• Änderungen an der Petition

    10.09.2018 15:23 Uhr

    Es fehlte ein Wort "zu".


    Neue Begründung: Seit dem 7. Mai 2018 ist die 89-Jährige Ursula Haverbeck inhaftiert. Ihr werden nicht etwa Drogenhandel, Vergewaltigung oder Mord vorgeworfen, sondern eine sogenannte Volksverhetzung. - Nicht einmal das hohe Alter hat die staatlichen Organe bisher dazu veranlasst, Nachsicht zu zeigen. Bisher ist zudem gänzlich unklar, wie lange Ursula Haverbeck inhaftiert wird: In zahlreichen Gerichtsprozessen musste sie sich wegen Äußerungen zu historischen Ereignissen verantworten, bisher sind bereits zwei Jahre rechtskräftig, weitere Berufungen und Revisionen sind dazu ebenfalls anhängig. Im schlimmsten Fall droht der alten Dame eine lebenslange (!) Freiheitsstrafe.
    Es ist skandalös, dass dieser Staat auf Worte mit Gesinnungshaft antworte, auf Reden mit Kerker.
    Wir fordern die verantwortlichen Politiker auf, endlich den Volksverhetzungsaragraphen 130 StGB abzuschaffen und Ursula Haverbeck unverzüglich freizulassen. Echte Meinungsfreiheit, statt Verbote und Zensur!
    Weitere Informationen: www.freiheit-fuer-ursula.de

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 705 (640 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    04.09.2018 21:08 Uhr

    Änderung erfolgt aufgrund Beanstandung von OpenPetition.

    Ich bitte die Petition entsprechend wieder freizugeben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Markus Walter


    Neue Begründung: Seit dem 7. Mai 2018 ist die 89-Jährige Ursula Haverbeck inhaftiert. Ihr werden nicht etwa Drogenhandel, Vergewaltigung oder Mord vorgeworfen, sondern eine sogenannte Volksverhetzung – sie hat ihre Meinung frei geäußert und wurde dafür strafrechtlich zur Verantwortung gezogen. Volksverhetzung. - Nicht einmal das hohe Alter hat die staatlichen Organe bisher dazu veranlasst, Nachsicht zu zeigen. Bisher ist zudem gänzlich unklar, wie lange Ursula Haverbeck inhaftiert wird: In zahlreichen Gerichtsprozessen musste sie sich wegen Meinungsäußerungen Äußerungen historischen Ereignissen verantworten, bisher sind bereits zwei Jahre rechtskräftig, weitere Berufungen und Revisionen sind dazu ebenfalls anhängig. Im schlimmsten Fall droht der alten Dame eine lebenslange (!) Freiheitsstrafe.
    Es ist skandalös, dass dieser Staat auf Worte mit Gesinnungshaft antworte, auf Reden mit Kerker.
    Wir fordern die verantwortlichen Politiker auf, endlich den Volksverhetzungsaragraphen 130 StGB abzuschaffen und Ursula Haverbeck unverzüglich freizulassen. Echte Meinungsfreiheit, statt Verboten Verbote und Zensur!
    Weitere Informationen: www.freiheit-fuer-ursula.de

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 705 (640 in Deutschland)

  • Petition in Zeichnung - Vielen Dank für die Unterzeichnung!

    17.06.2018 20:43 Uhr

    Liebe Freunde unter Unterstützer,

    vielen Dank für Eure Unterzeichnung! Wir haben mit heutigen Tag 112 Unterschriften zusammen und es ist ein tolles Ergebnis bisher.

    Bitte verbreitet weiter diese so wichtige Information!

    Viele Grüße

    Markus Walter
    Initiator

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden