Jedes Kind muss ein Recht haben NEIN zu sagen

The petition was blocked due to violation of our terms of use.
Petitions that violate the Terms of Use of openPetition will be terminated and are no longer publicly available.

Reason for blocking

Petitions with false factual claims, missing sources or with misleading embezzlement of relevant facts are ended. openPetition reserves the right to subsequently request sources in controversial cases or to have essential facts supplemented.

Bitte geben Sie Quellen (Links/URL) für die bessere Nachvollziehbarkeit Ihrer Petition und Sachlichkeit Ihrer Petition an für die Aussagen bezüglich der Wirksamkeit und Gefahr von Tests an Kindern in Schulen.

The initiator of the petition was made aware of the violation of the terms of use by the openPetition editors and had five days to revise the petition. This did not happen. The petition was therefore blocked.

text of the petition

Die Testpflicht an Schulen muss Bundesweit zurückgezogen werden!

Jedes Kind hat das Recht NEIN zu sagen!

Das Recht zur Bildung darf nicht von der Bereitschaft für einen Test abhängig gemacht werden!!

Es wurde keine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt - Die physische (Der Test tut weh! Es kann zu Unfällen und Verletzungen kommen) und psychische belastende Situation (Stress, Beschämung und Angst) wurde im Vorfeld nicht betrachtet! Somit kann keine Verhältnismäßigkeit dieser Testungen ermittelt werden!

Selbsttest haben eine Aussagekraft von 30% - dagegen enorme Nebenwirkungen wie z.B. allergische Hautreaktionen, schwere Augenreizungen. Es besteht die Gefahr das die Teststäbchen giftige Chemikalien enthalten (im Beipackzettel als besonders Besorgniserregender Inhaltsstoff bezeichnet), die durch die Nase eingeführt werden und von Nasenschleimhaut und bei evt. Blutungen vom Körper aufgenommen werden.

Das Risiko für Falsch - positive Tests ist lt. RKI Graphik 3 bei ungezieltem Einsatz enorm hoch und zieht weitere Probleme für Kinder, Schulen und Eltern nach sich.

Quellen:

Ich mach da nicht mit. - YouTube

RKI Blatt "Corona-Schnelltest-Ergebnisse verstehen" Graphik 3


Es handelt sich um einen sehr intimen medizinischen Eingriff, der vertraulich und in ärztlicher Umgebung erfolgen sollte!

Es ist nicht gegeben, dass die anwesenden Personen im Klassenzimmer nichts vom individuellem Testergebnis erfahren - im Gegenteil! Somit sind 1. Die Verletzung der informationalen Selbstbestimmung und 2. die Privatheit von Gesundheitsdaten unumgänglich Voraussetzung zur Durchführung dieses Testverfahrens!

Verstöße:

  • Es handelt sich um Kinder, somit ist nicht gewährleistet, dass die Bereitschaft sich einem Test zu unterziehen Selbstbestimmt erfolgt (Gruppenzwang, psychischer Druck)
  • Verstoß gegen das Grundgesetz §1 Abs. 1 Die Würde des Menschen ist unantastbar...
  • Verstoß gegen das Grundgesetz §2 Abs. 2 "Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich, in diese Rechte darf nur auf Grundlage eines Gesetzes eingegriffen werden": Dieser Test tut weh! Es kann zur Verletzung von Körperteilen und Blutungen kommen!
  • Verstoß gegen Landesverfassung §6 Abs. 1 "Jedes Kind hat ein Recht auf Achtung seiner Würde ... und auf besonderen Schutz von Staat und Gesellschaft"
  • Verstoß gegen Landesverfassung §6 Abs. 2 "Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Entwicklung und Entfaltung ihrer Persönlichkeit, auf gewaltfreie Erziehung und den Schutz vor Gewalt, Vernachlässigung und Ausbeutung. Staat und Gesellschaft schützen sie vor Gefahren von körperlichem, geistigem oder seelischem Wohl. Sie achten und sichern ihre Rechte, tragen für altersgerechte Lebenserfahrungen sorge und fördern Sie nach allen ihren Anlagen und Fähigkeiten.
  • Verstoß gegen Datenschutzverordnung: Einwilligung liegt nicht vor, positiv getestete Kinder werden vor der ganzen Klasse genannt und isoliert, medizinische Vertraulichkeit ist nicht gegeben!

offene Haftungsfrage:

  • Wer übernimmt bei Verletzungen und Unfällen die Haftung?
  • lt. Beipackzettel sind Selbsttests "nur unter kontrollierten Bedingungen anzuwenden" - Dies ist im Klassenverband nicht gegeben! Lehrer sind nicht zu solchen Aufgaben ausgebildet und dementsprechend nicht Kompetent für Testungen! Genauso wenig die Eltern oder die Kinder selbst!

Zudem stellen diese Tests kein geeignetes Mittel dar, um Flächendeckend eine Infektion oder Ansteckungsverdacht festzustellen! Lt. Packungsbeschreibung: Dienen solche Tests zum Nachweis von Antigenen des SARS CoV-2 Virus bei Personen MIT VERDACHT AUF COVID 19!! Verdacht = mit Symptomen!!

Werden Schnelltests ungezielt eingesetzt erzeugt dies einen hohen Prozentsatz von Falsch - positiv getesteten Ergebnisse wie die Graphik 3 des RKI Blatt "Corona-Schnelltest-Ergebnisse verstehen" aufweist.

Zudem sind Schulen nachweislich keine Treiber des Infektionsgeschehens!!!

Schützt Eure Kinder und setzt sie nicht Vorsätzlich psychischen und physischen Belastungen aus nur weil die Politik nicht weiter weiß!!!

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international