openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Mit dieser Zwangsabgabe werde ich gezwungen fragwürdige Programme in Fernsehen und Radio zu finanzieren. Sogar die Nachrichten, die auf diesen Sendern gesendet werden sind keine neutrale Berichterstattung mehr, sondern Stimmungsmache. Wie kann es sein, dass ein Staat im 21. Jahrhundert in Europa noch Zwangsabgaben von seinen Bürgern verlangen kann?
1 Gegenargument Anzeigen
    Geldverschwendung
Vorschlag: Ein einziger Sender: mehrmals täglich Nachrichten und Bundestag-Liveübertragung und ansonsten nur wichtige Informationen für den Katastrophenfall. DAS entspräche dem Bildungsauftrag und wäre mit ein paar Cent im Momat finanzierbar. Was haben überteuerte Fernsehproduktionen, Fussballrechte und hohe Gehälter mit Bildung zu tun?
Quelle: Gesunder Menschenverstand
1 Gegenargument Anzeigen
Privatautonomie einfach erklärt. 1.) Vorrausgesetzt legal 1.1 Ich will 1.2 Ich nutze 1.3 Ich zahle 2 Ich will NICHT 2.1 Ich nutze NICHT 2.2 Ich zahle NICHT! Sonst könnte ja Jeder kommen und Fremde mit einseitigen Verträgen zumüllen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ungleichheit
Artikel 3 (1) GG "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich." Hiergegen verstösst der Rundfunkstaatsvertrag: Ich bin student, wohne alleine, bekomme kein Bafög. Nun soll ich mehr als meine Kommilitonen zahlen, die in WGs wohnen und sich die kosten teilen können? Andere Studenten bekommen Bafög und müssen gar nicht erst zahlen. Wo ist hier die Verhältnismäßigkeit?
Quelle: GG Art. 3 Abs. 1
1 Gegenargument Anzeigen
    Zwangsabgabe
Fortsetzung: 3. die öffentlich-rechtlichen Sender trotz Zwangsabgabe weiterhin Werbung schalten, um ihren Finanzierungsbedarf zu decken (§14 RStV). Die privaten Sender machen es vor, wie es ohne Zwangsabgabe geht. 4. man sich gegen diese Zwangsabgabe nicht wehren kann, sondern auch noch mit Säumniszuschlägen, Zinsen und Zwangsvollstreckung konfrontiert wird (§§ 9 Abs. 2 Punkt 5 RBeitrStV). Stattdessen könnten die öffentlich-rechtlichen Sender doch auch einfach ihre Sender abschalten, wenn nicht gezahlt wird. Aber sie wissen wohl, dass sie den kürzeren ziehen würden.
Quelle: Rundfunkstaatsvertrag
0 Gegenargumente Widersprechen
    Datenübermittlung
Es ist ein Unding, dass 1. ein eigens geschaffener Rundfunkbeitragsstaatsvertrag die Datenübermittlung durch Meldebehörden legitimiert. Eine Auskunft- bzw. Übermittlungssperre greift nicht, was das Recht auf informationelle Selbstbestimmung untergräbt. 2. neben dem Vor- und Nachnamen sowie der aktuellen Adresse auch frühere Namen, Tag der Geburt, frühere Anschrift, Tag des Ein- und Auszugs sowie der Familienstand übermitteln werden. Diese Daten sind privat und für das Eintreiben des Beitrags pro Haushalt (!) irrelevant. 3. die öffentlich-rechtlichen Sender trotz Zwangsabgabe....
Quelle: Rundfunkbeitragsstaatsvertrag
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Rechtsgültog?
Jedes Bundesland müsste eine eigene Petition an die Landesfunkanstalt richten, wenn der Beitragszahler überhaupt gehört werden soll. Ansonsten ist die GEZ rechtlich sowieso nicht haltbar. Bitte mal unter mmnews nachsehen. Dort gibt es verblüffende Argumente.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die vielen Landesrundfunkanstalten, die vielen 3. Programme, Intendanten, Programmchefs, sonstigen Führungskräfte, tausenden Mitarbeitern, Künstlern usw. Außerdem die vielen Firmen die im Dunstkreis o.g. Institutionen groß geworden sind, mit Dienstleistungen aller Art. Alles bezahlt von euren GEZ-Gebühren. Das kann man nicht so einfach vernichten. Das hat Bestand, bezahlt befälligst ohne zu murren! Qualitätsmedien sind nicht zum Nulltarif zu bekommen. Die Wahrheit har ihren Preis! Und der ist hoch! Jawoll!
3 Gegenargumente Anzeigen
Unterschreibt lieber eine vielversprechende Petition, wo man gut sieht, wofür die GEZ-Zwangsabgabe verschwendet wird: abschaffung-der-rundfunkbeitragsgebuehren-wofuer-diese-gebuehren-u-a-verwendet-werden. Auch gibt es 4 Länderpetitionen (für Sachsen, Berlin, Brandenburg und Thüringen), die alle heißen ard-zdf-so-gez-nicht-weiter. Da GEZ Ländersache ist, sollte man die Petition für richtiges Bundesland unterzeichnen. Lest die gute Begründung dort und entscheidet euch für Unterstützung und Weiterleitung an Freunde und Kollegen.
Quelle: www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-rundfunkbeitragsgebuehren-wofuer-diese-gebuehren-u-a-verwendet-werden://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-rundfunkbeitragsgebuehren-wofuer-diese-gebuehren-u-a-verwendet-werden" rel="nofollow">www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-rundfunkbeitragsgebuehren-wofuer-diese-gebuehren-u-a-verwendet-werden www.openpetition.de/petition/online/ard-zdf-so-gez-nicht-weiter
0 Gegenargumente Widersprechen