openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Soll ich die Petition unterstützen?

Zeichn-O-Mat

Diese Seite soll Ihnen dabei helfen, sich eine eigene Meinung zu dieser Petition zu bilden. Es werden bis zu 10 Argumente und falls vorhanden Gegenargumente vorgestellt, die auf den am höchsten bewerteten Argumenten der Debatte zur Petition basieren. Als Ergebnis bekommen Sie eine Empfehlung ob Sie die Petition unterschreiben sollen oder nicht. Die Qualität der Fragen hängt von der Qualität der Debatte ab, zu der jeder beitragen kann.


1
A: ... es gibt keine neutrale Berichterstattung in Russland (wieviel Journalisten ließ der zweilichtige Ras-Putin bereits ermorden?) Und es gibt keine neutrale Wertung, dass Russland seine Nachbarn (Georgien, Moldavien, Ukraine) mit "grünen Männchen" militärisch angreift und Gebiete fremder Länder annektiert. Die Wirtschaftssanktionen sollten solange verschärft werden ... bis Russland besetzte Gebiete der Ukraine und Georgiens wider zurückgibt, Russlands Agressionen sind nicht hinnehmbar.
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Budapester_Memorandum
B: Sie wären gut beraten, sich gründlich und über verschiedene Informationsquellen zu informieren, die mit Fakten und Beweisen arbeiten, statt unbewiesene Lügen und leere Anschuldigungen der transatlantisch gesteuerten MSM einfach nachzuerzählen. Übrigens, auch Wikipedia ist alles andere als unabhängig.
stimme A zu neutral stimme B zu überspringen

2
Dass man ordentliche Berichterstattung bei den Öffentlich Rechtlichen einfordern muss....
stimme zu neutral stimme nicht zu überspringen

3
A: Propaganda und Gegenpropaganda. Ich frage die aufmerksamen Leser wo Sie sich wohl freier und unabhängiger informiert fühlen. Ich empfinde den Petitionstext zu erheblichen Teilen ebenfalls als einseitige Propaganda. Unabhängig, neutral und unparteiisch ist er keinesfalls. Also unterschreibe ich hier nicht !
B: Contra zu"Nachfrage" ist schon. Sie sind einseitig verblendet wenn Sie nur die Verbrechen einer Seite erwähnen, die der anderen aber als "Schicksal der Kopfabschneider" titulieren. Das ist arm, sehr arm. Hier geht es nicht um den IS, sondern um ganz normale Menschen, nicht dieses Knalltüten. Ich stelle die Frage was wir dem Terror entgegensetzen könnten wenn es Amerika nicht gäbe. Und wer hat Berlin und im Ende ganz Deutschland aus dem Dreck gezogen nach dem Horror von Adolf und Konsorten?War das Russland oder die USA? Mit wessen Hilfe wurden eigentlich die Menschen in der DDR terrorisiert ?
stimme A zu neutral stimme B zu überspringen

4
A: Das ist schon wieder eine von Putins Propaganda -Petitionen.Er unterstützt außerdem noch rechtextreme Parteien in Europa um unsere Demokratie zu destabilisieren.
B: Es geht ja nicht um Putinverständigung sondern Völkerverständigung. Die Regierung und Staatsapparat in Russland wird von der Oligarchie ( Kapital aus Volksenteignung) und unterschiedlichen Kräften (Kirche, FSB, rechte sowie liberalen Interessengruppen) beeinflusst. So wie hier im sogenannten Westen (wer genau ist das eigentlich? Und ich meine nicht geographisch) die Lobbies diverser Wirtschafts Interessen und des Kapitals, CIA/BND, Kirchen, ... auf die Politik wirken bzw. diese machen. Völkerverständigung heisst das die Menschen (Bürger) der Länder gemeinsame Nenner finden.
Quelle: 43 Jahre Beobachtung und Nachdenken.
stimme A zu neutral stimme B zu überspringen

