Blog

Allgemein
20. Juni 2012

Digitaler Handschlag

openPetition beteiligte sich an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Online Identität“.

Fazit:

  1. Fast jeder wird in Zukunft eine oder mehrere Online Identität haben – viele werden sich ihre Online Identität gegen Identitätsdiebstahl schützen lassen.
  2. Es wird verschiedene Stufen von Identitätsnachweisen geben, von einer einfachen Unterscheidung Mensch/Maschine über eine (möglicherweise pseudonymisierte) namentliche Identität bis zu Indentitätsnachweisen physischer Personen in der Offline Welt.
  3. Ein Individuum sollte immer entscheiden können, auf welcher Stufe und zu welchem Anteil er seine Identität gegenüber dritten offenbaren möchte.
  4. Bei der Online-Sammlung von Unterstützern für eine Sache die nicht dem Wahlgeheimnis unterliegt reicht es aus, die Eindeutigkeit einer Identität sicher zu stellen um eine Manipulation durch Mehrfachunterzeichnungen zu verhindern. Ggf. muss ein regionaler Bezug hergestellt werden können um die Berechnung von Quoren bezogen auf eine Region zu ermöglichen. Der neue Personalausweis bietet schon heute genau diese Möglichkeit an.

Active petitions