Zum zukünftigen Standort des Underground haben wir eine Anfrage für die Sitzung des Ausschuss Kunst und Kultur des Rates der Stadt Köln am 12.09.2017 gestellt, siehe: ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=625073&type=do&.


Die Bürgerinnen und Bürger werden auch im jetzt folgenden Bebauungsplanverfahren beteiligt werden und ihre Stellungnahmen und Einwendungen abgeben können. An den geplanten Schulen führt aus unserer Sicht jedoch kein Weg vorbei.

Mit freundlichen Grüßen

Franz Philippi

Firat Yurtsever

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Henriette Reker

is a member of parliament Rat der Stadt

parteilos
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Hans-Werner Bartsch

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Teresa De Bellis-Olinger

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Dr. Ralph Elster

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Dr. Walter Gutzeit

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Thomas Welter

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Dr. Jürgen Strahl

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Rafael Christof Struwe

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Elisabeth Thelen

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Horst Thelen

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Güldane Tokyürek

is a member of parliament Rat der Stadt

Die Linke
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Dr. Ralf Unna

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Jörg van Geffen

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Gräfin Alexandra von Wengersky

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Karl-Heinz Walter

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Michael Weisenstein

is a member of parliament Rat der Stadt

Die Linke
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Katharina Welcker

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Markus Wiener

is a member of parliament Rat der Stadt

pro Köln
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Julia Woller

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Andreas Wolter

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Judith Wolter

is a member of parliament Rat der Stadt

pro Köln
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Andreas Pöttgen

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Svenja Rabenstein

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Manfred Richter

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Monika Roß-Belkner

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Hendrik Rottmann

is a member of parliament Rat der Stadt

AfD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Susana dos Santos Herrmann

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Dr. Helge Schlieben

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Frank Schneider

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Elfi Scho-Antwerpes

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Dr. Martin Schoser

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Monika Schultes

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Ira Sommer

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Gisela Stahlhofen

is a member of parliament Rat der Stadt

Die Linke
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Ralph Sterck

is a member of parliament Rat der Stadt

FDP
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Heiner Kockerbeck

is a member of parliament Rat der Stadt

Die Linke
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Peter Kron

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Gerrit Krupp

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Sylvia Laufenberg

is a member of parliament Rat der Stadt

FDP
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Monika Möller

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Birgitta Nesseler-Komp

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Erika Oedingen

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Michael Paetzold

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Sabine Pakulat

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Bernd Petelkau

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Stephan Pohl

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Inge Halberstadt-Kausch

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Lino Hammer

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Jochen Haug

is a member of parliament Rat der Stadt

AfD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Thomas Hegenbarth

is a member of parliament Rat der Stadt

Piraten
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Dr. Ralph Heinen

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Anna-Maria Henk-Hollstein

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Marion Heuser

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Reinhard Houben

is a member of parliament Rat der Stadt

FDP
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Katja Hoyer

is a member of parliament Rat der Stadt

FDP
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Kirsten Jahn

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Christian Joisten

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Malik Karaman

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Sven Kaske

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Niklas Kienitz

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Jürgen Kircher

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Christoph Klausing

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Susanne Bercher-Hiss

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Ulrich Breite

is a member of parliament Rat der Stadt

FDP
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Gerhard Brust

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Brigitta von Bülow

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Dr. Eva Bürgermeister

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Dietmar Ciesla-Baier

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Jörg Detjen

is a member of parliament Rat der Stadt

Die Linke
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Martin Erkelenz

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Jörg Frank

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Polina Frebel

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Ursula Gärtner

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Stefan Götz

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Hamide Akbayir

is a member of parliament Rat der Stadt

Die Linke
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Berivan Aymaz

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Henk van Benthem

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU
asked on 12 Aug 2017
No answer yet

Hans Schwanitz

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne

No request sent. Email address unavailable.

Ulrike Kessing

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne

No request sent. Email address unavailable.

Margaret Dresler-Graf

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU

No request sent. Email address unavailable.

Luisa Schwab

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne

No request sent. Email address unavailable.

Andreas Henseler

is a member of parliament Rat der Stadt

Freie Wähler

No request sent. Email address unavailable.

Dr. Matthias Welpmann

is a member of parliament Rat der Stadt

Grüne

Email is technically unreachable.

Tobias Scholz

is a member of parliament Rat der Stadt

Gute Wählergruppe Köln

Email is technically unreachable.

Dirk Michel

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU

Email is technically unreachable.

Horst Noack

is a member of parliament Rat der Stadt

SPD

Email is technically unreachable.

Birgit Gordes

is a member of parliament Rat der Stadt

CDU

Email is technically unreachable.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now