5
Hier handelt es sich um eine reine Propaganda-Petition, die vermutlich von einem sogenannten Putin-Troll verfasst wurde. Leider fallen auch hier wieder zu viele Menschen drauf rein.
stimme zu neutral stimme nicht zu überspringen

6
A: Bitte überdenken Sie nochmal den Wortlaut Ihrer Petition. Alleine aus dem inhaltlichen Begriff "Petition" ergibt sich, dass Sie darin nicht fordern können, wie darin geschrieben. Sie dürfen nur bitten! Wenn Sie fordern, dann müssen Sie eine Postulation verfassen. Normativ faktisch lassen die Machthaber einer Parteiendiktatur nicht von sich forden, sondern erlauben nur untertänigste Bitten = Petitionen.
B: nunja, zum wie auch immer undefinierten Begríffes des "Postulats" gehört eine mandatsfähige Zurechungsfähigkeit des als absurd erklärten Untergesockses (zu dem wir uns Kraft bis 2099 besetzten, korrupten DreiKnopfClowns ja wohl zählen dürfen). was wollen Sie sagen? Dass nicht mal der beschissene Unterhosenknopf derer von ihnen Besatzer zugebilligten U-hose Ihr Eigentum ist? Wenn denn die ewigen Drucker wertlosen SCHEISSHAUSPAPIERES nicht mal den STRITZ aus ihrer EWIG beschissenen wie unbezahlten Unterhose hantieren können?
Quelle: Faktisch wirtschaftswissenschaftlich kommt man ins Wanken
stimme A zu neutral stimme B zu überspringen

7
Normalerweise sollten die Forderungen dieser Petition für JEDEN Journalisten selbstverständlich sein. Da diese aber tagtäglich gegen die selbst auferlegten Pressekodex verstoßen, der eigentlich den Großteil der Petitionsforderungen enthält, muss man hier unterstützen. Manipulationen wie zu Göbbel's Zeiten sollten im Deutschland des 21. JH NICHT mehr möglich sein dürfen. Traurig, dass viele Journalisten sich prostituieren, fehlende Bildung, Erziehung und Persönlichkeit machen es in dieser Wertegesellschaft offenbar möglich.
stimme zu neutral stimme nicht zu überspringen

8
Ich möchte dringend darauf aufmerksam machen, das es zu diesem Thema - GEZ und Rundfunkbeitrag - hier auf openpedition ebenso eine Pedition gibt openpetition.de/!ksjqh ich habe auch diese unterschrieben, nur zur Sicherheit :) und als Statement. Bitte beachtet das die genannte Pedition nicht mehr lange läuft!
Quelle: openpedition
stimme zu neutral stimme nicht zu überspringen

9
A: Medien für den Frieden heißt Politik für den Frieden!
Quelle: Dr. Rainer Rothfuß
B: Es ist eine Provokation wie sie im Buche steht: Vier russische Langstrecken-Bomber des Typs Bear H, die in der Lage sind Atombomben zu tragen oder mit Spionage-Technik ausgestattet sind, nähern sich der US-Küste
Quelle: Russland provoziert
stimme A zu neutral stimme B zu überspringen

10
A: Der Mangel an Kritikfähigkeit gegenüber der Politik von Putin mag im Einzelfall als naiv abgetan werrden. Die kollektive Weigerung, Fakten über Syrien und die Ukraine zur Kenntnis zu nehmen, ist aber bedrohlich. Den Machern der Petition geht es nicht gegen Propaganda an sich, sie wünschen sich offensichtlich, dass die Medien der Propaganda Putins folgen!
B: Nein es geht um den Widerstand gegen ein Land, das uns seit 70 Jahren besetzt und zu seinem Vorteil manipuliert auch Umerziehung genannt. Was in Ihrem Fall ganz besonders gut gelungen ist. So erklärt sich, Ihre Unfähigkeit zu erkennen, wie Deutschland als Schlachtfeld für den Krieg des US Hegemons gegen Russland präpariert wird. Ich wünsche Ihnen jedenfalls angenehmes radioaktives Verdampfen.
stimme A zu neutral stimme B zu überspringen