Protestaktion

openPetition geht heute für 24 Stunden offline und macht damit deutlich, wohin Artikel 13 führen kann.

Nach Artikel 13 sollen Online-Plattformen künftig selbst dafür verantwortlich sein, Urheberrechte zu prüfen. Die unzähligen Inhalte, die Nutzerinnen und Nutzer hochladen, können sie nur mit so genannten automatischen Upload-Filtern kontrollieren.

Das Problem: Computerprogramme können Ironie, Satire und Zitate nicht erkennen.
Die Konsequenz: Vorauseilende Zensur oder Existenzrisiko durch unbegrenzte Haftung.
Die eigentliche Frage: Sollen Algorithmen entscheiden, was wir sehen dürfen?
Unsere Antwort: Urheberrechte schützen, ja, aber nicht auf Kosten der Meinungsfreiheit.

Eine Reform des Urheberrechts bedroht das Internet - und damit uns alle! Ich protestiere und gehe zur Demo.

46 Unterzeichner im Landtagswahlkreis Mitte 3

Zur Petition Björn Höcke den Beamtenstatus entziehen

Berlin: Nicht öffentlich , Nicht öffentlich , Barthel Lars , Benyamin Coskun , Bijan Kafi , Nicht öffentlich , Nicht öffentlich , Nicht öffentlich , Helma Teschner , Hilde Islei , Holger Menze , Jessica Dietz , Jörg Schönrock , Nicht öffentlich , Nicht öffentlich , Nicht öffentlich , Nicht öffentlich , Nicht öffentlich , Marcella Vanessa Henglein , Micah Brashear , Michael Bruss , Mirjana Ruppel , Nicht öffentlich , Nicht öffentlich , Susanne Schmidt-Wussow , Thomas Biegel , Toure Susanne , Ursula Bennstein

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern