openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Soll ich die Petition unterstützen?

Zeichn-O-Mat

Diese Seite soll Ihnen dabei helfen, sich eine eigene Meinung zu dieser Petition zu bilden. Es werden bis zu 10 Argumente und falls vorhanden Gegenargumente vorgestellt, die auf den am höchsten bewerteten Argumenten der Debatte zur Petition basieren. Als Ergebnis bekommen Sie eine Empfehlung ob Sie die Petition unterschreiben sollen oder nicht. Die Qualität der Fragen hängt von der Qualität der Debatte ab, zu der jeder beitragen kann.


1
A: Wenn Tiere rechtlich gesehen eine Sache darstellen, dann ist Tierquälerei genau genommen Sachbeschädigung. Wie kann ich mich gegen verordnete Sachbeschädigung wehren ? Stichwort: Stallpflicht!
B: Im Grundsatz des Tierschutzgesetzes heißt es "Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.". Es wird nicht näher erläutert, was genau ein "vernünftiger Grund" ist. Die Behauptung, die Massenhaltung der sog. "Nutztiere" und deren Tötung sei für den Nahrungsgewinn gerechtfertigt, ist nach modernen ethischen Maßstäben, aber auch ökologischen und nicht zuletzt gesundheitlichen Gründen mehr als zweifelhaft und deswegen sollte dieser faktische Freibrief für die Tötung unzähliger Unschuldiger den Interessen der Betroffenen entsprechend angepasst werden.
Quelle: www.gesetze-im-internet.de/tierschutzg
stimme A zu neutral stimme B zu überspringen

2
A: Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz - deshalb gibt es Tierschutzgesetze. Menschenrechte gelten für Menschen und nicht für Tiere, obwohl beide Lebewesen sind. Der objektive Wert eines Tieres ist so hoch wie die Kosten zur Wiederbeschaffung oder der Verkaufspreis. Emotionale Bindung und persönliche Wertschätzung spielen genauso wenig eine Rolle wie beim Verkauf einer lieb gewonnenen Sache. Warum sollten für Tiere dann andere Gesetze gelten, als für Sachen?
B: Es gibt keinen objektiven Wert, es steckt immer eine Bewertung dahinter bzw. das Verhältnis von Angebot und Nachfrage.
stimme A zu neutral stimme B zu überspringen

3
A: wenn wir die Rechtsposition entsprechend anheben, kommen wir schnell in den Bereich, dass wir dann auch keine Tiere mehr besitzen dürfen, auch keine Hunde, Katzen usw. Ganz abgesehen von Tieren zur Nahrungsgewinnung! Verschärft werden muss die Anwendung und Durchsetzung bestehender Gesetze!
B: ... nach meinem Dafürhalten geht es hier nicht so sehr darum, ob der Mensch sich Tiere halten darf, sondern darum, daß Tiere endlich auch Rechte bekommen und vor dem Gesetzgeber nicht mehr als Möbelstück behandelt werden ! Dies sollte generell für jedes Lebewesen gelten - wir Menschen sind nicht Gott !!!
stimme A zu neutral stimme B zu überspringen

4
Tiere sind nicht dazu da um, egal in welcher Form ausgebeutuet und ermordet zu werden. Allein das Wort Nutztier ist schon eine herabwürdigende Bezeichnung.
stimme zu neutral stimme nicht zu überspringen