Pro

What are arguments in favour of the petition?

Ein witzig gemachtes satirisches Video. Als Werbung ist es sexistisch und diskrimminierend. Es würdig sowohl Männer als auch Frauen herab. Es wird der Eindruck vermittelt, Männer gehören nunmal nicht an den Herd oder ins Kinderzimmer. Das kriegen die nämlich eh nicht hin. Dafür gibt es "Mama". Männer müssen auch nicht gut aus sehen (schön sein). Das müssen nur Frauen. Die armen Kinder, die tagtäglich von Vätern betreut werden - gut dass es "Mama" gibt (und auf dem Sofa sitzend lächelt). Dafür gibt es ein Danke und glückliche Kinder. Und für die Väter einen mitleidigen Blick.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    nicht gut für kinder
besonders für trennungskinder ist dieser spot fatal - Aus kinderpsychologischer Sicht ein pädagogisches Fiasko!!!! die überspitzte Darstellung von Missgeschicken ist nicht das Problem, darüber kann man noch schmunzeln - Doch die Botschaft dahinter kommt aus Kindermund - Kindern wird vermittelt der wichtigste Mensch im Leben ist die Mutter und Väter sind eklige gefühllose Versager - das ist schlimm und nicht lustig - der spot läuft im kino vor kindern!!!! als mutter bin ich schockiert -
0 Counterarguments Reply with contra argument
    instrumentalisierter Hass
Es wird Hass als Element genutzt um Profit zu machen. Insbesondere in der deutschen Geschichte hat sich gezeigt wohin instrumentalisierter Hass führt.
Source: Deutsche Geschichte des 19. Jahrhunderts
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Kirche im Dorf
Natürlich kümmern sich Väter heute um ihre Kinder. Wer noch an alte Rollenklischees hängt und sich durch EDEKA bestätigt fühlt, hat ganz andere Probleme. Macht Euch mal locker, Männer und lacht darüber. Manches von dem Gezeigten ist Euch auch schon passiert (und Müttern auch).
Source: mein gesunder Menschenverstand
4 Counterarguments Show
    Keine Gesellschaft der Dauerbeleidigten!
Stärke und Güte zeigen sich darin, nicht gleich empört, beleidigt und verletzt zu sein - sondern darüber hinwegzusehen und darüber zu lachen. Vorbild zu sein bedeutet, diese Werte zu leben und diese Petition nicht zu unterschreiben und so dazu beizutragen, dass es weniger Dauerempörte, -beleidigte und -verletzte gibt - sondern wieder mehr ehrlichen Diskurs, Diskussion und Streit.
2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now